Home / Buzz / Stars & Entertainment / "Es wird einfach nie richtig sein" - Michelle Williams spricht über Heath Ledgers tragischen Tod

© Getty Images
Buzz

"Es wird einfach nie richtig sein" - Michelle Williams spricht über Heath Ledgers tragischen Tod

von Maike Schwinum Veröffentlicht am 30. November 2016

Zeit heilt eben nicht alle Wunden.

Es ist kaum zu glauben, aber der tragische Tod von Schauspieler Heath Ledger ist nun schon fast 9 Jahre her. Der Hollywood-Star starb im Alter von 28 Jahren durch einen tödlichen Mix aus Medikamenten. Er ließ seine ehemalige Lebensgefährtin Michelle Williams und die gemeinsame Tochter Matilda zurück.

Heute ist Matilda 11 Jahre alt und kennt fast ausschließlich das Leben mit einer alleinerziehenden Mutter. Williams, die den Tod ihres früheren Partners nur schwer verkraftet hat, spricht nun im 'Porter Magazine' darüber, wie sie das Leben als Single-Mutter meistert und wie ihre Tochter mit dem Tod ihres Vaters umgeht.

"Ich habe nicht erwartet, dass ich mit 36 Jahren und einer elfjährigen Tochter noch auf dem Markt bin", sagt die Schauspielerin. "So habe ich mir das nicht vorgestellt." Seit ihre letzte Beziehungen zu Spike Jonze ebenfalls ein Ende fand, ist Williams Single. Doch eilig hat sie es nicht, einen neuen Partner zu finden, erklärt sie dem Mode-Magazin: "Ich bin glücklich mit mir selbst."

"Es wird einfach nie richtig sein."

Williams und Ledger lernten sich 2004 kennen und trennten sich im September 2007 nur wenige Monate vor Ledgers unerwartetem Tod. Über die Zeit hat Williams gelernt, den tragischen Verlust zu akzeptieren. "Für so ziemlich alles, glaube ich, dass es sich nicht lohnt, gegen die Umstände anzukämpfen", so die 36-Jährige. "Ich akzeptiere, wo man ist und wo man war"

Allerdings gibt es bei dieser emotionalen Philosophie auch Ausnahmen, wie Williams erklärt. Denn die Tatsache, dass Matilda ihren Vater nicht mehr hat, ist für sie nicht zu akzeptieren oder wirklich zu verarbeiten. "Ich denke, es wird einfach nie richtig sein", sagt die Mutter.

Zeit heilt eben nicht alle Wunden - das musste Williams auf schmerzhafte Weise lernen. Und wir fühlen mit ihr.

Diese Stars zeigen ihren Nachwuchs:

Auch auf gofeminin: Promi-Kinder: Diese Stars zeigen ihren süßen Nachwuchs

Promi-Kinder: Stars zeigen ihren Nachwuchs © Twitter/Twitpic
von Maike Schwinum