Home / Buzz / Stars & Entertainment / Miranda Kerrs Leben als Mutter lehrte sie, Prioritäten zu setzen

© Getty Images
Buzz

Miranda Kerrs Leben als Mutter lehrte sie, Prioritäten zu setzen

von Redaktion Veröffentlicht am 30. Juli 2014

Miranda Kerr setzt in ihrem Leben als Mutter mittlerweile neue Prioritäten, um mehr Zeit mit ihrem Sohn verbringen zu können.

Model Miranda Kerr will mehr Zeit mit ihrem Sohn verbringen. Die Australierin kann seit der Geburt ihres Sohnes Flynn - den sie mit Ex-Mann Orlando Bloom bekam - besser Prioritäten setzen.

Gegenüber der mexikanischen 'Marie Claire' erklärte sie: ''Die Zeit als Mutter hat mich viel gelehrt, vor allem, wie ich meinen Tag zu planen habe, um am Ende noch genug Zeit für meinen Sohn zu haben. Es ist wichtig für mich, eine Balance zwischen Arbeit und Muttersein zu finden.''

Der brünetten Schönheit liegt es am Herzen, Arbeit und Familie unter einen Hut zu bekommen. ''Ich versuche alles zu geben, in erster Linie für meinen Sohn, aber auch für meine Kunden. Mein eigene Kosmetiklinie 'Kora Organics' darf ich nicht vernachlässigen'', sagt Kerr.

Wenn sie nach einer Phase voller Termine dann wieder voll und ganz für den Dreijährigen da sein kann, genießt Kerr das besonders. ''Ich bin besser organisiert als zuvor und das ist sehr gut für mich, da ich die nächsten zwei Jahre voll verplant habe. Dennoch nehme ich mir oft ein paar Tage frei, um intensiv Zeit mit Flynn zu verbringen. Dann lesen oder malen wir zusammen. Diese besonderen Momente sind sehr wichtig. Ich arbeite nicht härter, aber sehr viel mehr als Mutter'', so die 31-Jährige weiter.

Miranda Kerr und Söhnchen Flynn © Getty Images
von Redaktion

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam