Home / Buzz / Stars & Entertainment / Die Drag Queen, die Geschichte schreibt: Wir haben Miss Fame zum Interview getroffen

Buzz

Die Drag Queen, die Geschichte schreibt: Wir haben Miss Fame zum Interview getroffen

von Maike Schwinum Veröffentlicht am 21. Februar 2017

Wir haben die Drag Queen und Botschafterin für L'Oréal Paris auf der Berlinale getroffen und wollten mal wissen, wie es sich anfühlt, Geschichte zu schreiben.

Wir sind immer große Fans von Marken, die sich trauen, alte Traditionen zu brechen und neue Wege abseits der Norm einzuschlagen. Ob die erste Plus-Size-Schönheit auf dem Cover der 'Sports Illustrated', eine Kosmetikmarke, die mit einem männlichen Botschafter wirbt oder das erste Model mit Downsyndrom auf der New York Fashion Week - wir leben in dem Jahrzehnt, in dem Regeln dafür da sind, um gebrochen zu werden.

Genau deswegen feiern wir auch L'Oréal Paris, denn der französische Kosmetikhersteller hat sich niemand Geringeres als eine US-amerikanische Drag Queen als Markenbotschafterin ins Boot geholt. Miss Fame ist aus der Reality-Show 'RuPaul's Drage Race' bekannt - eine Art GNTM für Drag Queens - und unter anderem das neue Gesicht der Make-up-Marke.

Mit bürgerlichem Namen heißt Miss Fame Kurtis Dam-Mikkelsen, ist 31 Jahre alt und arbeitete sogar als Männermodel, bevor er in seine Rolle als Miss Fame schlüpfte. Die ist heute auf Instagram ein absoluter Star, macht Musik und startet weltweit voll durch.

Umso mehr haben wir uns gefreut, dass wir uns im Rahmen der Berlinale mit der Drag Queen hinsetzen und ganz entspannt quatschen durften. Sie hat uns verraten, wie sie sich als erste Drag Queen Markenbotschafterin fühlt und was ihr Geheimnis in Sachen Selbstbewusstsein ist.

Wie fühlt es sich an, als erste Drag Queen Botschafterin für L'Oréal Paris zu sein?

Ich fühle mich geehrt. Das ist wirklich bahnbrechend. L'Oréal Paris hat etwas gewagt, was vorher noch niemand getan hat. Wir brauchen solche Menschen, die neue Wege weisen und zeigen: Wir machen keine Schritte rückwärts. Wir schreiben Geschichte. Wir bewegen uns vorwärts. Wir akzeptieren Schönheit und Glamour für das, was es ist.

Ich bin vielleicht ein Mann hinter dieser Illusion, hinter diesem Glamour - na und? Wenn es gut aussieht, dann sieht es gut aus. Ich bin immer der Meinung: Wenn es gut aussieht - nichts wie ran! Aber das bedeutet nicht, dass Schönheit ein bestimmtes Ideal hat.

Vielleicht haben wir schon zu oft dieselbe Art von Schönheit gesehen. Warum haben wir also noch nicht DIESE Art gesehen? Ich bin froh, dass es jetzt gerade passiert, denn so kann ich meine Geschichte erzählen und dabei Make-up präsentieren. Denn die Wahrheit hinter dieser Illusion? Eine ganze Menge Make-up.

Ohne welches Beauty-Produkt kannst du nicht das Haus verlassen?

Alles von der 'Infallible' Linie von L'Oréal Paris! Die Produkte sind langlebig und sorgen für langen Halt - und das brauche ich. Wir alle brauchen Make-up, was den ganzen Tag hält.

Was ist deiner Meinung nach der Schlüssel zu mehr Selbstbewusstsein?

Selbstbewusstsein kommt aus unserem Inneren. Du musst von dir selbst Besitz ergreifen. Natürlich habe ich Makel und Dinge, die ich an mir selbst nicht mag. Aber was tue ich? Ich betone einfach die Dinge an mir selbst, die ich schön finde. Es geht wirklich einfach darum, deine Vorzüge zu feiern.

Aber du musst auch deine Persönlichkeit durchscheinen lassen. Wenn ich hier nur als Schaufensterpuppe stehen würde und den Leuten außer meinem Glamour nichts bieten würde, würden sie sich ziemlich schnell langweilen. Ich will nicht nur einen kurzen Moment erleben, der dann verschwindet. Ich will ein Statement machen.

Hast du eine Botschaft an alle jungen Frauen und Männer, die noch immer damit kämpfen, sich selbst zu akzeptieren und zu lieben?

Es gibt so viele junge Menschen, die so viel durchmachen. Wie auch immer du dich selbst identifizierst - du sollst wissen, dass es jemanden gibt, der sich für dich stark macht. Der deinen Weg für dich gegangen ist.

Ich habe auch mit mir selbst gerungen, ich bin schon an meine Grenzen gestoßen, ich bin zurückgewiesen worden, ich hatte Angst. Aber dann habe ich meine Gemeinschaft entdeckt und habe dort Liebe und Akzeptanz gefunden.


Also umgebe dich mit den Menschen, die dich aufbauen, die dich so akzeptieren wie du bist. Die Menschen sagen oft, "Es wird besser." Und das wird es wirklich!

Noch mehr Inspiration:

Auch auf gofeminin: Humorvoll & weise: Die schönsten Zitate für das Leben

Zitate fürs Leben © iStock
von Maike Schwinum