Home / Buzz / Stars & Entertainment / Peaches Geldof: 'Besessen' von US-Sänger mit Drogenproblemen

© Getty Images
Buzz

Peaches Geldof: 'Besessen' von US-Sänger mit Drogenproblemen

von Heike Schmidt Veröffentlicht am 2. Mai 2014

Nachdem als Todesursache eine Überdosis Heroin festgestellt worden war, sucht die Polizei nach der Person, die Peaches Geldof die Droge besorgt hat. Bei den Ermittlungen um den Tod der 25-Jährigen kam auch ans Licht, dass die junge Mutter in den letztenTagen vor ihrem Tod eine Faszination für den verstorbenen US-Sänger Eliott Smith entwickelt hat, der unter Drogen- und Alkoholproblemen litt.

Peaches Geldof © Getty Images

Nachdem festgestellt wurde, dass Peaches Geldof verstarb, nachdem sie Heroin konsumiert hatte, ist nun eine polizeiliche Untersuchung in Gange. Es soll herausgefunden werden, wer die Mutter von zwei kleinen Kindern mit der Droge versorgt hat. Auch ihr Ehemann Thomas Cohen (23) soll im Zuge der Ermittlungen befragt werden. Viele Fragen wirft auch die Tatsache auf, dass in Geldofs Haus von den Behörden kein Drogenbesteck oder Ähnliches gefunden wurde. Der Verdacht liegt nahe, dass zuvor entsprechende Utensilien beseitigt wurden.

Was außerdem im Rahmen der Untersuchungen bekannt wurde: Peaches Geldorf entwickelte sich in den letzten Tagen vor ihrem Tod in einen obsessiven Fan des verstorbenen US-Sängers Eliott Smith. Ihre Playlist, die sie auch öffentlich machte, umfasste ausschließlich Smiths Lieder. Außerdem soll sie ihn als "verwandte Seele" bezeichnet haben. Eliott Smith starb im Alter von 34 Jahren im Jahr 2003. In seinen Songs machte er häufig seine Drogensucht und Alkoholkrankheit zum Thema.

von Heike Schmidt

Das könnte dir auch gefallen