Home / Buzz / Stars & Entertainment / Was macht echte Powerfrauen aus? Charlize Theron & Emily Blunt verraten es uns im Interview

© Universal
Buzz

Was macht echte Powerfrauen aus? Charlize Theron & Emily Blunt verraten es uns im Interview

von Maike Schwinum Veröffentlicht am 4. April 2016

Ihr neuer Film 'The Huntsman & The Ice Queen' ist ein Actionstreifen, bei dem vor allem die Frauen den Ton angeben - das gefällt uns!

Am 7. April 2016 kommt die langersehnte Fortsetzung von 'Snow White and the Huntsman' (2012) in die Kinos. Das Action-Abenteuer mit dem Titel 'The Huntsman & The Ice Queen' erzählt die Vorgeschichte des ersten Films. Dabei begegnen uns bekannte Gesichter aus dem ersten Teil wie Charlize Theron und Chris Hemsworth, aber auch neue Charaktere wie die von Emily Blunt und Jessica Chastain.

​In dem Film dreht sich alles um Freya, die Schwester der bösen Königin Ravenna, die nach einem bitteren Verrat das Reich ihrer Familie verlässt, um in ihrem eigenen eisigen Palast eine Armee heranzuziehen. Sie stiehlt Kinder aus Dörfern, die sie erobert, und trainiert sie, bis sie kampfbereite Huntsmen sind. Zu den Huntsmen zählen auch Eric und Sara - zwei Krieger, die Gefühle füreinander entwickeln und somit das oberste Gesetz von Eiskönigin Freya brechen: Du sollst nicht lieben! Beide werden verstoßen und stellen sich Jahre später Freyas Heer entgegen, um den magischen Spiegel, in den Ravenna mittlerweile von Snow White verbannt wurde, zu zerstören.

Wir durften zwei der Powerfrauen, die in dem Streifen dominieren, zum Interview treffen: Charlize Theron und Emily Blunt. Beide sind beim Dreh sichtlich gute Freunde geworden und hatten eine Menge zu erzählen - vor allem dann, wenn es darum ging, wie böse ihrer Charaktere im Film waren. Daran hatten sie nämlich jede Menge Spaß. "Wir konnten wirklich viel rauslassen beim Dreh", meint Charlize im Gespräch mit gofeminin. "Jetzt sind wir viel netter."

Abenteuer- und Fantasy-Fans kommen in dem Streifen, dessen Regie der Franzose Cedric Nicolas-Troyan übernahm, gleichermaßen auf ihre Kosten. Es gibt irre Spezialeffekte, blutige Kämpfe und dazu jede Menge Humor. Doch neben dem traumhaften Chris Hemsworth in engen Lederhosen gibt es in 'The Huntsman & The Ice Queen' vor allem große Mengen an Frauenpower zu bewundern.

Deshalb haben wir bei Charlize und Emily auch gleich mal nachgefragt, ob sie diese Art der Repräsentation von starken, selbstständigen Frauen in Actionfilmen für besonders wichtig halten. "Ja, auf jeden Fall", sagt Emily Blunt. "Das ist auch das, was mir an dem Film besonders gefallen hat. Die wirklich tollen und komplexen Rollen von Frauen. Alle sehr unterschiedlich, aber kein bisschen wässrig oder nur da, um einen Mann zu unterstützen."

Ihre Kollegin Charlize sieht das ähnlich: "Es waren drei wirkliche Powerfrauen: Emily, Jessica und ich. Ich möchte fast sagen, dass ich den Film auch nur deswegen gemacht hätte, ohne das Drehbuch zu lesen - weil das so selten der Fall ist! Die meiste Zeit in unserer Karriere sind wir die einzige Frau am Set, umgeben von lauter Männern."

Und wie war die Zusammenarbeit mit Hollywood-Traumtyp Chris Hemsworth bei so viel Frauenpower? "Er kann gut mit Frauen", meint Charlize. "Aber wir haben es ihm nicht leicht gemacht." Das bestätigt auch Emily: "Es war, als hätte er drei Schwestern. Wir haben ihn ein wenig gequält. Ich glaube, er dachte, es wird total spaßig und wir würden vielleicht mit ihm flirten. Aber nein." Armer Chris - oder? "Nein, glücklicher Chris!", erwidert Emily lachend.

Es wird auf jeden Fall deutlich, dass die beiden Schauspielerinnen beim Dreh wirklich gute Freunde geworden sind. Und das ist wohl nur einer der vielen Gründe, warum man sich den zweiten Teil dieser Abenteuer-Saga auf gar keinen Fall entgehen lassen sollte!

von Maike Schwinum