Home / Living / Reise / Die kennt ihr noch nicht! Das sind die jeweils zweitcoolsten Orte der Welt

© Getty Images
Living

Die kennt ihr noch nicht! Das sind die jeweils zweitcoolsten Orte der Welt

von Inga Back Veröffentlicht am 24. Oktober 2019

Weltberühmte Sehenswürdigkeiten ziehen massenweise Touristen an. Der Wunsch der Menschen Orte zu entdecken, die noch nicht von Touristen überlaufen sind, wird aber immer größer. Eine erste tolle Anlaufstelle sind daher einfach mal die jeweils zweitbesten Sehenswürdigkeiten. Wir verraten euch die vier besten zweitplatzierten Orte auf der Welt.

Bei Wettbewerben aller Art kennt immer jeder den Sieger. Den Zweitplatzierten merkt sich dagegen niemand. Das wollen die Reisexperten von Urlaubspiraten.de ändern. Denn es gibt so viele wundervolle Orte auf dieser Welt, die aber leider keine Berühmtheit erlangen, weil sie eben nur die zweitgrößten, zweithöchsten oder zweitlängsten sind. Deshalb zeigen wir euch hier vier der zweitspekulärsten Orte aus ihrem Ranking.

Der zweithöchste Turm der Welt: Tokyo Skytree

Der Burj Khalifa ist ein Wolkenkratzer in Dubai und mit 828 m das höchste Gebäude der Welt. Das zweithöchste Gebäude kennt aber kaum jemand. Es ist der Tokyo Skytree, der es auf satte 634 m schafft. Nur zum Vergleich: Das One World Trade Center in New York schafft es nur auf 541,3 m inklusive Spitze.

Ein Ausflug zur Aussichtsplattform des Tokyo Skytree lohnt sich also alle mal. Der Fernseh- und Rundfunk-Sendeturm bietet einen spektakulären Ausblick auf Japans Hauptstadt. Besonders beeindruckend sind die funkelnden Lichter der Millionenmetropole aber natürlich im Dunkeln.

Die zweitlängste Hängebrücke der Welt: Highline 179

Die längste Händebrücke der Welt für Fußgänger ist die Europabrücke in der Schweiz. Sie ist 494 m lang und durch das Trittgitter blickt man teilweise in einen schwindelerregenden 85 m tiefen Abgrund. Wer sich das nicht vorstellen kann: Habt ihr schon einmal auf dem 10 m Sprungbrett im Schwimmbad gestanden? So hoch mal 8.

Die Highline 179 in Österreich kommt mit 406 m ganz schön nah an die Europabrücke ran. Sie toppt die Europabrücke allerdings, wenn es um die Höhe der Brücke geht. Die Highline 179 hängt nämlich auf satten 114 m Höhe. Das wären also noch einmal etwa drei 10 m Sprungbretter mehr! Damit ist die Highline 179 definitiv nur etwas für Schwindelfreie.

Die zweitgrößte Statue der Welt: Laykyun Setkyar Statue

Die Buddha-Statue Laykyun Setkyar in Myanmar ist mit knapp 116 m die zweithöchste Statue der Welt. Zum Vergleich: Die Freiheitsstatue in New York City ist nur 46 m hoch. Damit würde sie 2,5 Mal in die Buddha-Statue passen! Und dabei ist die Buddha-Statue Laykyun Setkyar immernoch nur die zweitgrößte Statue der Welt.

Die Statue wurde erst 2008 fertiggestellt und ist damit recht neu und modern. Im Innern können Besucher mit einem Aufzug in den 27. Stock fahren.

Das zweitgrößte Schloss der Welt: Palais du Louvre

Das Louvre-Museum in Paris kennt wohl jeder. Dass der Louvre sehenswert ist, ist ebenfalls keine Neuigkeit. Die Architektur, die überwältigenden Kunstwerke – der Louvre ist in mehrfacher Hinsicht weltberühmt. Was jedoch viele nicht wissen, ist, dass es das zweitgrößte Schloss der Welt ist.

Das größte Schloss der Welt ist die Wiener Hofburg mit einer Fläche von 240.000 m². Der Palais du Louvre liegt mit 210.000 m² auf Platz 2. Dabei wird jedoch das ganze Areal mit allen dazugehörigen Gebäuden gezählt. Ein Standard-Fußballfeld würde etwa 29 Mal in die Fläche des Louvre passen.

Akropolis, Uluru und Co: 15 Sehenswürdigkeiten, die einen deutschen Zwilling haben

Weitere coole Reisetipps findest du hier:

Last-Minute-Städtetrip! Hierhin könnt ihr im Herbst besonders günstig reisen

Kultur pur! Die schönsten (noch unbekannten) Reiseziele in Europa

Brückentage 2020: So verdreifacht ihr eure Urlaubstage!

von Inga Back