Home / Living / Reise / Inselhopping in Kroatien: Die besten Insidertipps

© iStock
Living

Inselhopping in Kroatien: Die besten Insidertipps

von Esther Tomberg Veröffentlicht am 21. Juli 2016
54 820 mal geteilt

Auf geht's ins Land der tausend Inseln. Erlebt Kroatien einfach mal anders und hüpft von einer Insel zur Nächsten. Inselhopping nennt sich das und ist gerade total angesagt!

Historische Bauten und moderne Architektur. Günstige B&Bs und luxuriöse Wellnesstempel. Traumhafte Küsten und einsame Inselwelten. Kroatien hat wirklich für jeden Urlaubs-Typ das richtige Fleckchen zu bieten.

Abwechslungsreiche Landschaften, türkisblaues Wasser und malerische Städtchen machen das Land an der Adria zu einem echten Urlaubsgeheimtipp!

Inselhopping in Kroatien: Das Wichtigste vorneweg

Kroatien lockt mit über 1200 unterschiedlichen Inseln. Allerdings sind nur 67 davon bewohnt oder touristisch erschlossen. Die meisten dieser fast 70 Inseln sind sehr gut per Fähre zu erreichen.

Die einzigartige und vielfältige Inselwelt Kroatiens ist ein Traum für Bootsfahrer und Segler. Inselhüpfen in Kroatien lässt sich aber auch wunderbar per Rad und per Schiff angehen. So könnt ihr die faszinierende Inselwelt kennenlernen und an einsamen Buchten und malerischen Fischerorten spontane Stops einlegen.

Bleib locker! Wertvolle Tipps fürs Inselhüpfen in Kroatien

​Falls ihr euch vor der Abreise eine konkrete Route überlegt, solltet ihr aber in jedem Fall genug Spielraum einplanen. Die Abfahrten der Fähren sind oft nicht verlässlich. Verspätungen oder andere Ablegestellen sind hier keine Seltenheit.

Mit einer entspannten Grundeinstellung, viel Gelassenheit und Flexibilität wird euer Inselhüpfen in Kroatien aber garantiert zur unvergesslichen Zeit.

Damit ihr bei so viel Auswahl nicht den Überblick verliert, stellen wir euch die schönsten Inseln und die besten Routen für euer Inselhüpfen in Kroatien vor:

Galešnja - Die Insel der Liebenden

Wie gemacht für Verliebte! Die unbewohnte Insel Galešnja sieht von oben aus wie ein Herz. Die Insel ist in Privatbesitz, kann aber für romantische Picknicks und Tagesausflüge gemietet werden. Es gibt nur zwei kleine Anlegestellen für Boote und einen kieseligen Sandstrand.

Entdeckt wurde die Insel erst vor wenigen Jahren durch Google Earth. Die Mini-Insel ist nur circa 0,13 Quadratkilometer groß und 600 Meter vom Festland entfernt. Früher diente Galešnjak bei Sturm als Zufluchtsort für Fischer.

Murter - Die Party-Insel

Diese Insel liegt nur 20 Meter vom Festland entfernt und ist durch eine Brücke verbunden. Jeden Sommer finden hier zahlreiche Festivals statt. Rund 5.000 Einwohner leben hier. Trotz der vielen Party-Touristen bietet Murter viele unberührte Traumbuchten mit feinem Sand und kristallklarem Wasser.

Rab - Insel der Glücklichen

Rab gehört eindeutig zu den schönsten Inseln der gesamten Adria. Daher ist sie auch die Lieblingsinsel der Deutschen. Mediterranes Klima, atemberaubende Buchten und wunderschöne Orte erklären die große Beliebtheit. Die guten Fährverbindungen von Rijeka und Stinica ermöglichen eine unkomplizierte Anreise.

Der Hauptort der Insel lädt mit einer großen Kirche, schmalen Gassen und einem wunderschönen Hafen zum Spazieren ein. Während die Küste Kroatiens oftmals felsig ist, bietet Rab die schönsten Sandstränden des Landes.

Vor allem im Norden und Westen gibt es noch viele ruhige Buchten fernab von Menschenmassen. Dichte Wälder, über 100 Kilometer Wanderwege und über 80 Kilometer Radwege bieten jede Menge Freizeitaktivitäten. Das Bergmassiv Kamenjak lockt in 400 Metern Höhe mit spektakulären Ausblicken.

​Mljet - Insel für Naturverbundene

Die Insel eignet sich perfekt für einen Tagesausflug in den Nationalpark. Aber auch ein Besuch der idyllischen Dörfer am Meer und der kleinen Orte im Innern der Inseln lohnen sich in jedem Fall. Die unberührte Natur der gesamten Insel und die Abgeschiedenheit machen Mljet​ zum perfekten Urlaubsziel für Ruhesuchende und Verliebte.

Silba - Insel der Ruhe

Das Paradies auf Erden findet ihr auf der Insel Silba. Hier gilt ganzjährig autofreie Zone und von Juli bis August sind sogar Fahrräder verboten. Einsame Buchten, weiße Strände und kristallklares Meer versprechen Urlaubsfeeling pur. Zu den Stränden gelangt ihr am besten per Boot oder zu Fuß. Silba erreicht ihr per Fähre oder mit einem Segelboot.

Hvar - Insel der Promis

Die malerische Insel gehört zu den schönsten Inseln der Welt und ist beim Inselhüpfen in Kroatien daher ein Muss! Der Großteil der 13.000 Einwohner von Hvar lebt vom Weinanbau, Fischfang und Tourismus. Mit der Fähre geht es von Split zwei Stunden nach Hvar. Alternativ schaffen es Schnell- und Taxi-Boot in einer Stunde.

Hvar ist vor allem beim internationalen Jet-Set sehr beliebt. Hoch über der Stadt befindet sich eine große Festung. Im Hafen liegen imposante Yachten. Die Insel trumpft mit mediterranem Klima, abgelegenen Buchten und wunderschönen Stränden auf.

Sportbegeisterte kommen auf zahlreichen Wanderwegen auf ihre Kosten. Weit bekannt ist Hvar für hochwertiges Olivenöl, besten Wein und duftenden Lavendel. Über 2000 Jahre Geschichte der Insel brachten abwechslungsreiche Sehenswürdigkeiten und vielfältige Naturdenkmäler hervor.

Krk - Insel der Familien

Die goldene Insel ist durch eine Brücke mit dem Festland verbunden und somit leicht zu erreichen. Krk lockt mit vielen Geschäften, Cafés und Restaurants Besucher aus aller Welt auf die Insel. Die wunderschönen Buchten sind vor allem bei Familien beliebt. Besonders das flach ins Meer abfallende Strandgebiet Drazica ist toll für Kinder. Die sehenswerte Uferpromenade am Hafen ist perfekt für einen schönen Abendspaziergang.

Lošinj - Insel des Duftes

Über 300 Sonnentage im Jahr bietet dieses Insel-Schmuckstück. Durch die warmen Temperaturen gibt es hier mehr als tausend Pflanzenarten zu entdecken. Ungefähr 7000 Einwohner leben auf der Insel, die südwestlich der Insel Cres am Anfang der Kvarner Bucht liegt.

Wer Action sucht, statt sich nur am Strand zu sonnen, kann sich mit Wandern oder Segeln die Zeit vertreiben. Auch Tauchen ist super angesagt. Die Unterwasserwelt bietet Korallen, Muscheln und Fischschwärme. Alle Kulturinteressierten können auf Lošinj viele historische Gebäude, Galerien und Museen entdecken. Nicht verpassen sollte man die Statue des griechischen Athleten Apoxyomenos.

Susak - Insel der Kiter

Susak ist der Hotspot für alle Wassersportler. Kiten und Tauchen wird hier groß geschrieben. Die kleine Insel im Westen von Lošinj richtet einmal im Jahr das Air & Art Festival aus. Hier messen sich die größten Stars der Kite-Szene.

Taucher können sich ins Abenteuer stürzen und zwei Schiffswracks erkunden. Fernab der Wassersportler leben im einzigen Ort der Insel knapp 200 Menschen. Nach Susak reist ihr per Schiff von Rijeka und Mali Lošinj.

Palagruža - Insel der Einsamen

68 Seemeilen südlich von Split liegt Palagruža. Die Insel ist ein Naturreservat und bietet eine vielfältige Flora und Fauna. Auf einem 90 Meter hohen Berg ragt der Leuchtturm Palagruza. Im Meer um Palagruza findet man zahlreiche Fische. Allerdings ist Tauchen hier verboten. Auf kilometerlangen Wanderwegen kommen alle sportlich Aktiven auf ihre Kosten. Auf einem Wanderweg gelangt man auch zu einem der schönsten Strände der Adria, dem Juzno Zlato.

Šolta - Insel der Biker

Šolta liegt ganz in der Nähe von Split. Die malerische Insel ist kaum erschlossen und ein perfekter Spot für Mountainbiker und Wanderer. Viele Hügel und entlegene Wanderwege laden Sportler zu ausgedehnten Touren ein.

Verwunschene Dörfer und historische Ruinen machen Lust auf eine Entdeckungstour. Von Split kommt man per Fähre nach Šolta. Auf der Insel fahren ein paar Busse.

Vis - Insel der Geschichte

Wer Ruhe, Erholung und Entspannung sucht, ist hier goldrichtig. Lediglich zwei Orte - Vis Stadt und Komiza - beherbergen um die 3500 Bewohner. Ab Split fährt mehrmals täglich eine Fähre zur Insel. Dabei sollte man gute 2,5 Stunden einkalkulieren.

Schönster Strand der Insel ist der Strand Milena. Perfekt auch für Kinder, da das Wasser sehr flach ist. Historisch bietet Vis so einiges - auch unter Wasser. Auf dem Meeresboden liegt ein versunkenes Schiffswrack.

Brac - Insel des goldenen Horns

Die Insel ist durch ihre vielen Kiesel- und Sandstränden zum beliebten Reiseziel geworden. Zu den schönsten Stränden der Welt gehört der Zlatni Rat Beach. Azurblaues, kristallklares Meer und weißer Sandstrand lassen sonnenhungrige Herzen höher schlagen. Der bekannteste Strand an der Adria befindet sich in Bol an der Südküste der Insel. Zlatni Rat wird auch als goldenes Horn bezeichnet.

Bei Wind wird der Strand zu einem echten Surf-Spot. Von Split fahren die Fähren fast im Stundentakt zur Inselhauptstadt Supetar. Sumartin zählt zu den romantischsten Städtchen der Insel zählt. Die ruhigen Buchten der Insel mit herrlichen Badestellen werden größtenteils von Einheimischen besucht. Lediglich 800 Menschen leben hier.

Kroatien: Ein Urlaubsziel für Feinschmecker

Da das Land sowohl am Mittelmeer als auch auf der Balkan-Halbinsel liegt, trifft Mediterranes auf Balkan-Küche. Zu den heimischen Spezialitäten gehören Cevapcici mit Ajvar, der Schafsmilchkäse Paski Sir, Trüffel und hochwertiges Olivenöl. Bei den Zubereitungsarten steht das Grillen ganz weit vorne.

Immer noch Fernweh? Hier geht's zu den heißesten Beach-Adressen!

Auch auf gofeminin: Von Sylt bis Bora Bora: Traumstrände mit Fernweh-Garantie

Die schönsten Strände der Welt © iStock
von Esther Tomberg 54 820 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen