Home / Living / Reise / 10 Insider-Tipps für einen stressfreien Ausflug ins Disneyland Paris

© Disneyland Paris
Living

10 Insider-Tipps für einen stressfreien Ausflug ins Disneyland Paris

von Maike Schwinum Veröffentlicht am 15. Februar 2016
213 mal geteilt

Wir verraten euch, wie ihr lange Warteschlangen vermeidet, welche Shows ihr auf keinen Fall verpassen dürft und wie ihr eure Kleinen bei Laune haltet!

Wer schon einmal da war, weiß: Das Disneyland Paris ist ein magischer Ort. Sobald man durch die Tore tritt, schlägt das Herz höher und man fühlt sich, als wäre man in eine andere Welt eingetaucht. Man muss gar kein Kind sein, um zu wissen, wie zauberhaft ein Ausflug in das Land der Prinzessinnen, Feen und Mäuse ist. Und trotzdem ist das Disneyland Paris vor allem ein Ort, an dem Kinderträume wahr werden.

Eltern wissen aber auch, dass so ein Ausflug ins Disneyland Paris mit den Kleinen nicht immer ganz stressfrei über die Bühne geht. Lange Wartezeiten, schmerzende Füße und jammernde Kinder können allerdings mit ein paar einfachen Tipps und Tricks vermieden werden - wir verraten sie euch!

1. Entdeckt die verborgenen Highlights

Die wenigsten wissen von den etlichen verborgenen Highlights, die sich im Disneyland Park in Paris tummeln. Zum Beispiel die sogenannten "versteckten Mickeys" - Abbildungen der berühmten Maus-Silhouette finden sich überall im Park wieder. HIER findet ihr eine hilfreiche Quelle, um die Mickeys zu entdecken. Und es gibt auch noch mehr kleine Überraschungen, von denen nicht jeder weiß. Vielleicht entdeckt ihr sie ja!

2. Besorgt euch einen Buggy!

Ob ihr einen von zu Hause mitbringt oder euch im Park einen ausleiht - ein Buggy ist besonders für sehr junge Kinder im Disneyland Paris ein absolutes Muss. Denn bei der ganzen Lauferei werden die Kleinen schnell müde. Um dann Frustration zu vermeiden, könnt ihr sie stattdessen ganz einfach im Wagen schieben. Und keine Sorge: Es gibt an jeder Attraktion, jedem Shop und jedem Restaurant die Möglichkeit, den Buggy sicher zu abzustellen.

3. Nicht verpassen: 'The Forest of Enchantment'

Das Disney Musical-Abenteuer 'The Forest of Enchantment' im Disneyland Paris ist nicht nur ein absolutes Muss für jeden Disney-Fan, sondern auch ein spektakuläres musikalisches Highlight, das ihr nicht verpassen solltet. Die 25-minütige Show ist täglich im "Chaparral Theater" zu sehen und vereint einige bekannte Helden und -Heldinnen mit zauberhaften Disneysongs und einer mitreißenden Performance.

Balu, Pocahontas, Tarzan und viele mehr treten fast wie in einer Broadway-Inszenierung auf, und das lebendig wirkende Bühnenbild lässt den Zuschauer wahrhaftig in den magischen Wald eintauchen. Mit einer gelungenen Mischung aus Akrobatik und Gesang ist wirklich für jeden etwas dabei - ob jung oder alt!

4. Die Disneyland Paris App hat alle Infos

Für alle Smartphone-Besitzer ist die App für das Disneyland Paris ein absolutes Muss. Dort findet ihr nämlich aktuelle Informationen über Wartezeiten für Attraktionen und die Anfangszeiten von Shows und habt außerdem jederzeit einen GPS-fähigen Lageplan zur Hand. Aber denkt daran: Im Park gibt es kein Wlan, in den Hotels aber schon. Checkt also alle Infos, bevor ihr euch auf den Weg macht, um mobile Daten zu sparen.

5. Nutzt den 'FastPass'

Im Park gibt es die Möglichkeit, für bestimmte Attraktionen kostenlos Pässe zu bekommen, mit denen ihr einige Zeit später mit verkürzter - oder manchmal sogar ganz ohne - Wartezeit auf die Attraktion könnt. Meistens finden sich für diese sogenannten 'FastPasses' Geräte direkt neben dem Eingang zur Attraktion. Nutzt also unbedingt diesen kostenlosen Service, um euch bei besonders beliebten Fahrten die Wartezeit zu sparen!

6. Bequeme Schuhe und Kleidung sind ein Muss

Uns Erwachsenen ist ja meist klar, dass wir uns für einen Tag im Freizeitpark bequeme Schuhe und wettergerechte Kleidung einpacken müssen. Doch Kinder wollen im Disneyland Paris nur allzu gern in ihren Prinzessinnenkleidern, Disney-Kostümen und schicken Schuhen erscheinen. Wer jedoch nicht mit weinenden Kindern kämpfen möchte, denen die Füße wehtun, sollte sich das besser nochmal überlegen. Kompromiss: Bequeme Schuhe und Kleidung anziehen und das Prinzessinnenkleid einfach in einen Rucksack packen, mitnehmen und dann zwischendurch mal über die normalen Klamotten drüber ziehen.

7. Macht das Beste aus dem 'Early Opening'

Wer in einer der Disneyland-Hotels in Paris übernachtet, darf schon vor der "eigentlichen" Öffnungszeit um 10 Uhr in den Park. Ab 8 Uhr öffnen sich die Tore für die Hotelgäste. Diese Stunden sollten unbedingt genutzt werden, um besonders beliebte Attraktionen zu besuchen oder mit den Kindern ihre Lieblingscharaktere zu treffen - ohne lange Warteschlangen!

8. Checkt im Vorfeld die Größe der Kleinen

Klingt logisch - muss aber trotzdem mal gesagt werden: Viele Kinder sind, je nach Alter, noch zu klein für einige der Attraktionen. Um effizient zu planen, solltet ihr vorher nochmal genau nachmessen und im Internet checken, welche Fahrten für die Kleinen leider nicht geeignet sind.

9. Charaktere treffen - ohne lange Wartezeiten!

Ob Goofy, Eiskönigin Elsa oder Minnie Maus - es gibt mit Sicherheit einige Charaktere, die eure Kleinen unbedingt treffen möchten. Die einmalige Gelegenheit, einen Schnappschuss von ihnen mit ihrem Lieblings-Disneyhelden zu machen, solltet ihr natürlich nicht verpassen. Tagsüber im Park sind die Schlangen für solche Fotogelegenheiten aber oft lang. Tipp: Im 'Café Mickey' im Disneyvillage könnt ihr ein Frühstück samt Meet and Greet mit Mickey und Co. buchen!

10. Sucht euch einen guten Platz für das Feuerwerk

Unumstritten eines der absoluten Highlights im Disneyland Paris: Das Feuerwerk 'Disney Dreams'. Das berühmte Dornröschenschloss wird hier allabendlich in einer spektakulären Show von Licht, Laser und Feuerwerk erleuchtet. Damit das auch eure Kinder richtig miterleben können, solltet ihr euch rechtzeitig einen Platz suchen, von dem aus die Show gut zu sehen ist. Denn der Andrang ist groß!

Mach unseren Test!

von Maike Schwinum 213 mal geteilt