Home / Living / Reise / Karpathos: Der griechische Geheimtipp für einen absoluten Traumurlaub

© iStock
Living

Karpathos: Der griechische Geheimtipp für einen absoluten Traumurlaub

von Inga Back Veröffentlicht am 1. Mai 2018

Korfu, Santorin oder Kreta - diese griechischen Inseln und beliebten Reiseziele kennen wir alle. Aber habt ihr schon mal von Karpathos gehört? Wir verraten euch alles, was ihr über diesen absoluten Geheimtipp wissen müsst!

In der südlichen Ägäis, zwischen Kreta und Rhodos, liegt die Insel Karpathos. Sie zählt zu den unbekannteren Inseln Griechenlands, was sich aber sicher bald ändern wird. Denn hier können Urlauber an den malerischen Sandstränden, in der abwechslungsreichen Landschaft oder in einer der vielen traditionellen Tavernen ein Stück des ursprünglichen Griechenlands erleben.

Der naturbelassene nördliche Teil der Insel zeichnet sich durch seine Abgeschiedenheit aus und eignet sich vor allem im Herbst sehr gut für Wanderrouten. Der Süden hat sich innerhalb der letzten Jahrzehnte zu einer Touristenregion entwickelt. Doch statt riesiger Hotel-Klötze und All-Inclusive-Urlauber findet ihr dort kleine, familiäre Hotels und Pensionen.

Wir verraten euch, was ihr noch alles über den griechischen Geheimtipp für den Strandurlaub wissen solltet - und warum Karpathos definitiv eine Reise wert ist!

Karpathos-Geheimtipps: Wunderschöne Strände

Am wunderschönen Sand- und Kieselstrand Kyra Panagia könnt ihr in einer Bucht mit kristallklarem Wasser baden, die von Kiefern und einer atemberaubenden Berglandschaft umgeben ist. Wegen seiner Schönheit und Sauberkeit zählt der Strand zu den bekanntesten der Insel.

Die kleine Küstenstadt Lefkos ist für ihre weißen Strände berühmt. Daher hat sie auch ihren Namen - "lefkos" ist das altgriechische Wort für "Weiß". ​In den Buchten rund um Lefkos habt ihr feinen, weißen Sand unter den Füßen und könnt in smaragdgrünem Wasser schwimmen.

Karpathos begeistert auch durch erstklassige Surfbedingungen. So ist der Strand von Arkassa (ebenfalls bekannt als der Strand von Agios Nikolaos) aufgrund der hohen, beständigen Wellen ein bekannter Hotspot für Windsurfer.

Einen traumhaften Badetag könnt ihr am berühmten Strand von Apella genießen. Der von Pinien umgebene Strand ist bekannt für sein kristallklares Wasser und gilt als einer der schönsten Strände im Mittelmeer.

Abende mit Wein und Musik

Das Nachtleben spielt sich hauptsächlich in der Inselhauptstadt Karpathos-Stadt ab. An der Hafenpromenade befinden sich zahlreiche Cafés, Restaurants und Tavernen, in denen ihr bei gutem Essen, Wein und Musik in den Abend starten könnt.

In der Stadt gibt es auch einige Clubs, durch die die Partyhungrigen unter euch anschließend noch ziehen können.

Das traditionelle Griechenland erleben

© iStock

Möchtet ihr ein unberührtes und authentisches Stück Griechenland erleben, müsst ihr das alte Bergdorf Olympos besuchen. Es liegt abgeschieden hoch oben über der Steilküste der Insel und es scheint, als wäre die Zeit dort stehen geblieben.

​Das Dorf mit den verwinkelten Gassen und bunt bemalten Häusern ist von alten Traditionen geprägt, man spricht dort beispielsweise einen über 700 Jahre alten Dialekt.

Ein Paradies für Taucher

Die Insel kann zwar nicht mit einer exotischen und bunten Unterwasserwelt auftrumpfen, dennoch kommen Taucher hier voll auf ihre Kosten. Profis, aber auch Anfänger können rund um Karpathos unzählige Grotten, Höhlen und Felsen erkunden.

Das kristallklare Wasser und die strahlende Sonne bieten ideale Sichtbedingungen für tolle Erlebnisse unter Wasser. In Karpathos-Stadt gibt es eine Tauchschule, die Tauchgänge an verschiedenen Spots auf der ganzen Insel anbietet.

Karpathos: Gutes Wetter auch im Herbst

Karpathos gehört ebenso wie die Nachbarinsel Rhodos zu der Inselgruppe Dodekanes, die bekannt sind für ihr warmes Klima. So ist es mit Temperaturen zwischen 24 °C und 27 °C auch im September und Oktober noch schön mild auf der Insel. Im Herbst könnt ihr dort also ebenso Bade-, als auch Aktiv-Urlaub machen.

Niederschlag gibt es auf Karpathos ausschließlich zwischen Oktober und März. Wer also noch im September hinreist, hat sogar eine Schönwetter-Garantie.

Hier findet ihr noch mehr Reiseziele für euren Urlaub im Herbst:

​Herbsturlaub: Mit diesen 5 Insider-Reisetipps geht euer Sommer in die Verlängerung!

von Inga Back