Home / Living / Reise / Geniale Malediven-Tipps, mit denen euer Trip ganz sicher zum Traumurlaub wird!

© iStock
Living

Geniale Malediven-Tipps, mit denen euer Trip ganz sicher zum Traumurlaub wird!

von Julia Windhövel Veröffentlicht am 28. April 2016
174 mal geteilt

Mit diesen Malediven-Tipps kann der Traumurlaub beginnen!

Paradiesische Strände, Bungalows, von denen aus man direkt ins Wasser hüpfen kann, tropische Fische und Palmen, so weit das Auge reicht: Die Malediven sind für viele das Traumreiseziel schlechthin! Habt ihr auch vor, mal dorthin zu reisen?

​Dann haben wir hier ein paar Malediven-Tipps für euch! Wir verraten euch, welche Insel für eure Urlaubsvorstellung am besten geeignet ist, geben Tipps für alle Tauch- und Schnorchelwilligen und zeigen euch den ein oder anderen Trick, wie ihr trotz hoher Reisepreise ein wenig Geld sparen könnt. Malediven-Tipps gesucht? Hier kommen sie:

Malediven-Tipps: Welche Insel soll ich buchen?

1196 Inseln, von denen 87 touristisch erschlossen sind, wie soll man sich da entscheiden? Welche Insel ihr für eure Traumreise auswählt, hängt ganz davon ab, welche Art von Urlaub ihr machen möchtet. Generell gilt: Wer jeden Abend feiern will und Wert auf ein buntes Nachtleben legt, der ist im Inselparadies falsch, denn Partyleben gibt es auf den Malediven kaum.

Eine super Orientierung, welche Malediven-Insel die beste Wahl für eure Urlaubsansprüche ist, bietet übrigens die Form der einzelnen Insel:

Rund:​
Ihr wollt vor allem schnorcheln und tauchen und das ist euch auch wichtiger ein superperfekter Strand? Dann achtet unbedingt darauf, dass ihr eine Unterkunft auf einer runden Insel mit Hausriff bucht, das nicht hunderte Meter weit im Ozean liegt. Auf den runden Inseln habt ihr von vielen Punkten aus Zugang zum Riff und ihr müsst keine Bootstouren buchen.

  • empfehlenswert: Fesdu, Soneva Fushi, Embhoodhoo, Ellaidhoo, Bathala

Halbmond:
​Wer auf und unter Wasser das volle Programm erleben möchte (tauchen, schnorcheln, surfen, segeln ...), aber auch an Land Spaß haben will (traumhafte Strände, Tennisplätze, Wellness ...), setzt am besten auf ein Ressort auf einem der drei großen Atolle. Hier gibt es auch oft Angebote mit Kinderbetreuung, und ihr könnt Bootsausflüge für die meist etwas weiter entfernten Riffe buchen.

  • empfehlenswert: Angaga, Athuruga, Mirihi, Nakatshafushi, Maayafushi

Lang und schmal:
Ihr wollt unbedingt schnorcheln und das am liebsten in einer flachen, artenreichen Lagune? Dann sucht euch eine lange, schmale, Handtuch-förmige Insel aus, denn diese grenzen zumeist an eine Lagune.

  • empfehlenswert: Sun Island, Ari Beach, Dhigufinolhu, Kuramathi

Malediven-Tipps: Wo kann man am besten tauchen und schnorcheln?

Die Malediven gehören zu den besten und schönsten Tauchzielen der Welt. Wie oben bereits beschrieben, eignen sich die runden Inseln für all die am besten, die ihren Fokus vor allem aufs Tauchen und Schnorcheln legen. Empfehlenswert sind auch Unterkünfte direkt am Außenriff, denn dann seid ihr nah am offenen Wasser und könnt auch Großfische wie Haie oder Mantas sehen.

​Die besten Tauchplätze findet ihr in den so genannten "Atollkanälen" und an den "Thilas", das sind kleine Riffe mit Höhlen, die man von der Wasseroberfläche aus nicht sehen kann. Wenn ihr einfach nur ein bisschen mit Taucherbrille im Wasser dümpeln wollt, empfehlen wir euch einen Aufenthalt an einer Lagune.

Malediven-Tipps: Hochzeitsreise bzw. Flitterwochen im Wasserbungalow

Sich einmal im Leben etwas richtig Schönes leisten und zum Beispiel nach der Hochzeit zu einer Traumreise aufbrechen: Diesen Wunsch erfüllen sich jedes Jahr sehr viele Paare auf den Malediven. Zurecht! Wer hier absteigt und ein bisschen mehr investiert, findet genau das, was sich Frischvermählte wünschen: Ruhe, romantische Dinner am Strand, Sonnenuntergänge, weiße Strände unter Palmen ...

Und im Idealfall residiert man fürstlich in einem so genannten "Wasserbungalow", der nicht nur wunderschön eben mitten im Wasser liegt, sondern nebenbei auch noch oft eine Glasscheibe im Boden hat, durch die man Fische beoabchten kann. Traumhaft! Noch ein Vorteil: Auf dem Wasser werdet ihr kaum von Mücken oder anderen Insekten heimgesucht!

Malediven-Tipps: günstig buchen - geht das?

Mit ein paar Tricks könnt ihr es auf jeden Fall hinbekommen, bei eurer Malediven-Reise ein bisschen Geld zu sparen - aber: mega günstig wird es sehr wahrscheinlich nicht, denn die Malediven sind schon immer ein teurer Reiseziel gewesen. Unsere Tipps:

  • bucht keine Pauschalreise, sondern sucht euch einen günstigen Flug und dann ein gut bewertetes Ressort über eine Hotelsuchmaschine
  • überlegt, ob ihr wirklich All Inclusive braucht. Oft reicht auch Halbpension, wenn ihr mittags kein Buffet braucht und den ganzen Tag über viele (alkoholische) Getränke. Aber bedenkt: Auf eurer Insel habt ihr wahrscheinlich keine Möglichkeit mal eben etwas zu essen zu kaufen.
  • bei einer Hochzeitsreise: Verzichtet auf die Honeymoon-Suite und sucht ein "normales" schönes Zimmer aus, dafür gönnt ihr euch mehr Ausflüge oder ein Dinner am Strand
  • bucht eure Ausflüge nicht übers Hotel, sondern erkundigt euch vorher über lokale Anbieter - bei vielen könnt ihr auch vorher online buchen
  • seit 2009 dürfen Touristen auch auf den Einheimische-Inseln urlauben - haltet also auch mal nach deutlich günstigeren (aber natürlich auch weniger komfortablen) "Homestays" Ausschau!

Noch mehr Traumstrände gesucht? Das sind die schönsten weltweit:

Auch auf gofeminin: Von Sylt bis Bora Bora: Traumstrände mit Fernweh-Garantie

Die schönsten Strände der Welt © iStock
von Julia Windhövel 174 mal geteilt