Home / Living / Reise / Allein ins Abenteuer: Die 10 besten Reiseziele für Singlefrauen

© iStock
Living

Allein ins Abenteuer: Die 10 besten Reiseziele für Singlefrauen

von Esther Tomberg Veröffentlicht am 7. September 2016
243 mal geteilt

Es gibt tausend gute Gründe solo auf Reisen zu gehen. Wir stellen euch die schönsten Urlaubsziele für Alleinreisende vor.

Alle um euch herum planen den nächsten Familien- oder Pärchenurlaub? Ihr wollt auch einfach nur auf und davon? Leider fehlt euch noch die passende Reisebegleitung. Kein Problem! Alleine reisen ist eine tolle Art fremde Länder zu entdecken und in andere Kulturen einzutauchen: Einfach Koffer packen und los geht's.

Entgegen vieler Vorurteile ist alleine reisen weder deprimierend, noch langweilig. Und, wenn man ein paar Tipps beherzigt, ist die Solotour auch überhaupt nicht gefährlich. Bei eurem Trip mit euch selbst lernt ihr nicht nur euch, sondern bestimmt auch viele neue Leute kennen. Als Alleinreisende kommt man automatisch sehr schnell in Kontakt mit anderen Leuten. Das gilt vor allem dann, wenn ihr euch für Übernachtungen in Hostels entscheidet.

Ohne Anhang zu verreisen hat viele Vorteile: Keine Kompromisse, kein Warten, kein Streit, ihr seid offener und erfahrt mehr über die Kultur des Landes. Von Ländern mit zu hohen Sicherheitsrisiken raten wir generell ab. Informiert euch hierzu einfach auf der Website des Auswärtigen Amtes. Erstmal alleine unterwegs solltet ihr ähnliche Regeln befolgen wie Zuhause: Im Bus in der Nähe des Fahrers sitzen, nachts nicht alleine herumirren, nicht Trampen und sich aus möglichen Gefahrenzonen heraushalten. Wenn ihr diese einfachen Verhaltensregeln befolgt, wird euer Solo-Urlaub eine unvergessliche Zeit.

1. Thailand

In Thailand seid ihr allein unter vielen. Das facettenreiche Land ist beliebt bei Single-Reisenden. Die Einheimischen sind freundlich und extrem hilfsbereit. Die Natur ist unvergleichlich schön und das Land ist recht preiswert. Das gilt vor allem für Unterkünfte und das Essen. Thailand bietet Aktivitäten für jeden Geschmack. Hier könnt ihr Strand-, Stadt-, Natur- und Partyerlebnisse wunderbar kombinieren.

2. Neuseeland

Neuseeland ist das perfekte Land für Alleinreisende. Man fühlt sich als Frau einfach sicher. Die Neuseeländer sind dazu extrem offen und es gibt jede Menge andere Alleinreisende. Die Reise dorthin ist natürlich recht weit, dafür ist das Land unglaublich faszinierend. Neuseeland hat sich extrem auf Backpacker eingestellt. Hier gibt es großartige Hostels und Campingplätze.

3. Australien

In Australien gehört der Tourismus zum Alltag, die Menschen sind auf Touristen und Reisende eingestellt und es gibt viele Alleinreisende, mit denen ihr euch austauschen oder gemeinsam weiterreisen könnt. Das Land bietet eine traumhafte Natur, spektakuläre Städte und weltoffene, hilfsbereite Menschen. Um möglichst viel von Australien zu sehen, solltet ihr mehrere Wochen einplanen, ansonsten solltet ihr euch für eine Ecke entscheiden. Ob wilde Natur im Outback, Schnorcheln an weißen Sandstränden oder ausgedehntes Shoppen in den Großstädten. Australien bietet unglaublich viele Optionen.

Der Osten ist touristisch extrem gut erschlossen. Hier sind vor allem junge Backpacker - gerade auch aus Deutschland - unterwegs. Am Great Barrier Reef wartet eine phantastische Unterwasserwelt auf euch. Im hohen Norden geht es tropisch zu, während der Westen für viele als unverbautes Naturwunder gilt. Im Süden könnt ihr über die Great Ocean Road die Vielseitigkeit des Landes hautnah erleben. Kaum ein anderes Land ist so kontrastreich. Mit Reisebussen und günstigen Airlines kommt ihr in Australien bequem voran. Die entspannte Lebenseinstellung der Australier ist ansteckend. Das Land ist sehr sicher, ihr solltet allerdings wegen der vielen giftigen Tiere aufpassen.

4. Bali / Indonesien

Spätestens seit "Eat, Pray, Love" wissen wir: Bali ist das perfekte Reiseland für alleinreisende Frauen. Neben Entspannung und Erleuchtung könnt ihr hier wahnsinnig viel erleben. Bali ist zwar schon lange kein Geheimtipp mehr, dennoch bietet dieses ganz besondere Fleckchen Erde vor allem für Alleinreisende das perfekte Urlaubsprogramm. Wahnsinnige Naturschätze, Surfspots, Tauchplätze, Reisfelder, Tempel, Vulkane, grüne Regenwälder, endlose Strände und eine faszinierende Kultur machen die indonesische Insel zum echten Urlaubsparadies für jeden Geschmack.

Die Insel ist recht überschaubar, so dass ihr tolle Tagestouren machen könnt. Die faszinierenden Sehenswürdigkeiten liegen alle nah beieinander. Im Süden locken Steilküsten, im Osten die Traumstrände der Gili-Inseln. Im Norden dominieren dunkle Lavasandabschnitte. Der Norden und der Westen sind nur dünn besiedelt. Im Landesinneren warten riesige Reisterrassen, dichte Wälder, imposante Bergtempel und hohe Vulkane.

5. Laos

Das beschauliche Laos wird von vielen Südostasien-Reisenden übersehen, da es nicht am Meer liegt. Dabei ist es vor allem für Alleinreisende prädestiniert. Es ist nicht so bekannt wie Thailand, dabei kommen hier vor allem Naturliebhaber und Trekking-Freunde voll und ganz auf ihre Kosten. Eine traumhafte Natur und der Fluss Mekong erwarten euch. Kulturinteressierte können die Schätze der alten Königsstadt Luang Prabang und die Highlights der Hauptstadt Vientiane erkunden. Hier könnt ihr euch mit den vielfältigen Kulturen der Bergstämme des Landes auseinander setzen.

Nach Laos reist man, um das Leben zu entschleunigen. Hier gibt es keine Hektik, keinen Termindruck, keinen Stress. Ruhe und Gelassenheit stehen ganz oben auf der Tagesordnung. Wenn ihr euch auf die Mentalität einlasst, werdet ihr eine wunderschöne Zeit in Laos verbringen und das sonnige Gemüt der Einwohner lieben. Die Gastfreundlichkeit der Menschen spielt in Laos eine ganz große Rolle. In Laos fühlt man sich einfach wohl. Egal, ob alleine oder in Gesellschaft.

6. Kambodscha

Kambodscha ist das Land der vielen Möglichkeiten, besonders, wenn ihr allein unterwegs seid. Es liegt am Golf von Thailand, genau zwischen Laos, Thailand und Vietnam. In Kambodscha liegen alle Sehenswürdigkeiten nah beieinander. Daher könnt ihr perfekt mit dem Fahrrad Land und Leute erkunden. Die Hauptstadt Phnom Pen und vor allem die tollen Strände solltet ihr für einen Besuch einplanen.

Kambodscha bietet wunderschöne Tempelanlagen und eine atemberaubende Natur. Das Land steht für Zuckerpalmen, Reisfelder und Wasserbüffel. Kambodscha ist weit entfernt vom Massentourismus. Lediglich die sagenhafte Tempelstadt Angkor Wat, mitten im Dschungel, wird jedes Jahr von circa zwei Millionen Menschen besucht. Der Ort hat etwas Mystisches und gehört zu den absoluten Highlights in Kambodscha. Das Land ist ideal für Backpacker und ihr lernt sehr schnell andere Reisende kennen.

7. Myanmar

Myanmar ist zwar etwas teurer als Thailand, dafür reist ihr aber fernab des Massentourismus. Hier müsst ihr als Frau keine Angst haben. Das Land ist sehr sicher und die Infrastruktur durch Zug, Bus, Boot und Flugzeug sehr gut. So kommt ihr schnell und einfach an euer Ziel. Das Land hat kulturell und landschaftlich extrem viel zu bieten.

In Myanmar werdet ihr von den Einheimischen offen und warmherzig empfangen. Es besteht eine große Hilfsbereitschaft. Myanmar liegt am Golf von Bengalen und grenzt an Thailand, Laos, China, Indien und Bangladesch. Bergketten erheben sich im Osten an der thailändischen Grenze und im Norden, wo sie in die östlichen Ausläufer des Himalaya übergehen. In Myanmar könnt ihr wandern oder euch ein Fahrrad leihen. Tempelanlagen, Bergdörfer und imposante Städte laden zu ausgedehnten Besichtigungen ein.

8. Deutschland

Es muss nicht immer das andere Ende der Welt sein. Für den Einstieg in das alleine Reisen muss man gar nicht unbedingt in die Ferne schweifen. Deutschland ist extrem abwechslungsreich und bietet für fast alle Bedürfnisse das Richtige. Städtereisen, Kultur, Natur, Meer und jede Menge Action. Das Land ist einfach zu bereisen, die Infrastruktur ist sensationell und es besteht keinerlei Sprachbarriere.

Wie viele imposante Sehenswürdigkeiten habt ihr von eurem eigenen Land noch nicht gesehen? Die Hamburger Speicherstadt, Europas steilster Klettersteig Calmont an der Mosel, Schloss Neuschwanstein, die Inseln vor der Küste, den Olympiapark in München, die Markthalle Neun in Berlin, das Städel-Museum Frankfurt oder das Neue Rathaus in Leipzig und den Bodensee. Deutschland bietet so unglaublich viel. Mit Bahn, Flugzeug oder Auto kommt ihr schnell und günstig von A nach B.

9. Kuba

Kuba ist immer eine Reise wert. Die allgemeine Sicherheit ist gewährleistet. Ihr solltet nur nicht unbedingt nachts alleine durch die Straßen ziehen. Ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und eine großartige Mischung aus Strand, Stadt, Kolonialbauten, Oldtimern und Pferdekutschen machen Kuba so sehenswert. Auch das warme Klima trägt zur guten Gesamtstimmung bei. Die Menschen vor Ort sind sehr offen, kontaktfreudig und gastfreundlich. Das macht es vor allem Alleinreisenden so angenehm.

10. Portugal

Auf nach Portugal! Die Anreise ist mit circa drei Stunden Flugzeit überschaubar. Das faszinierende Land bietet atemberaubende Küsten, feinsandige Strände, mittelalterliche Burgen, pittoreske Dörfer und sehenswerte Städte. Alleine nach Portugal ist absolut empfehlenswert, denn ihr braucht keine Angst haben, solo unterwegs zu sein. Die Einheimischen sind weltoffen und hilfsbereit.

Portugal bietet eine lange Geschichte, tolles Essen, Spitzenweine, beste Surfspots, idyllische Landschaften und ein turbulentes Nachtleben. Vor allem in der südlichsten Region Portugals, der Algarve, sind viele junge Leute, Wassersportler und Camper unterwegs. Hier kommt ihr garantiert schnell in Kontakt und erlebt eine unvergessliche Zeit. Außerdem befinden sich hier die spektakulärsten Strände des Landes.

Koffer gepackt? Hier geht's direkt zu den schönsten Stränden der Welt!

Auch auf gofeminin: Von Sylt bis Bora Bora: Traumstrände mit Fernweh-Garantie

Die schönsten Strände der Welt © iStock
von Esther Tomberg 243 mal geteilt