Home / Living / Reise / Staycation: So geht Reisen ohne zu verreisen

Living

Staycation: So geht Reisen ohne zu verreisen

von Nicole Molitor Erstellt am 7. April 2020
Staycation: So geht Reisen ohne zu verreisen© unsplash.com/Toa Heftiba

Wir verraten euch, was es mit dem Trend Staycation auf sich hat und wie ihr euch mit einem Themenurlaub zuhause wie in Frankreich, Schweden oder Marokko fühlt.

Es ist Ferienzeit und ihr könnt nicht verreisen? Sei es, weil das Geld knapp ist, ihr krank seid, keinen Hundesitter gefunden habt oder wegen des Coronavirus ohnehin jedes Reisen verboten ist. Halb so schlimm. Denn ihr könnt auch bequem Urlaub zuhause machen.

Was früher "Urlaub auf Balkonien" hieß und wofür man mitleidige Blicke geerntet hat, ist inzwischen hip und sogar sozial erwünscht. Die Rede ist von Staycation, einem irren Mix aus Bleiben und Reisen.

Greta Thunberg feiert das neue alte Konzept sicherlich total. Da ihr nicht fliegt, hinterlasst ihr auch keinen horrenden CO2-Fußabdruck im Land und beugt gleichzeitig Overtourism vor – also Massentourismus wie in Island, Thailand oder Touristädten wie Venedig, Prag oder Lissabon.

Passend dazu: Nachhaltig reisen: 10 Tipps für umweltfreundlichen Urlaub

Aber wie genau funktioniert Staycation und woher sollen Spaß und Erholung kommen, wenn man auf die eigene Stadt, das Heimatdorf oder gar die eigene Wohnung beschränkt ist? Die gute Nachricht: Staycation klappt überall. Selbst im langweiligsten Kaff kann Urlaub zuhause schön sein. Versprochen!

Staycation-Tipps für mehr Urlaubsflair zuhause

Damit der Urlaub zuhause gelingt, müsst ihr der Sache erst mal eine Chance geben. Also hört auf, euch zu ärgern, dass ihr nicht verreisen könnt und daheim festsitzt. Urlaub beginnt bereits im Kopf. Das ist der erste Schritt für schöne Staycation.

Mehr Tipps und konkrete Staycation-Ideen kommen hier:

1. Staycation planen: Ohne Urlaubsplanung keine Urlaubsstimmung. Genauso wie ihr nicht spontan verreist, solltet ihr nicht planlos in den Heimurlaub starten. Habt ihr Familie, Partner oder Mitbewohner, die ihr in den Urlaub "mitnehmen" möchtet, überlegt ihr euch gemeinsam, was ihr zuhause unternehmen wollt.

2. Handy ausschalten: Urlaub ist Urlaub, da solltet ihr buchstäblich abschalten. Smartphone und E-Mail-Konto haben jetzt mal Sendepause. Das Gleiche gilt für Arbeitstelefonate. Die müsst ihr zuhause ebenso wenig annehmen wie auf Honolulu. Genießt es, einfach nicht erreichbar zu sein.

Lesetipp: Digital Detoxing: 9 Tipps für weniger Smartphone in deinem Leben

3. Lust und Laune: Gefragt ist, was euch und eurer Family Spaß macht. Wollt ihr lange ausschlafen, dann tut das. Niemand kann euch ein schlechtes Gewissen machen, nur weil ihr im Urlaub nicht um 7 Uhr auf den Beinen seid und vor dem Mittag schon 10 To Dos abgehakt habt.

4. Luxus erlauben: Man muss auch gönnen können. Im Urlaub gilt das vor allem für euch selbst. Also haut zum Frühstück mal die Pancakes mit Extra-Sirup raus, bestellt euch das teure Lieblingsessen hinten auf der Karte und killt das Bierchen, auch wenn es gerade nachmittag ist und ihr alleine seid.

5. Energie tanken: Die Versuchung ist groß, liegengebliebene Arbeit im Haushalt zu erledigen, wenn man eh zuhause ist und "nichts zu tun" hat. Habt ihr aber! Ihr seid mit Entspannen beschäftigt. Es sei denn, ihr habt tierisch Lust, den Kleiderschrank aufzuräumen oder zu tapezieren. Dann macht das.

6. Frische Luft: Geht wandern, macht eine Fahrradtour oder Geocaching, fahrt an den nächstgelegenen Badesee oder tobt euch in einem Kletterpark aus (Öffnungszeiten von Freizeitangeboten checken). Verbinden lässt sich so ein Tagestrip gut mit einem gemütlichen Picknick. Highlight: Zeltet abends im eigenen Garten oder übernachtet in der Hängematte. So fühlt ihr euch direkt fern von zuhause.

7. Neues ausprobieren: Probieren geht über Studieren, auch beim Urlaub in der eigenen Stadt. Geht aus essen oder estellt Essen in einem Restaurant, das ihr bisher noch nicht kanntet. Beim Kochen zuhause könnt ihr mit neuen Zutaten oder Gewürzen experimentieren. So erweitert ihr euren Horizont, ohne zu verreisen.

8. Der Weg ist das Ziel: Unbekannte Ecken eurer Heimat könnt ihr mit geführten Stadttouren erkunden. Oder ihr lauft querfeldein und schaltet das Navi aus. Ihr könnt auch mit dem Auto auf einen Roadtrip ins Blaue fahren oder mal die Straßenbahn in die entgegengesetzte Richtung wie gewohnt nehmen – mit lecker Proviant und guter Gesellschaft übrigens auch eine tolle Date-Idee.

9. Fake it, till you make it: Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied. Habt ihr im Sommer keinen See in der Nähe, stellt ihr eben ein Planschbecken auf. Inszeniert das Grillen zur Barbecueparty mit passender Deko. Zieht euch schick an, wenn ihr euch bei Youtube ein klassisches Konzert anseht oder virtuell durch eines der Online-Museen spaziert, die die Urlaubspiraten kuratiert haben.

Schon mal Sushi ausprobiert? Hier gibt's die Anleitung im Video!

Video von Aischa Butt

Lesetipp: Corona-Langeweile adé: Die besten Hobbys für drinnen

Themenurlaub: So cool ist Staycation mit Motto!

So richtig zufrieden seid ihr immer noch nicht? Dann zeigen wir euch jetzt, wie ihr mit einem speziellen Themenurlaub euer Wunschland zu euch nach Hause holt, und sei es für nur einen Tag. Damit ist Fernweh fürs Erste Geschichte.

Bereit für Staycation drei mal anders? Flug ab!

1. Staycation-Idee: Frankreich zuhause erleben

Leben wie Gott in Frankreich könnt ihr auch zuhause. Dafür macht ihr einfach daheim all die Dinge, die so "typisch französisch" sind und uns an einem Frankreich-Urlaub reizen.

Ganz wichtig für das Frankreichfeeling zuhause ist natürlich das Essen! Zum Frühstück gibt's natürlich guten Kaffee, selbstgemachte Marmelade, Karamellcreme, Baguette, Weichkäse, Trauben und warme Croissants.

Als Tageshighlight könnt ihr eure eigene kleine Patisserie eröffnen und süße französische Köstlichkeiten wie Maccarons, Petit Fours, Eclairs, Sablés und Financiers backen und verzieren. Das macht auch Kindern Spaß – vor allem, wenn ihr sie damit Kaufladen spielen lasst.

Ihr könnt auch eine Crêperie aufmachen und zu dem Grundteig alle möglichen Toppings und Füllungen parat stellen. Wenn ihr keine Lust mehr auf süße Crêpes habt, geht ihr einfach zu herzhaften Varianten mit würzigem Schinken und Käse über.

Apropos Käse: Besorgt euch im Supermarkt viele kleine Käseportionen und verwöhnt euch alleine oder euren Partner mit einer leckeren Käseplatte.

Auch eine Weinprobe in den eigenen vier Wänden kann mächtig Spaß machen. Hierfür könnt ihr Freunde einladen und jeder bringt eine Flasche seines französischen Lieblingsweins zum Testen mit.

Kaum eine Sprache ist so schön wie Französisch. Wer sich einen Spaß machen will, macht zuhause den französischen Dialekt nach. Oder ihr nutzt den Urlaub, um richtig Französisch sprechen zu lernen. Beispielsweise in einem VHS-Kurs oder im Onlineunterricht.

Hört den ganzen Tag französische Chansons oder Klaviermusik, um euch wie in Paris zu fühlen. Abends steht dann Heimkino mit französischen Filmen an – am besten in Originalsprache mit Untertiteln. Sehr charmant sind ebenfalls alte Schwarz-Weiß-Stummfilme.

Hier eine kleine Filmauswahl für Frankreich-Fans:

  • 'Die fabelhafte Welt der Amélie' (2001)
  • 'Moulin Rouge!' (2001)
  • 'La Vie en Rose' (2004)
  • 'Der letzte Tango in Paris' (1972)
  • 'Before Sunset' (2004)
  • 'Midnight in Paris' (2011)
  • 'Ratatouille' (2007)

2. Staycation-Idee: Skandinavien zuhause erleben

Euch zieht es eher in den hohen Norden? Kein Problem, auch ein Kurztrip nach Schweden, Norwegen oder Finnland lässt sich daheim umsetzen.

Wer es richtig ernst meint mit dem Themenurlaub zuhause, dreht im Winter erst mal die Heizung aus und kuschelt sich in den obligatorischen Norwegerpulli. Dazu einfach eine Duftkerze mit dem Aroma von Tannenwald anzünden. Eine passende Scandi-Kerze findet ihr hier bei Amazon.*

Lasst ein virtuelles Kaminfeuer am Fernseher oder Laptop prasseln. Dazu wärmt ihr eure Hände an einer Tasse heißem Glögg. Natürlich steht auch der Besuch einer finnischen Sauna auf dem Programm. Alternativ nehmt ihr eine heiß-kalte Wechseldusche in der heimischen Dusche.

Darüber hinaus ruft die Natur! Ab zum Wandern in den Wald. An heißen Tagen geht's wie beim Sommerurlaub in Lappland an einen See eurer Wahl. Oder ihr imitiert das kühle Nass mit einer Wanne oder einem Planschbecken auf der Terrasse oder dem Balkon.

Für Mittsommerflair flechtet ihr euch Zöpfe und bastelt bunte Blumenkränze fürs Haar. Mit euren Kindern könnt ihr außerdem die typischen roten Holzpferde aus Schweden nachbasteln – das Dalapferd. Dafür gibt's hier bei Amazon die passenden Holzfiguren in Rohform.*

Kulinarisch nähert ihr euch Skandinavien mit selbstgebackenen Bullar. Die süßen Hefeschnecken mit Zimt und Zucker schmecken lauwarm absolut himmlisch. In Finnland gibt's für die Kaffeepause mit den Zimtschnecken sogar einen eigenen Begriff: Pullakahvi. Da ist klar, warum die Menschen im Norden so verdammt glücklich sind.

Herzhaft wirds mit Köttbullar, den leckeren Hackbällchen mit Pilzen und Preiselbeeren, wie man sie von Ikea kennt. Wahnsinnig gut schmecken auch geräucherter Lachs oder frischer Fisch vom Markt. Wie es sich für einen Skandinavien-Mottourlaub gehört, serviert ihr dazu Kartoffelbrei.

Ihr könnt auch eine Ciderverkostung durchspielen. Cider ist in Norwegen sowas wie der Rotwein in Frankreich und es gibt große Geschmacksunterschiede. Alternativ macht ihr ein Lakritz-Tasting und schlemmt euch von süßen zu salzigen Leckerbissen. Die Skandinavier lieben ihr Salmiak-Lakritz!

Abends könnt ihr es euch dann hyggelig machen und die Füße hochlegen, während ihr alte Astrid Lindren Schmöker wälzt oder euch zum hundertsten Mal 'Pipi Langstrumpf', 'Nils Holgersson' oder 'Karlsson auf dem Dach' mit euren Kids anseht.

Für Erwachsene eignen sich diese Scandi-Filme und Serien:

  • 'Midsommar' (2019)
  • 'So finster die Nacht' (2008)
  • 'Adams Äpfel' (2005)
  • 'Kill Billy' (2014)
  • 'Walhalla Rising' (2009)
  • Millennium-Trilogie (2010)
  • 'Die Brücke – Transit in den Tod' (2011–2018)

3. Staycation-Idee: Den Orient zuhause erleben

Der Nahe Osten war noch nie näher, wenn ihr ihn zum Motto eurer Staycation macht. Unnötig zu sagen, dass sich dieser Themenurlaub im Hochsommer besonders authentisch anfühlt.

Mit einem Wellnesstag zuhause könnt ihr beispielsweise einen auf Kleopatra machen. Für ein wohltuendes Milchbad kippt ihr einen Liter Milch ins warme Badewasser. Kerzen mit Rosenduft oder Sandelholz-Räucherstäbchen (hier bei Amazon)* ringsherum verteilen und königlich entspannen.

Der Verwöhnurlaub geht mit selbstgemachten, arabischen Süßigkeiten wie Baklava weiter. Auch mit pikanten Mezze, der orientalischen Form der spanischen Tapas, könnt ihr euch den ganzen Tag durchsnacken. Am besten halb liegend zwischen Kissen auf dem Boden.

Ein Chai- oder Teetasting kommt beim heimischen Orienturlaub ebenfalls gut an. Mixt eure eigenen Teekreationen und schnuppert euch dabei durch exotische Gewürze wie Kardamom, Safran, Zimt, Anis und Rosenblüten.

Wer gerne malt oder bastelt, kann orientalische Henna-Tattoos ausprobieren und mit den filigranen Schnörkeln die eigenen Hände oder die der Kinder verzieren. Keine Sorge, die Malereien halten auf der Haut höchstens drei Wochen. Fertige Henna-Schablonen gibt's hier bei Amazon.* (Vorher Verträglichkeitstest durchühren.)

Ihr könnt auch türkischer Basar spielen und mit euren Kindern um Süßigkeiten oder selbst gebastelte Schmuckstücke feilschen. Wer tänzerisch veranlagt ist, setzt mit dem Nachwuchs eine Bauchtanzchoreografie um oder übt sich an einem orientalischen Schleiertanz. Tutorials gibt's zuhauf im Netz.

Baut aus Tüchern und Decken eine gemütliche Höhle und legt eine Märchenstunde à la Tausendundeine Nacht ein. Arabische Märchen von 'Ali Baba und den 40 Räubern' oder 'Sindbad, dem Seefahrer' kennen die meisten wahrscheinlich noch nicht.

> Ein orientalisches Märchenbuch für Kinder findet ihr hier bei Amazon.*

Weiterlesen: Fernweh und knapp bei Kasse? Mit diesen Tipps geht's dir sofort besser

Oder ihr werdet selbst zu Scheherazade und erfindet eigene Märchen – gerne auch sinnliche Geschichten, wenn ihr mit eurem Partner alleine seid.

Für Orientflair sorgen auch diese Filme:

  • 'Aladdin' (Zeichentrick von 1992 oder Realverfilmung von 2019)
  • 'Mord im Orientexpress' (2017)
  • 'Der Medicus' (2013)
  • 'Prince of Persia: Der Sand der Zeit' (2010)
  • 'Die Mumie'-Reihe (1999, 2001, 2008)
  • 'Palast der Winde' (1984)
  • 'Königin der Wüste' (2015)