Home / Living / Reise / Die könnt ihr euch sparen: 10 Reiseziele, die VÖLLIG überbewertet sind

© iStock
Living

Die könnt ihr euch sparen: 10 Reiseziele, die VÖLLIG überbewertet sind

von Julia Windhövel Veröffentlicht am 8. März 2016
309 mal geteilt

Manche Sachen muss man echt nicht gesehen haben ...

Kennt ihr das? Da freut man sich wochenlang auf den wohlverdienten Urlaub oder den Wochenendtrip in eine angesagte Stadt - und vor Ort fragt man sich, warum so viele überhaupt von diesem Ort geschwärmt haben. Denn irgendwie ist es hier gar nicht so toll, wie man dachte.

Damit euch das nicht passiert, stellen wir euch hier 10 Reiseziele vor, die unserer Meinung nach ziemlich überbewertet sind. Natürlich gibt es dazu garantiert unterschiedliche Meinungen und ihr könnt und sollt euch gern euer eigenes Bild machen - uns aber haben vor allem folgende Ziele doch ein wenig enttäuscht:

1. Cancun, Mexiko

Wer bei Cancun an traumhafte karibische Strände denkt - der wird eventuell etwas enttäuscht werden. Denn das Zentrum bzw. die öffentlichen Strände erinnern eher an Mallorca zur Hochsaison - mit grölenden Touris in Trinkstimmung. Wer einen Mietwagen hat und etwas weiter rausfahren kann (oder ein Luxushotel inkl. Privatstrand gebucht hat), der findet allerdings viele schöne Ecken!

2. Venedig, Italien

Ja, Venedig hat viele schöne Ecken und beeindruckende Palazzi - allerdings gleicht Venedig im Sommer aufgrund des in den Kanälen stehenden Wassers einer mies miefenden Pfütze. Die Preise sind zudem extrem hoch, für einen Cappuccino kann man da schon mal 10 € hinlegen, ganz zu schweigen von einem Abendessen oder einer Gondelfahrt. Wenn Venedig, dann am besten im Winter oder Frühling - auf jeden Fall außerhalb der Hochsaison.

3. Paris, Frankreich

Oh, Paris, die Stadt der Liebe ... Kann man mal machen, muss aber nicht zwingend sein. Warum? Weil natürlich vieles wahnsinnig überteuert ist (Hotels, Restaurants, Cafés ...). Außerdem ist zum Beispiel der Eiffelturm aus der Nähe betrachtet irgendwie gar nicht so beeindruckend, wie man immer dachte. Manch ein Franzose ignoriert englischsprechende Touris mit strafenden Blicken - so richtig entspanntes Urlaubsfeeling und "amour toujours" kommt da irgendwie nicht auf.

4. Berlin, Deutschland

Ähnlich verhält es sich mit Berlin: Wer mit der Erwartung hinfährt, wahnsinnig hippe Menschen, stylische Läden und einen angesagten Club neben dem nächsten zu finden, bleibt am Ende enttäuscht zurück. Natürlich hat die Metropole all das zu bieten - aber für das richtige Berlin-Gefühl müsste man wahrscheinlich viel länger dort sein, als nur ein verlängertes Wochenende. Ansonsten stellt man, egal wie lange man bleibt, am Ende fest: Die Cafés sind dort auch nicht cooler als in anderen Städten, das vegane Essen schmeckt genauso und in die angesagtesten Clubs kommt eh nur rein, wer jemanden kennt, der jemanden kennt, der einen auf die Gästeliste schreibt.

5. Katar, Dubai & Co., VAE

Im Winter und Herbst Sonne, Strand und Meer genießen: in Katar, Dubai & Co. kein Problem. Allerdings sollte man nicht erwarten, hier an einem Bilderbuchstrand zu liegen oder außerhalb des Hotels günstig shoppen oder essen zu können. Die Preise sind hoch, statt auf Palmen blickt man meist auf Baukräne ... Lohnt sich nur, wenn man auf übertriebenen Luxus steht (und ihn sich leisten kann).

6. Los Angeles, USA

An dieser Stadt ist irgendwie alles ein bisschen zu groß geraten - und zu dreckig. Klar, mal durch die Hollywood Hills zu fahren, ist schon schön. Aber den Walk of Fame zum Beispiel, der im Prinzip nur ein dreckiger Gehweg ist, an dem Leute in Kostümen stehen, die einem die Dollar aus der Tasche leiern wollen, kann man sich getrost schenken.

7. Ayers Rock, Australien

Er ist eines der Wahrzeichen von Australien - extra ins Flugzeug zu steigen (oder ewig lange im Bus oder Auto zu sitzen), um ihn zu sehen, lohnt sich nicht. Es gibt dort nämlich exakt nur diesen einen Felsen zu sehen - und neben sehr viel karger Wüstenlandschaft ein paar Hotels. Da hat Australien deutlich Cooleres zu bieten und ihr könnt eure Zeit Down Under sinnvoller nutzen.

8. Sylt, Deutschland

Lust auf Urlaub auf einer Nordseeinsel? Dann muss es vielleicht nicht unbedingt Sylt sein ... Vor allem in Westerland tummeln sich anstrengende Schickimicki-Leute, die für horrende Preise in Restaurants und Hotels sorgen und den Strand auch nicht schöner machen als auf jeder anderen Nordseeinsel. Und davon gibt es zum Glück noch viele!

9. Pisa, Italien

Einmal im Leben den weltberühmten Schiefen Turm von Pisa sehen. Ja, schief ist er. Das war's dann aber auch schon. Und in Pisa selbst muss man auch nicht gewesen sein. Langweilig!

10. Köln, Deutschland

Ohne Frage: Den Kölner Dom muss man gesehen haben. Ansonsten fragt man sich als Touri in Köln aber relativ schnell, was man hier noch machen soll, denn so richtig richtig hübsch ist es hier nicht. Außer natürlich an Karneval, das Ereignis darf man sich nicht entgehen lassen!

von Julia Windhövel 309 mal geteilt