Home / Mama / Schwangerschaft & Geburt / 7 Pärchen-Typen, die du garantiert im Geburts-Vorbereitungskurs triffst

© iStock
Mama

7 Pärchen-Typen, die du garantiert im Geburts-Vorbereitungskurs triffst

Anne Walkowiak
von Anne Walkowiak Veröffentlicht am 21. November 2018
A-
A+

Eigentlich sollte es im Geburtstvorbereitungskurs nur um dich und die bevorstehende Geburt gehen. Das fällt dir aber garantiert schwer, wenn diese Pärchen auch am Kurs teilnehmen. Mach dich bereit!

So ein Geburtsvorbereitungskurs ist definitiv eine sinnvolle Sache. Nicht nur, dass einem eine erfahrene Hebamme etwas über den Ablauf einer Geburt erzählt, man gewisse Techniken lernt, die man beim Veratmen der Wehen wirklich braucht und man sich einen Kreißsaal anschauen darf, sodass einem damit ein bisschen die Angst vor dem Krankenhaus genommen wird. Nein, das i-Tüpfelchen ist, dass man diesen Kurs mit Gleichgesinnten machen kann. Also anderen Pärchen, die aller Wahrscheinlichkeit nach auch ihr erstes Kind bekommen und mindestens genauso aufgeregt sind wie man selbst und der Partner.

Zumindest theoretisch ist das eine schöne Sache. Aber jede Frau, die bereits einen Geburtsvorbereitungskurs besucht hat, weiß, dass man nicht nur gleichgesinnte Paare kennenlernt. Nein, man lernt auch jene kennen, die einem das Erlebnis Geburtsvorbereitungskurs ein bisschen unangenehm machen. Warum? Das wollen wir euch verraten.

Das ganz alternative & naturbewusste Pärchen

Es gibt nichts anstrengenderes in einem Geburtsvorbereitungskurs als Paare, die einem das Gefühl geben, man sei ein schlechter Mensch. Für diese Paare steht fest, nur sie führen das einzig wahre Leben im Einklang mit sich und der Natur.

​Sie werden nicht müde zu betonen, dass sie ja nur in diesem Kurs sind, weil sie den Nachweis darüber für ihre Krankenkasse brauchen, denn eigentlich wollen sie ihr Kind alleine im Wald gebären. Selbstverständlich wissen die beiden auch jede Menge über eine Geburt und können der Kurs leitenden Hebamme an der ein oder anderen Stelle mit ihren qualifizierten Kommentaren aushelfen.

Das Business-Paar

Wenn er schon mit dem Telefon am Ohr den Kurs betritt und sein wirklich sehr wichtiges Telefonat in Hörweite aller Kursteilnehmer beenden muss, dann weiß man, dass man einen waschechten Business-Mann vor sich hat, der einfach immer und zu jeder Zeit gefragt ist. Gerne teilt der Business-Mann sein Leben mit einer ebenso wichtigen Business-Frau, die den Geburtsvorbereitungskurs nur mit Mühe und Not in ihren bis zur Oberkante gefüllten Terminplaner packen konnte.

​Kennenlernen darf dieses Paar vermutlich, wer selbst einen Wochenend-Kompaktkurs besucht, der aber immer wieder wegen eines klingelnden Handys unterbrochen werden wird. Die Besichtigung des Kreißsaals wird für die beiden genauso wenig machbar sein, wie das Warten auf das Einsetzen der Geburt. Viel besser planbar ist da ja ein Kaiserschnitt und was muss man eigentlich dazu wissen?

Das Hipster-Paar

Durchgestylt bis zu den Tennissocken kommen diese beiden gerne mal fünf Minuten später in den Kurs geschlurft. Sie musste noch schnell ein paar Maschen abhängen und er sein Mate-Getränk zur Toilette bringen. Die beiden sind aber eine Bereicherung für den Kurs, denn ihr Trendbewusstsein lässt sie die wichtigen Frage stellen: "Ist ein Handy im Kreißsaal erlaubt? Und gibt es eigentlich Wlan im Krankenhaus?"

Das Anti-Alles-Paar

Kaiserschnitt, PDA, Flaschennahrung, Wegwerfwindeln, ... es gibt nichts, was dieses Paar nicht ablehnt. ALLES ist schlecht fürs Baby und die beiden halten nicht hinterm Berg damit, dass auch wirklich jedem verständlich zu machen - ungefragt, selbstverständlich. Und so ein Handy im Kreißsaal ist ja wirklich das Allerletzte.

Das Alleswisser-Paar

Man könnte meinen, diese beiden bekommen bereits ihr zehntes Kind, so viel wissen sie über die Abläufe vor, während und nach der Geburt. Sie können jeden Kommentar der Kursleiterin durch eine eigene, besser aber noch durch eine von einem Freund/Verwandten/Bekannten gehörte Anekdote ergänzen.

​Es gibt keinen Elternratgeber, den sie nicht kennen oder bereits gelesen haben. Und eigentlich haben sie alle Wikipedia-Einträge, die nur entfernt mit der Geburt zu tun haben, eigenständig verfasst.

Das oberentspannte Paar

Nur noch eine Woche bis zur Geburt und dieses Paar hat absolut nichts vorbereitet. In den Geburtsvorbereitungskurs, den ihnen ihre Hebamme besorgt hat, die sie von einer Freundin empfohlen bekommen haben, sind sie nur nachträglich reingerutscht.

​Für ein Krankenhaus haben sie sich noch nicht entscheiden können und überhaupt fügt sich schon alles. Ihr super entspanntes Lebensmotto lässt das Stresslevel aller anderen Kursteilnehmer unweigerlich steigen und man möchte ihnen am liebsten mit den Anträgen zu Mutterschutz, Elterngeld und Elternzeit Vernunft einprügeln.

Das 10.000-Fragen-Paar

Das absolute Kontrastprogramm zu den Oberentspannten ist das panische Pärchen, das wirklich alles ganz genau wissen muss und deshalb unzählige Fragen hat. Von den beiden wird alles akribisch notiert und wenn niemand ein Problem damit hat, dann würden sie die Kursstunden eigentlich schon ziemlich gerne mit einem Tonaufnahmegerät begleiten, damit sie sich alles nochmal ganz in Ruhe zu Hause anhören können.

Auch auf gofeminin.de

18 völlig verrückte Fakten über die Schwangerschaft, die du so noch nie gehört hast!

Sex in der Schwangerschaft: Antworten auf die 6 wichtigsten Fragen

Die Geburt: 30 Fragen und Antworten rund um die Entbindung

von Anne Walkowiak

Das könnte dir auch gefallen