Home / Mama / Schwangerschaft & Geburt / Diese Schwangerschafts-Apps musst du kennen!

© Getty Images
Mama

Diese Schwangerschafts-Apps musst du kennen!

von Anne Walkowiak Veröffentlicht am 16. Oktober 2019

Eine Schwangerschaft ist immer aufregend und als Bald-Eltern kann man die Zeit bis zur Geburt kaum abwarten. Man will einfach alles wissen. Antworten rund um Mamas und Babys Gesundheit und viele weitere Tipps findet man ganz einfach in Schwangerschafts-Apps. Wir verraten euch, bei welchen sich der Download wirklich lohnt.

Eine Schwangerschaft dauert in der Regel 40 Wochen und genau über diese 40 Schwangerschaftswochen begleiten die werdenden Eltern jede Menge Fragen. Von der Entwicklung des Babys, über die Gesundheit und körperlichen Veränderungen der Mama bis hin zur optimalen Geburtsvorbereitung – keine Frage bleibt ungestellt.

Statt große dicke Bücher zu wälzen oder die Antworten mühsam im Netz zusammenzutragen, findet man heute viele wertvolle Tipps und jede Menge Infos in Schwangerschafts-Apps und da sogar gebündelt.

Weil diese Art der Schwangerschafts-Enzyklopädie heute in jede Hosentasche passt, verraten wir euch, bei welcher Schwangerschafts-App sich der Download wirklich lohnt.

Zeitlos und international: Die schönsten klassischen Vornamen

Babys Entwicklung im Detail mit 'Schwangerschaft +'

Was Mamas und Papas am meisten interessiert ist, wie groß und schwer das Baby in welcher Schwangerschaftswoche ist, wie es aussieht und welche Dinge sich vielleicht gerade ausbilden. Mit der Schwangerschafts-App 'Schwangerschaft +' wird genau dieses Interesse gestillt. In detaillierten und zum Teil interaktiven Bildern sieht man, wie groß das Kind ist, kann sich zudem Notizen zu den einzelnen Schwangerschaftswochen machen und kann die App weiter persönlich gestalten. Man kann ein Tagebuch oder ein Gewichtsprotokoll führen oder sieht genau, wann welche Arzttermine und Untersuchungen anstehen.

Zudem gibt es viele Infos zu Sport, Ernährung oder Wehen oder auch eine Einkaufsliste fürs Baby, einen Trittzähler und vieles mehr.

Verfügbar ist die kostenlose App für iOS- und Android-Betriebssysteme.

Das Rundum-Paket bis zum ersten Geburtstag mit 'Babycenter'

Auch die Schwangerschafts-App 'Babycenter' zeigt detaillierte Grafiken und Videos zur Entwicklung des ungeborenen Babys. Zudem findet ihr viele Informationen und Ratschläge zu typischen Schwangerschaftbeschwerden. Das Forum der App gibt dir die Möglichkeit, dich mit anderen Schwangeren auszutauschen.

Eine ganz besondere Erinnerung kannst du dir mit der App selber schaffen, wenn du jede Woche ein Foto deines wachsendes Babybauchs hochlädst. Denn am Ende deiner Schwangerschaft erstellt dir die App ein Zeitraffer-Video, dass du ganz gewiss lieben wirst.

Weitere Features der Schwangerschafts-App sind ein Namenstool und ein paar Tipps und Tricks zu Schlaf und Gesundheit für die Zeit nach der Geburt bis zum ersten Geburtstag deines Schatzes.

Verfügbar ist die kostenlose App für iOS- und Android-Betriebssysteme.

Tipp: Im gofeminin.de-Forum kannst du dich ebenfalls mit anderen werdenden Mamis über Erfahrungen austauschen und Tipps und Tricks teilen.

Sportlich und gesund mit 'Keleya'

Für Frauen, die auch in der Schwangerschaft fit bleiben und einen auf den Fortschritt ihrer Schwangerschaft angepassten Trainings- und Ernährungsplan haben wollen, ist 'Keleya' genau die richtige Schwangerschafts-App. Von Yoga-, Pilates- und Fitnessübungen, über leckere Rezepte und natürlich einen Ratgeberbereich gibt es zudem noch die Möglichkeit, einen Online-Geburtsvorbereitungskurs über die App zu machen. Die perfekte Schwangerschafts-App für fitte und aktive Schwangere.

Verfügbar ist die kostenpflichtige App für iOS- und Android- Betriebssysteme.

Medikamenten-Ratgeber 'Embryotox' vom Bundesministerium für Gesundheit

Eine Schwangerschafts-App, die wirklich alle werdenden Mamas haben sollten, ist 'Embryotox', herausgegeben vom Bundesministerium für Gesundheit und entwickelt von der Charité Berlin. Die App ist der perfekte Ratgeber in Sachen Medikamente in der Schwangerschaft, denn nicht alles ist erlaubt. Hier erfährst du, welches Medikament mit einer Schwangerschaft vereinbar ist und welches du besser nicht nehmen solltest.

Auch wenn die App ein guter Wegweiser für Nebenwirkungen und Verträglichkeiten bestimmter Medikamente ist, sie ersetzt nicht den Gang zum Arzt. In gesundheitlichen Fragen solltest du in der Schwangerschaft immer erst Kontakt zu deinem Frauenarzt aufnehmen und die Einnahme von Medikamenten mit ihm besprechen.

'Embryotox' ist eine kostenlose App, verfügbar für iOS- und Android-Betriebssysteme.

Die App für den werdenden Vater 'Super Dad'

Während sich die meisten Schwangerschafts-Apps an die werdende Mama richten und vor allem viele ihrer Fragen beantworten, gibt es mit der 'Super Dad'-App auch eine für den werdenden Vater. Sie zeigt, was genau in Mamas Körper passiert und bietet Tipps, wie der werdende Vater seine Partnerin unterstützen kann. Sie zeigt dem Vater in Spe wie sich sein Baby in Mamas Bauch entwickelt und informiert über die Geburt und seine Aufgabe dabei.

Auch nach der Geburt kann sie Papa eine gute Stütze sein, denn sie hat Tipps zum Umgang mit dem Kind, aber auch zum nötigen Papierkram wie der Vaterschaftsanerkennung oder der Aufteilung des Sorgerechts. Infos zu Eltern- und Kindergeld, dem Kinderzuschlag oder Leistungen vom Jobcenter gibt's obendrauf.

Verfügbar ist die 'Super Dad'-App für Android-Betriebssysteme.

Eine vergleichbare iOS-App für den werdenden Papa findet man in der 'Papa App'.

Auch auf gofeminin.de:

Die besten Tipps gegen Übelkeit in der Schwangerschaft

Gewichts­zunahme in der Schwangerschaft: Wie viel ist gesund für Mama & Baby?

Sport in der Schwangerschaft: Das sollten alle werdenden Mamis wissen

von Anne Walkowiak