Home / Lifestyle / Shopping / Produkte im Test

Elektrische Zahnbürsten im Test: Überraschende Sieger haben überzeugt

von Carolin Hartmann Erstellt am 31.03.22 um 14:00
Elektrische Zahnbürsten im Test: Überraschende Sieger haben überzeugt© Getty Images

Elektrische Zahnbürsten werden immer beliebter, denn mit ihnen soll die Zahnpflege noch effektiver sein. Doch welche Modelle überzeugen im Praxistest? IMTEST hat einige Modelle getestet.

Inhalt
  1. · Elektrische Zahnbürsten-Test: Das sind die Ergebnisse
  2. · Platz 1: X Pro Elite (Oclean)
  3. · Platz 2: Eco Vibe 3 (happybrush)
  4. · Platz 3: Newgen Medicals SZB-200.app
  5. · Preis-Leistung-Sieger: Philips One
  6. · Elektrische Zahnbürsten: Darauf sollte man achten
  7. · Unterschiedliche Modelle: Welche Elektro-Zahnbürsten gibt es?

Zahnpflege sollte neben der Körperpflege zum täglichen Ritual gehören. Mit dabei sind immer häufiger elektrische Zahnbürsten, die einem noch Zahnpflege noch angenehmer machen sollen. Gegenüber "normalen" Hand-Zahnbürsten sollen sie nämlich die Zähne deutlich besser reinigen und aufgrund verschiedener Modi und Einstellungen besonders sanft zum Zahnfleisch sein.

Das wollten unsere Kolleginnen und Kollegen von IMTEST mal genauer anschauen und haben insgesamt acht elektrische Zahnbürsten getestet. Welche Modelle überzeugt haben? Wir stellen euch die Testsieger sowie den Preis-Leistungs-Sieger einmal genauer vor. Und ihr werdet euch wundern. Marken wie Oral-B und Philips landen nicht auf den ersten Plätzen. Die Überraschungssieger sehr ihr hier.

Vorab im Video: Diese Fehler macht jeder beim Zähne putzen

Video von Justin Amaral

Elektrische Zahnbürsten-Test: Das sind die Ergebnisse

Die Kolleg*innen haben insgesamt acht elektrische Zahnbürsten getestet. Die Plätze 1 bis 3 sowie den Preis-Leistungs-Sieger stellen wir euch hier einmal genauer vor.

Platz 1: X Pro Elite (Oclean)

Die X Pro Elite von Oclean schneidet im Test der elektrischen Zahnbürsten mit einer Gesamtnote von 2,1 als Testsieger ab.

Produktmerkmale:

  • vier Putzmodi (Standardreinigung, empfindliche Reinigung, Standardaufhellung, Zahnfleischmassage)
  • 32 Intensitätsstufen
  • OLED-Display zur 8-Zonen-Überwachung der Bürstenwirkung
  • besonders leise (45 dB)
  • mit magnetischer Wandhalterung
  • 35 Tage Akkulaufzeit
  • App-gesteuerte Putzanalyse
  • einstellbarer Timer

> Die X Pro Elite bekommt ihr bei Amazon.*

Fazit:
Im elektrischen Zahnbürsten-Test geht das Modell von Oclean als Testsieger hervor. Sie hat im Bereich der Schneidezähne eine sehr gute Reinigungsleistung und eine besonders lange Akkulaufzeit. Die Tester loben auch die vielen Intensitätsstufen, sodass man seine Zähne optimal mit dem passenden Druck putzen kann. Auch das Zahnfleisch wird dabei geschont. Ein kleines Manko hat die elektrische Zahnbürste: Mit durchschnittlich 4,73 € sind die Ersatzbürsten etwas teurer.

Platz 2: Eco Vibe 3 (happybrush)

Auf Platz 2 im elektrischen Zahnbürsten-Test landet mit einer Gesamtnote von 2,5 die Eco Vibe 3 von happybrush.

Produktmerkmale:

  • drei Reinigungsmodi (Normal, Sensitiv, Polieren)
  • zwei Intenstitätsstufen
  • bis zu sechs Wochen Akkulaufzeit
  • aus fast 100 % nachwachsenden Rohstoffen und 100 % recyceltem Material
  • magnetische Ladestation
  • einstellbarer Timer
  • kaum störend (61 dB)

> Die happybrush Eco Vibe 3 könnt ihr bei Amazon shoppen.*

Fazit:
Die Eco Vibe 3 von happybrush schneidet im Test ebenfalls gut ab. Die Tester loben vor allem den Faktor Nachhaltigkeit, denn die elektrische Zahnbürste besteht zu 100 % aus recyceltem Material (Handstück, Ladestation und Gehäuse) und aus fast 100 % nachwachsenden Rohstoffen (Aufsteckbürsten). Im Bereich Laufzeit zeigt die elektrische Schallzahnbürste eine gute Leistung. Auch die Reinigungsfunktion der Zähne ist gut. Auch gut: Die Ersatzbürsten sind mit Kosten von durchschnittlich 3,32 € besonders günstig.

Auch lesen: Trend Ölziehen: Geheimtipp für die Zähne oder Humbug?

Platz 3: Newgen Medicals SZB-200.app

Platz 3 belegt die Newgen Medicals SZB-200.app. Sie erhält von unseren Kolleginnen und Kollegen im Test das Gesamtergebnis 2,6.

Produktmerkmale:

  • fünf Reinigungsmodi (Standard, schonend, Massage, Zahnaufhellung, Politur)
  • zwei Intensitätsstufen
  • inklusive drei Bürstenköpfen mit unterschiedlichen Härtegraden (weich, mittel, hart)
  • bis zu 90 Tage Akkulaufzeit
  • mit App nutzbar
  • Timer
  • kaum störend (58 dB)

> Die elektrische Zahnbürste von Newgen Medicals findet ihr bei Amazon.*

Fazit:
Die Newgen Medicals belegt den dritten Platz und punktet mit einer besonders langen Akkulaufzeit und einer guten Auswahl an verschiedenen Reinigungsprogrammen für die Zähne. Ebenso ist sie mit der passenden App kompatibel, die Erinnerungen sendet oder Putzprogramme speichert. Auch die Reinigungsleistung ist gut und die Zähne werden ordentlich sauber. Ein weiterer Pluspunkt: Die Ersatzbürsten sind mit 2,33 € sehr günstig.

Preis-Leistung-Sieger: Philips One

Preis-Leistungs-Sieger mit ca. 25 € ist die Philips One. Sie ist sehr simpel in der Anwendung, hat keine Extras oder verschiedene Programme oder Intensitätsstufe, dafür aber eine lange Akkulaufzeit von bis zu 90 Tagen. Außerdem hat sie ein besonders handliches Maß, sodass sie sich super für Reisen eignet. Für den günstigen Preis bietet sie im Gesamtergebnis, das beste Ergebnis.

Auch lesen: Weiße Zähne bekommen: Die ultimativen Tipps für ein strahlendes Lächeln

Elektrische Zahnbürsten: Darauf sollte man achten

Wer sich eine elektrische Zahnbürste zulegen möchte, sollte einige Punkte beachten. Je nachdem, welche Funktionen das Model haben soll, gibt es verschiedene Kriterien.

Verschiedene Reinigungsprogramme
Eine Zahnbürste mit verschiedenen Reinigungsprogrammen erlaubt die Abstimmung auf die individuellen Bedürfnisse bei der Mundpflege. Viele Modelle bieten neben dem Standardmodus auch einen sensitiven Modus sowie eine Polierfunktion. Wer Probleme mit dem Zahnfleisch hat, sollte auf jeden Fall eine elektrische Zahnbürste mit Sensitiv-Modus wählen. Diese reizen das Zahnfleisch nicht noch zusätzlich.

Einstellbare Timer
Zahnbürsten mit Timer-Funktion zeigen mithilfe eines optischen oder akustischen Signals an, wie weit der Putzvorgang fortgeschritten ist bzw. wann ihr ihn beenden könnt. Meist kann man die Zeit individuell einstellen, oder sie ist auf zwei Minuten voreingestellt.

Per App steuerbar
Heute gibt es viele Modelle, die sich per Bluetooth mit der passenden App verbinden lassen. Darüber könnt ihr Tipps empfangen, Erinnerungen einstellen oder den Anpressdruck beim Putzen kontrollieren.

Akkulaufzeit
Elektrische Zahnbürsten müssen zwischenzeitlich immer wieder aufgeladen werden. Gut, wenn die Akkulaufzeit relativ lang ist. Wer viel unterwegs ist und seine Zahnbürste auf Reisen und im Urlaub natürlich auch dabeihat, sollte ein Modell mit einer langen Akkulaufzeit wählen. Dann kann man getrost das Ladegerät zu Hause lassen.

Unterschiedliche Modelle: Welche Elektro-Zahnbürsten gibt es?

Elektro-Zahnbürsten gibt es in drei verschiedenen Ausführungen. Was sie alle gemeinsam haben: Sie ahmen beim Zähneputzen die Handbewegungen nach, sollen aber noch effektiver reinigen.

Rotationszahnbürsten
Rotationszahnbürsten ähneln Handzahnbürsten, sind aber deutlich schneller in den Bewegungen. Der kleine, runde Bürstenkopf rotiert mit rund 5.000 Umdrehungen pro Minute. Einige Modelle bewegen sich auch leicht vor oder zurück, sodass die Zahnzwischenräume noch besser erreicht werden.

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Schallzahnbürsten
Besonders schnelle Schwingungen erzeugt eine Schallzahnbürste. Statt eines runden Bürstenkopfes ist der Kopf länglich und schwingt mit rund 30.000 bis über 50.000 pro Minute. Sie sollen sich besonders für empfindliche Zähne und Zahnfleisch eignen, da sie durch die Schwingungen weniger Druck erzeugen.

Ultraschallzahnbürsten
Noch weniger Druck erzeugen Ultraschallzahnbürsten. Sie kommen auf noch mehr Schwingungen, nämlich von etwa 1,5 Millionen pro Sekunde. Für einen noch besseren Effekt, wird empfohlen, dass man für Ultraschallzahnbürsten eine besondere Zahnpasta benutzt. Die elektrische Zahnbürste lässt die Bläschen in der Pasta zerplatzen, sodass auch entferntere Regionen und schwer zugängliche Stellen erreicht werden. Das Putzergebnis soll bei Ultraschallzahnbürsten besonders gut sein.

* Affiliate-Link

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram
Noch mehr Inspiration?
pinterest