Home / Living / Shopping / Chaos dank Katze? Diese Produkte sorgen für Ordnung

© iStock
Living

Chaos dank Katze? Diese Produkte sorgen für Ordnung

Nicola Pohl
von Nicola Pohl Veröffentlicht am 19. Oktober 2018
A-
A+

Sie sind süß, flauschig und sehen so unschuldig aus, dass man ihnen eigentlich nicht böse sein kann. Doch kaum zieht eine Katze ein, herrscht häufig auch Dauerchaos in der Bude. Zum Glück gibt es diese genialen Produkte, die wieder für Ordnung sorgen!

Das Katzenfutter fressen sie neben dem Napf, das Sofa missbrauchen sie als Kratzbaum und dass in der ganzen Wohnung Katzenstreu liegt, braucht man ja gar nicht zu erwähnen. Das Thema Katzenklo ist da besonders leidig, denn das Katzenstreu verteilt sich nicht nur ständig überall, sondern die Toilette riecht auch nicht gerade gut. ​Eigentlich könnte man fast jeden Tag putzen, doch wer hat da schon Lust zu? Mit diesen Tricks könnt ihr dem Chaos entgegenwirken.

1. Katzenklo reinigen leicht gemacht

Klappe auf, Stinkbombe rein, Hebel betätigen, Klappe zu! So einfach lassen sich Katzenklos mit dem sogenannten LitterLocker reinigen. Vorbei sind die Zeiten, in denen ihr jedes Mal raus zum Mülleimer laufen musstest, um die Häufchen eurer Katzen zu entsorgen. Zwar löst das noch nicht das Problem, dass es einfach wahnsinnig stinken kann, wenn eure Katze gerade auf dem Klo war, aber dafür könnt ihr die Toilette immerhin ganz schnell vom Gestank befreien.

Den LitterLocker jetzt auf Amazon shoppen

2. Tischset für Katzen

Wer hat behauptet, dass nur Kinder ein Tischset gegen das Kleckern bräuchten? Denn viele Katzen haben leider die Angewohnheit, ihr Futter nicht direkt aus dem Napf zu fressen, sondern es überall drum herum zu verteilen. Vielleicht hat es etwas damit zu tun, dass Katzen auch sonst genüsslich ihre Beute zerlegen, aber mein Kater zerkaut sein Futter am liebsten direkt NEBEN seinem Napf.

​Da man weder in ein Stück Fleisch treten noch den ganzen Dreck in der Wohnung verteilen möchte, hilft es meist schon eine Napfunterlage zu kaufen. Die sieht aus wie ein Tischset und erfüllt den gleichen Zweck: die Futterreste landen nicht auf eurem Fußboden, sondern verkleben nur die Unterlage. Und die kann man immerhin einfach abspülen.

Hier findet ihr eine Napfunterlage auf Amazon

3. Bitte Pfoten abtreten

Zurück zum Thema Katzenklo. Denn dieses bringt nicht nur ein Geruchsproblem mit sich, sondern auch die Unannehmlichkeit, dass das Katzenstreu leider in der Regel nicht nur im Klo bleibt. Denn es klebt nach dem Toilettenbesuch auch an den Pfoten eurer Katze und die verteilt es dann wiederum in der ganzen Wohnung.

Das Streu liegt vor dem Klo, versteckt sich in Sofaritzen und regelmäßig finde ich sogar einige Überbleibsel auf meinem Bett wieder. Und wie häufig bin ich morgens aufgestanden und es sah tatsächlich so aus als wäre das ganze Katzenklo explodiert?

​Dagegen hilft ein Vorleger für die Katzentoilette. Dieser funktioniert nach dem gleichen Prinzip wie eine Fußmatte, aber besteht in der Regel aus Gummi mit verschiedenen kleinen Borsten oder Noppen darauf, damit das Streu darin hängenbleibt. Echt super, denn so bleibt der Großteil des Katzenstreus tatsächlich auf der Matte.

Einen Vorleger fürs Katzenklo gibt's auf Amazon zu kaufen

4. Es muss nicht immer der Klassiker sein

Macht euch die Schwerkraft zu Nutzen! Eure Katze trägt trotz Katzenklo-Vorleger noch immer Streu in die Wohnung? Dann wird es vielleicht Zeit eine Katzentoilette zu testen, die nicht vorne, sondern oben den Einstieg hat. Dadurch fällt der Großteil des Katzenstreus bereits von den Pfoten ab, wenn eure Katze aus dem Klo springt. Und das heißt: Weniger Streu um die Katzentoilette herum und weniger Streu in der Wohnung!

Bei Amazon gibt’s das Katzenklo mit Top-Eingang

5. Schutz für die Möbel

Gute Kratzbäume sind teuer und nicht immer erfüllen sie ihren Zweck, unsere Katze davon abzuhalten, stattdessen an unseren Möbeln zu kratzen. Doch wenn die Katze am neuen Sofa kratzt, hört der Spaß definitiv auf!

​Aber eigenwillig wie sie sind, suchen sich Katzen eben gerne selbst aus, an welcher Stelle sie am liebsten kratzen möchten. Zum Glück gibt es Kratzbretter- und ecken, die man zum Beispiel am Sofa anbringen kann. So kann eure Katze weiterhin dort kratzen, wo sie möchte, aber eure Möbel bleiben unbeschädigt.

Die Kratzecke aus Sisal jetzt bei Amazon shoppen

Mehr praktische Tipps zum Leben mit Katzen:

Diese genialen Erfindungen wird nicht nur deine Katze lieben

12 praktische Hacks, die jeder Katzenbesitzer kennen muss!

Krass! Dieses Phänomen trifft auf ALLE Katzen zu! Macht deine das auch?

von Nicola Pohl