Home / Living / Shopping

Living

Laori aus "Höhle der Löwen": Wie gut schmeckt die alkoholfreie Gin-Alternative?

von Carolin Hartmann Erstellt am 3. Mai 2021
Laori aus "Höhle der Löwen": Wie gut schmeckt die alkoholfreie Gin-Alternative?© Getty Images

Eine alkoholfreie Gin-Alternative, die auch noch wie Gin schmecken soll? Das versprechen die Gründer von Laori. Wir haben die alkoholfreie Variante getestet und klären auf, was drinsteckt.

Alkoholfreie Drinks werden immer beliebter. Das hat jetzt auch die Food-Branche entdeckt. Der Grund: Die Menschen gehen immer bewusster mit ihrer Gesundheit um. Was genau so gut ist: Die alkoholfreien Spirituosen schmecken immer besser und kommen geschmacklich sehr nah an ihre Originale ran.

So auch die alkoholfreie Gin-Variante Laori. Das versprechen zumindest die Gründer Stella Strüfing und Christian Zimmermann. Sie haben sich zum Ziel gesetzt, Drinks auch in einer alkoholfreien Variante genießen zu können, ohne auf den typischen Gin-Geschmack verzichten zu müssen.

Im Video: Die erfolgreichsten Produkte aus "Die Höhle der Löwen"

Video von Esther Pistorius

Was steckt in Laori?

Als Gin-Tonic-Liebhaberin stand für Stella fest, dass es eine alkoholfreie Variante des Drinks geben muss. Der schlimme Kater am nächsten Morgen war ausschlaggebend für die innovative Idee. Auf einer Food-Konferenz traf sie kurze Zeit später auf Christian, der sich als Lebensmitteltechniker perfekt als Partner eignete. Zusammen entwickelten sie Laori.

Unser Lesetipp: Sober is sexy: Alkoholfreier Sekt, Gin und Bier im Test 2020

Dabei nutzen die beiden Gründer die jahrelange Erfahrung der Parfumdestillation. Kräuter und Gewürze wie Wacholder, Rosmarin und Kardamom werden in einem besonders schonenden Verfahren einzeln auf Wasserbasis destilliert. So soll das volle Aroma aus der Pflanze viel besser zur Geltung kommen.
Für die Herstellung werden nur Kräuter und Gewürze in Bio-Qualität verwendet.

Hinweis: Da Laori ohne Zusatz von Zucker auskommt, ist der Drink mit 3 kcal pro 100 ml besonders kalorienarm.

Ist Laori wirklich alkoholfrei?

Rein gesetzlich ist Loari alkoholfrei. Bei der Herstellung wird nämlich kein Alkohol verwendet. Es enthält jedoch einen Restalkohol von unter 0,5 Volumenprozent, da dem Getränk in einem letzten Schritt Wacholderaroma zugesetzt wird. Dies enthält Alkohol, jedoch so wenig, dass er nur in ganz geringen Mengen in Laori vorkommt. Einen Kater bekommt man davon auf jeden Fall nicht.

Unser Lesetipp: Gin Tonic Fans aufgepasst: Das sind die 5 besten Gin-Sorten

Wie schmeckt Laori? Wir haben die alkoholfreie Gin-Alternative getestet

Eine alkoholfreie Gin-Alternative, die wirklich wie Gin schmecken soll? Das klingt zu gut, um wahr zu sein. Deshalb haben wir den Drink in unserem alkoholfreien Gin Tonic-Test einmal ausprobiert.

Video von Justin Amaral

Das Ergebnis spricht für sich: Laori überzeugt unsere Tester und schneidet geschmacklich gut ab. Als alkoholfreie Variante wirklich eine gute Alternative. An echten Gin, also mit Alkohol, kommt er im direkten Vergleich jedoch nicht ran.

Auch die Jury des FIC Food Award schien begeistert zu sein, denn Laori wurde 2020 mit dem Food Award in der Kategorie "Bestes Produkt" ausgezeichnet.

Tipp: Die Gründer empfehlen Laori als Longdrink zu trinken, also mit Tonic Water, Ginger Ale oder ähnlichem. Erst dann soll sich der Gin-typische Geschmack richtig entfalten.

Wenn du die alkoholfreie Gin-Alternative selbst einmal testen möchtest, kannst du sie hier nachshoppen.*

Entdecke unseren Newsletter!
Wir haben dir so viel zu erzählen: News, Trends, Tipps und vieles mehr.
Ich melde mich an

Ob Laori bei den Investoren bei "Die Höhle der Löwen" auch gut ankommt, wissen wir noch nicht. Für 175.000 Euro würden sie auf jeden Fall 15 % der Firmenanteile bekommen. Mal schauen, ob jemand anbeißt!

* Affiliate-Link