Home / Fit & Gesund / Shopping

Fit & Gesund

Oral-B Genius 10000 im Test: Was kann die E-Zahnbürste?

von Nicola Pohl Erstellt am 19. Januar 2020
Oral-B Genius 10000 im Test: Was kann die E-Zahnbürste?© unsplash.com/Goby

Elektrische Zahnbürsten liegen im Trend. Besonders beliebt: die Modelle von Oral-B. Wir haben uns angeschaut, wie gut die Oral-B Genius 10000 ist und ob sich ein Kauf lohnt.

Elektrische Zahnbürsten stellen nicht nur eine gründlichere Reinigung als Handzahnbürsten in Aussicht, sondern bieten auch immer neue Funktionen, die uns das Zähneputzen erleichtern sollen. So auch die Oral-B Genius 10000 von Braun, die zu den Bestsellern unter den elektrischen Zahnbürsten gehört.

Doch ist diese elektrische Zahnbürste wirklich besser als eine Handzahnbürste? Unsere Kollegen vom französischen Technikportal Les Numériques haben sich die Oral-B Genius 10000 im Test genauer angeschaut.

Oral-B Genius 10000: Funktionen & Lieferumfang

Zunächst zur Optik: Die Oral-B Genius 10000N von Braun gibt es in Weiß, Schwarz und Orchid Purple. Der oszillierend-rotierende Bürstenkopf wird in Kombination mit austauschbaren Rundbürsten verwendet. Die Zahnbürste reinigt durch kreisende Bewegungen dann Zähne, Zahnfleisch und auf Wunsch auch die Zunge.

Über den Schalter an der Vorderseite des Griffs lassen sich die verschiedenen Reinigungsmodi der Oral-B Genius 10000 auswählen: Das Standardprogramm sowie Sensitiv, Pro Clean, Aufhellen, Zahnfleischpflege und Zungenreinigung.

An der Unterseite des Griffs zeigen drei LEDs den verbleibenden Akkustand an. Die Zahnbürstenköpfe können oben ganz einfach aufgesteckt werden und sollten alle drei Monate ausgetauscht werden.

Die Oral-B Genius 10000N wird zusammen mit einer Ladestation und einer Reise-Ladebox für unterwegs geliefert. Das Praktische: An der Ladebox befindet sich ebenfalls ein USB-Stecker, sodass auch andere Geräte daran aufgeladen werden können, zum Beispiel das Smartphone.

Ebenfalls im Lieferumfang enthalten sind vier Bürstenköpfe plus Halterung sowie eine Smartphone-Halterung mit Saugnapf zum Anbringen am Badezimmerspiegel.

> Hier könnt ihr euch die Oral-B Genius 10000 bei Amazon anschauen.

Oral-B Genius 10000 im Test: Anwendung

Die Handhabung der Oral-B Genius 10000 ist einfach: Im Handumdrehen lässt sich die Zahnbürste via Bluetooth mit einer entsprechenden App auf dem Smartphone verbinden. Als nächstes kann eine Farbe gewählt werden, in welcher der SmartRing an der Zahnbürste leuchten soll.

Wenn während des Putzens zu viel Druck ausgeübt wird, verfärbt sich der SmartRing rot und die Zahnbürste verlangsamt von selbst ihre Geschwindigkeit. Wurde die Oral-B Genius 10000N mit dem Smartphone verbunden, findet man in der App zudem eine Auswertung des eigenen Putzverhaltens mit Verbesserungsvorschlägen.

Beim Starten der elektrischen Zahnbürste ist zu Beginn der Standard-Reinigungsmodus ausgewählt, der durch Drücken des Knopfs geändert werden kann. Am Smartphone können drei verschiedene Modi ausgewählt werden: Timer (anpassbare Dauer), Position (zum Bewerten der Putzbewegungen) und Putzgewohnheiten (zum Verbessern der eigenen Routine).

Im Oral-B Genius 10000N Test wurden die verschiedenen Modi der elektrischen Zahnbürste ausprobiert. Die App bietet dabei unzählige Möglichkeiten - im Grunde sogar fast zu viele für jemanden, der einfach nur ein bisschen gründlicher seine Zähne putzen möchte. Für Nutzer mit speziellen Bedürfnissen in Bezug auf Zahnhygiene ist sie allerdings genau das Richtige. Nach dem Zähneputzen blieb bei jedem Modus ein Gefühl von sauberen, glatten Zähnen.

Tatsächlich ist die Anwendung aufgrund der vielen Möglichkeiten aber nicht ganz so intuitiv und es kann einige Zeit dauern bis man den besten Modus für die eigenen Bedürfnisse gefunden hat.

Trotz App muss man beim Zähneputzen nicht permanent vor dem Spiegel stehen, denn nur spezielle Modi wie "Position", die das Putzverhalten analysieren, müssen direkt vor dem Smartphone angewendet werden. Damit die App erkennen kann, ob die ausgeführten Putzbewegungen gut sind, muss die Zahnbürste nämlich auf der richtigen Höhe gehalten werden.

Ein großes Manko: Die Zahnbürste ist leider nur in der Lage, ein einziges Benutzerprofil zu speichern. Damit wird ein Gebrauch für mehrere Personen oder eine ganze Familie leider hinfällig. Schade, da das Gerät nicht gerade günstig ist.

Oral-B Genius 10000 im Test: Akkuleistung

Es ist ein leidiges Thema: Die Akkuleistung von Elektrogeräten. Gerade auf Reisen kann es äußerst nervig sein, wenn die elektrische Zahnbürste täglich aufgeladen werden muss. Die Oral-B Genius 10000N besitzt einen Lithium-Ionen-Akku und soll mit einer Ladung bis zu zwei Wochen hinkommen.

Doch stimmt das wirklich? Im Test wurde die elektrische Zahnbürste zunächst aufgeladen: Eine vollständige Ladung dauerte etwa 12 Stunden - nicht gerade schnell. Zum Test der Akkulaufzeit wurde die Oral-B Genius 10000 als nächstes laufen gelassen bis der Akku vollständig leer war. Das war nach 78 Minuten der Fall.

Das Fazit: Nutzt man die Zahnbürste zwei Mal pro Tag 3 Minuten lang, hält der Akku 13 Tage lang. Das Versprechen der Oral-B-Genius 10000 erweist sich damit als wahrheitsgemäß.

Oral-B Genius 10000 im Test: Lautstärke

Im Oral-B Genius 10000 Test wurde auch der Schallpegel der elektrischen Zahnbürste gemessen. In einigen Zentimetern Entfernung beträgt die Lautstärke 70 dB (A), das entspricht etwa einem Staubsauger - also alles andere als leise.

Zum Vergleich: Viele andere elektrische Zahnbürsten weisen Lautstärkenpegel zwischen 50 und 65 dB auf. Nicht vergessen sollte man allerdings, dass sich die Zahnbürste beim Putzen im Mund befindet und der Ton dadurch gedämpft wird.

Fazit: Lohnt sich die Oral-B Genius 10000N?

Pro: Ihr sucht nach einer qualitativ hochwertigen elektrischen Zahnbürste? Dann liegt ihr mit diesem Modell genau richtig, da nicht nur die Verarbeitung, sondern auch die Benutzerfreundlichkeit top ist. Ebenfalls praktisch sind die zahlreichen Funktionen und die dazu gehörige App. Insbesondere, wenn man sich dafür interessiert, sein Zahnputzverhalten zu verbessern oder dazu neigt, beim Putzen zu fest zu drücken, kann die Oral-B Genius 10000 helfen. Ebenfalls richtig gut: die lange Akkulaufzeit.

Kontra: Der Vorteil der Oral-B Genius 10000 kann allerdings auch als Nachteil gesehen werden. Denn die vielen Funktionen der Zahnbürste können schnell für Überforderung sorgen und sind teilweise vielleicht auch etwas überflüssig.

Insgesamt ist die Oral-B Genius 10000N eine elektrische Zahnbürste von hoher Qualität, die viel zu bieten hat. Gerade, wenn man beim Zähneputzen bestimmte Bedürfnisse hat oder die Mundhygiene verbessern möchte, ist man mit diesem Modell gut bedient.

> Hier könnt ihr euch die Oral-B Genius 10000 für knapp 140 Euro bei Amazon zu kaufen.

Achtung: DIESE Dinge benutzt du garantiert zu lange

Video von Jutta Eliks

Hier gibt's weitere Produkttests:

Schwarze Zahnpasta im Test: Macht sie die Zähne wirklich weißer?

ELIXR aus "Höhle der Löwen": Wie wirksam sind die Öle?

Der große Zahnbleaching-Test: 5 Produkte für strahlend weiße Zähne

* Affiliate-Link