Home / Fit & Gesund / Sport & Wellness / Ausreden gibt's nicht mehr! 7 geniale Fitness-Tricks für Faule

© iStock
Fit & Gesund

Ausreden gibt's nicht mehr! 7 geniale Fitness-Tricks für Faule

von Diane Buckstegge Veröffentlicht am 19. November 2015
116 mal geteilt

Faul sein ist sooo schön! Doch irgendwann ist das schlechte Gewissen so groß, dass man weiß: Ich muss dringend mal wieder zum Sport ...

Dieser Gedanke ist nicht schön, doch es gibt ein paar Tricks für latent Faule und Couch-Potatos, mit denen das Training kurz, aber trotzdem effektiv wird. Und mit denen ihr den inneren Schweinehund in mindestens zwei von drei Fällen überwindet.

Direkt morgens mit dem Workout in den Tag starten

Schluss mit der Aufschieberitis! Startet direkt morgens mit einem Workout in den Tag. Das muss weder mega lang noch super anstrengend sein. Ein paar Übungen auf dem Boden - im Liegen - reichen für den Anfang aus. Habt ihr das ein paar Mal gemacht, fällt es euch leichter und ihr könnt euch auch mal an ein Cardio-Workout wagen.

Kurz, aber heftig

Plant keine ewig langen Trainingseinheiten. Könnt ihr euch gut auspowern, wenn ihr euch denn durchgerungen habt zum Sport zu gehen, dann probiert mal Tabata-Training. Das sind 8 Intervalle von jeweils 20 Sekunden, in denen man eine Übung macht, mit 10 Sekunden Pause dazwischen. Das ist ziemlich anstrengend, aber auch wirklich effektiv.

Mehr zum Tabata-Training

10-Minuten-Workouts wählen

Ist Auspowern nicht so euer Stil, solltet ihr Mini-Workouts von Youtube für den Einstieg wählen. Die dauern nicht lange, aber ihr bekommt konkrete Übungen, trainiert quasi mit einer anderen Person zusammen und fühlt euch dadurch nicht so allein.

Coole Youtube-Workouts findet ihr hier

Cardio-Kraft-Kombis statt Einzeltrainings

30 Minuten Ausdauertraining und dann auch noch 30 Minuten Geräte: Das ist ganz schön lang. Hindert euch allein der Gedanke daran zum Sport zu gehen, solltet ihr ein Workout wählen, das Cardio und Kraft miteinander kombiniert. Beides ist nämlich wichtig, sodass ihr nichts vernachlässigen solltet. Dieses Fatburner-Workout bringt euren Puls ganz schön in Schwung und kräftigt gleichzeitig eure Muskeln: zum Workout

TV-Pausen nutzen

Für kurze, knackige Problemzonen-Workouts solltet ihr die Werbepausen beim Fernsehen nutzen. Jedesmal wenn langweilige Spots anfangen, geht ihr auf den Boden und macht Crunches, Liegestütz oder Squats. Guckt ihr nur noch Netflix ohne Werbung, dann legt ihr zwischen den einzelnen Folgen eurer aktuellen Lieblingsserie eine Trainingspause ein. Erst werden 50 Crunches gemacht, dann darf weiter geschaut werden.

Bestechung

Bestecht euch selbst und überlegt euch kleine Belohnungen damit ihr euer Training durchzieht. Wart ihr planmäßig an drei Tagen pro Woche beim Sport, gibt's am Sonntag ein Eis oder ihr kauft ein neues Sportshirt.

Kaffee gegen Müdigkeit

Geht ihr normalerweise immer abends zum Sport und drückt euch ständig, weil ihr einfach zu müde seid, dann wendet diesen einfachen Trick an: Trinkt zwei Stunden vorher einen Kaffee. Der macht wach, besonders, wenn ihr gleichzeitig lüftet und euch ein bisschen bewegt.

Hilft alles nichts, dann druckt euch einen dieser Motivationssprüche aus:

Auch auf gofeminin: Die besten Motivationssprüche für den Sport

Die besten Motivationssprüche für den Sport © iStock

gofeminin LOVES Pinterest

von Diane Buckstegge 116 mal geteilt