Home / Fit & Gesund / Sport & Wellness / Fühl dich frei: Deshalb macht uns Laufen so glücklich

© Getty Images
Fit & Gesund

Fühl dich frei: Deshalb macht uns Laufen so glücklich

von Diane Buckstegge Veröffentlicht am 21. August 2019

Tschüss, schlechte Laune! Brauchst du schnell ein paar Glücksgefühle, dann setz dich nicht mit der Schoki aufs Sofa, sondern zieh die Laufschuhe an, denn Laufen macht den Kopf frei!

Du hast richtig gelesen: Eine Joggingrunde durch den Park macht dich glücklicher als die Tafel Schokolade. Wirklich wahr! Ganz abgesehen davon, dass sie besser für deine Gesundheit ist.

DIESE Fehler sollten Lauf-Anfänger dringend vermeiden

Rein in die Sportschuhe! 5 Gründe, warum Laufen uns so glücklich macht

1. Laufen setzt Glücksgefühle frei

Wissenschaftler wissen zwar nicht ganz genau warum, doch Joggen macht glücklich. Durch das Laufen werden Glückshormone freigesetzt, die Laune wird schlagartig besser. Unter anderem soll eine erhöhte Serotonin-Produktion für das Glücksgefühl nach dem Sport verantwortlich sein.

2. Laufen ist Entspannung pur

Weniger Stress gleich bessere Laune: Durch das Joggen wird effektiv Stress abgebaut. Du lässt den anstrengenden Alltag hinter dir, läufst einfach los. Danach bist du entspannt und bester Laune. Noch besser: Mit der besten Freundin joggen - das schweißt zusammen und zu zweit macht alles noch viel mehr Spaß!

3. Laufen bringt dich in Einklang mit der Natur

Nicht jeder hat das Glück, dass er einen großen Park, Wald, Felder oder eine schöne Uferstraße um die Ecke hat, wo er joggen gehen kann. Falls das bei dir der Fall ist, dann raus in die Natur! Es gibt nichts Schöneres als beim Laufen die Vögel zwitschern zu hören, die frische Luft zu atmen und die Verbundenheit mit der Natur zu spüren. Doch selbst in städtischen Gebieten kann man viel bei der Laufrunde im Viertel entdecken, vielleicht ist um die Ecke doch eine Grünfläche, die dir bisher gar nicht aufgefallen ist.

4. Laufen hilft dir dabei, den Kopf frei zu kriegen

Einen Fuß vor den anderen setzen: Joggen ist simpel. Du musst an nichts denken, kannst alle Sorgen und Gedanken hinter dir lassen. Wie befreiend!

5. Laufen ist dein Sieg über den inneren Schweinehund

Geschafft! Nichts geht über das großartige Gefühl am Ende des Laufs. Du bist stolz wie Oskar, dass du es geschafft und den inneren Schweinehund besiegt hast. Jede herausforderung, die du meisterst stärkt dein Selbstbewusstsein. Außedem schaffst du damit immer wieder einen Schritt in eine gesunde Zukunft, denn jede Art der Bewegung hält uns fit.

Laufschuhe an und los geht's!

Das könnte dich auch interessieren:

Joggen lernen leicht gemacht: Entdecke die Lust am Laufen!

DIESE 10 Fehler solltest du beim Joggen unbedingt vermeiden!

Gesund essen: Simple "Healthy Eating"-Hacks für Faule!

von Diane Buckstegge
 

Das könnte dir auch gefallen