Home / Fit & Gesund / Sport & Wellness / TwerXout aus "Die Höhle der Löwen": Kann man damit WIRKLICH abnehmen?

© unsplash.com
Fit & Gesund

TwerXout aus "Die Höhle der Löwen": Kann man damit WIRKLICH abnehmen?

Jane Schmitt
von Jane Schmitt Veröffentlicht am 22. September 2018
55 mal geteilt
A-
A+

Du willst deinen Körper optimieren, aber das Training im Fitnesstudio fühlt sich meistens an wie eine Qual? Dann könnte der neueste Fitness-Trend 'TwerXout' aus "Die Höhle der Löwen" perfekt für dich sein. Wir verraten, was es damit auf sich hat und wie viele Kalorien du mit TwerXout verbrennen kannst.

TwerXout ist der neueste Stern am Fitness-Himmel! Der Name ist eine Schöpfung aus den englischen Begriffen Twerking und Workout. Ersteres kennen wir aus diversen Musikvideos. Bedeutet: rhythmisches Schwingen des Hinterteils. Wer einmal selbst versucht hat zu twerken, wird schnell gemerkt haben: Das geht ganz schön auf die Pumpe. Deshalb ist TwerXout, also Popo-Wackeln und Tanzen kombiniert zu einem neuartigen Workout, auch so effektiv.

Und noch etwas macht TwerXout, das in "Die Höhle der Löwen" präsentiert wird, so interessant: Sehr viele Frauen lieben es zu tanzen. Deshalb ist das lateinamerikanische Tanz-Workout Zumba auch so populär. Das Problem an Zumba: Manche mögen die Latino-Musik nicht so gerne und würden lieber zu Hip Hop Beats ihre Hüften schwingen.

Deshalb haben auch YouTube-Stars wie der US-amerikanische Trainer "The FitnessMarshall" so einen riesigen Erfolg. Er zeigt in seinen Videos Dance-Workouts zum Nachtanzen - und das immer zu aktuellen Hits. Die Idee ist super, das zeigen die Klickzahlen. Doch vielen fehlt dabei einfach der persönliche Trainer - denn der steigert nun mal auch Motivation und Effektivität.

Du magst heiße Latein-Rhythmen? Hier gibt's eine tolle Zumba-DVD bei Amazon.

TwerXout aus "Die Höhle der Löwen": Was steckt dahinter?

Und genau dieser Gedanke war Anlass für die beiden Gründerinnen Kristina Markstetter und Rimma Banina das Fitness-Programm TwerXout zu entwickeln. Kristina ist ausgebildete Tänzerin, Tanzpädagogin und Choreografin ihre Partnerin Rimma ist Tanz- und Fitnesstrainerin.

Die Frauen, die ihre TwerXout-Kurse besuchen, geraten während der Workouts ordentlich ins Schwitzen. Aber das Tolle ist, man merkt die Anstrengung kaum, weil es sich nicht nach einem harten Workout anfühlt. Trotzdem ist es absolut effektiv, verspricht Kristina Markstetter: "Viele glauben, das ist nur ein bisschen Popo-Wackeln. Aber mit unseren Workout-Moves wird der Kurs zum richtigen Kalorien-Burner." Klingt traumhaft, oder?

Deshalb kommt uns TwerXout so bekannt vor

Könnt ihr euch noch an die 90er bzw. 00er Jahre erinnern? Also, wir haben als Teenies ja ganz gerne das sogenannte Videoclip Dancing betrieben, sprich: Im örtlichen Tanzverein haben wir die Choreografien der Spice Girls und später von Britney und Co. nachgetanzt. Deutlich vereinfacht, aber wir hatten irre Spaß!

​Diese Art des gemeinsamen Tanzens in der Gruppe hat es sogar in die ein oder andere Sportstunde in der Schule geschafft. Tatsächlich haben einige von uns danach auch ziemlichen Muskelkater gehabt, erinnert ihr euch?

Erinnerst du dich an Dance-Coach Detlef D! Soost? Hier gib'ts seine DVD zum Workout 'Tanz dich fit!'

Warum ist TwerXout das richtige Training für dich?

Ist dir denn schon mal aufgefallen, dass du am Wochenende im Club stundenlang tanzen kannst und das völlig mühelos? Im Fitnessstudio hingegen fühlt sich die eine Stunde Sport unglaublich quälend an. Natürlich kommt es auch auf den Kurs und die Intensität an. Trotzdem ist es verwunderlich, dass wir beim Nächte Durchtanzen mehr Power und Ausdauer haben als im Studio, schließlich machen wir ja beides mehr oder weniger freiwillig. Ah ja, das scheint der Knackpunkt zu sein, dieses 'mehr oder weniger freiwillig'.

Seien wir doch mal ehrlich und gestehen uns ein, dass wir lieber Party machen und tanzen als ins Fitnessstudio zu gehen. Der Grund fürs Fitnessstudio? Wir möchten besser aussehen, weil wir nicht zufrieden sind mit unserem Körper. Den wollen wir so optimieren, dass wir den Models, die uns aus der Werbung entgegen strahlen oder bei Instagram so gefallen, zumindest ein bisschen ähneln. Der Grund bei einer Party zu tanzen? Wir können ganz locker sein und fühlen uns in unserem Körper wohl und haben einfach nur Spaß!

Loading...

via GIPHY

TwerXout im Check: Kann ich damit wirklich abnehmen?

TwerXout verbindet Fitness und Spaß. Deshalb halten wir diesen Fitness-Trend für absolut zeitgemäß und notwendig, damit bald jeder die Chance hat, sich mit einer Sportart fit zu halten, die einem wirklich gefällt. Noch dazu kann man damit auch toll abnehmen - wenn man mehrmals die Woche die Hüften schwingt. Der Cardio-Effekt ist genial, unsere Herzfrequenz steigt und wir kommen ins Schwitzen. Unser Herz-Kreislauf-System wird also gefordert. Dadurch werden jede Menge Endorphine ausgeschüttet, heißt: Das Tanzen macht uns glücklich und wir haben Spaß.

Wie viel Kalorien verbrennt TwerXout?

Beim TwerXout-Training wird die Fettverbrennung ordentlich angekurbelt. „Die Bein- und Gesäßmuskulatur wird enorm trainiert und die Kondition sowie Koordination gefördert.“, erklärt Erfinderin Kristina Markstetter. Eine Stunde Tanzen im Club verbraucht schon rund 400 Kalorien. Durch den starken Bauch-Beine-Po-Fokus von TwerXout kommen beim professionellen Training noch einige Kalorien dazu. Wer Gas gibt, kann mit TwerXout über 600 Kalorien pro Stunde verbrennen. Und da wir so glücklich sind beim Tanzen, pusht es außerdem noch unser Selbstbewusstsein.

Wo kann ich TwerXout-Kurse besuchen?

Wir entscheiden uns für den Spaß und freuen uns schon auf den TwerXout-Kurs. Den gibt es mittlerweile schon in einiges Großstädten wie Hannover, Köln oder Hamburg. Ob es auch Kurse in deiner Stadt gibt, kannst du auf twerxout.com herausfinden. Übrigens ein genialer Nebeneffekt: Wir lernen richtig heiße Dance-Moves, mit denen wir bei der nächsten Party die Tanzfläche für uns allein haben!

TwerXout in "Die Höhle der Löwen": Wie wollen die Gründerinnen die Löwen überzeugen?

In der fünften Staffel der Erfolgssendung "Die Höhle der Löwen" stellen Kristina Markstetter und Rimma Banina nun also ihre Idee den gnadenlosen Löwen vor: In intensiven Seminaren wollen sie lizenzierte "TwerXout"-Trainer ausbilden. Ein ähnlich erfolgreiches Lizenzkonzept verfolgt auch Zumba. Die Trainer erhalten dann neben dem Standard-Paket unter anderem Zugang zum Instructor Portal mit Trainings-Updates, Musiklisten und neuen Choreografie-Videos.

Die Lizenz gilt für ein Jahr und muss dann entsprechend verlängert werden. Für die Trainingsseminare benötigen sie Unterstützung von den DHDL-Experten. Wir sind uns sicher, egal, ob eine Zusammenarbeit mit den Löwen-Investoren stattfindet oder nicht, TwerXout-Kurse werden viele tanzbegeisterte Fitnessmuffel - und fans gleichermaßen begeistern!

Ob TwerXout die Löwen überzeugen wird, erfahrt ihr in "Die Höhle der Löwen" am 25. September ab 20:15 Uhr auf Vox!

Hier kannst du sofort lostanzen: Bauch-Beine-Po Hip Hop Workout

Hier gibt's noch mehr: Das große FITNESS-DANCE-SPECIAL bei gofeminin

von Jane Schmitt 55 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen