Home / Fashion & Beauty / Styling-Tipps / Bein zeigen im Sommer ist für dich HORROR? Dann pass mal auf ...

© Thinkstock
Fashion & Beauty

Bein zeigen im Sommer ist für dich HORROR? Dann pass mal auf ...

von Katharina Lindner Veröffentlicht am 2. Juli 2014

Mini-Röcke und Shorts sind im Sommer die erste Wahl. Allerdings nicht für dich. Der Grund: Du willst deine Beine nicht zeigen. Sei es, weil du dich für deine Cellulite, Besenreiser oder Krampfadern schämst oder dich zu dick findest. Ob deine Bedenken wirklich gerechtfertigt sind, ist erstmal gar nicht die Frage. Wichtig ist: Jeder soll sich wohlfühlen! Lange Hosen, die an den Beinen kleben, tragen nicht dazu bei. Wir haben Alternativen, die die Beine bedecken und gleichzeitig schön luftig sind.

1. Maxikleider

Es gibt kaum ein besserers Versteck! Unter'm Maxikleid haben die Beine keine Chance Sonnenlicht zu sehen - es sei denn, man wählt eine Variante mit Schlitz. Bedenken, dass man in den Stoffmassen ins Schwitzen gerät? Einmal aufatmen bitte! Fließende und wallende Stoffe sehen nicht nur super sommerlich aus, sondern sind auch noch total angenehm zu tragen.

Maxikleid von Vero Moda / 44,95 € © Vero Moda

2. Maxi- und Midi-Röcke

Dasselbe wie für Maxikleider gilt natürlich auch für Maxiröcke: Die Beine sind komplett versteckt, dennoch beschert einem das lange Stück Stoff ein luftiges Tragegefühl. Wem es nichts ausmacht, ein wenig Haut hervorblitzen zu lassen, kann sich auch für die wadenlangen Variante, den so genannten Midi-Rock, entscheiden. Unsicher, wie man so einen Rock trägt? Wir haben die besten Styling-Tipps.

Maxirock von Esprit / 59,99 € © Esprit

3. weit geschnittene Hosen

"Sieht aus wie ein Schlafanzug ...". "Solche Schlabber-Hosen kann man doch nicht tragen, wenn man seine eigenen vier Wände verlässt ...". Völliger Quatsch! Diese locker geschnittenen Modelle, auch Pyjama-Pants genannt, haben schon seit einigen Saisons einen festen Platz in den Frühjahrs-/ und Sommer-Kollektionen verschiedener Modelabels. Deshalb muss man auch keine Angst haben, als Exot zu gelten, wenn man die Hosen aus Seide, Jersey oder Viskose trägt. Sie sind super bequem und schön luftig! Übrigens: Pyjama-Pants sind keine Haremshosen. Letztere haben immer einen tiefen Schritt.

Lust, eine weit geschnittene Hose zu tragen? Dann kommen hier die besten Styling-Tipps für Pyjama-Pants.

Hose von iheart / 149 € © iheart

4. Jumpsuits

Die hängen zusammen? Ja, genau! Bei einem Jumpsuit, auch Overall genannt, sind Hose und Oberteil miteinander verbunden. Bedeutet also: Man hat ein Stück Stoff, in das man ganz bequem hineinschlüpfen kann. Und das Beste ist natürlich: Die Beine sind bedeckt - jedenfalls, wenn man sich für die lange Variante entscheidet. Leichte Materialien wie Seide, Viskose oder Jersey machen den Einteiler zum perfekten Sommer-Look!

Jumpsuit von French Connection / 105 € © French Connection

5. Leinenhosen

Wenn ein Stoff perfekt ist für den Sommer, dann ist das Leinen! Wieso? Leinen hat eine kühlende Wirkung, denn der Stoff ist sehr glatt und schließt nur wenig Luft ein. Die Fasern nehmen schnell Feuchtigkeit auf und geben sie auch schnell wieder ab. Mit einer Leinenhose ist man im Sommer also immer perfekt gekleidet!

Leinenhose von H&M / 29,95 € © H&M

6. Palazzo-Hosen und Culottes

Weit geschnittene Hosen sind schön luftig und angenehm zu tragen. Das hatten wir schon. Im Gegensatz zu den 'Pyjama-Pants' sind so genannte Palazzo-Hosen (italienisch palazzo = 'Palast') sehr weit an den Beinen geschnitten. Extrem weite Modelle sehen manchmal sogar aus wie ein Maxirock. Sind diese Palazzo-Hosen waden- und nicht knöchellang, heißen sie übrigens Culotte.

Palazzo-Hose von Glamorous / 29,95 € © fashionID.de

7. Caprihosen

Ok, ein bisschen Bein wird gezeigt - jedenfalls die Wade. Dennoch sind Caprihosen eine gute Möglichkeit, um wenigstens den Oberschenkeln eine Verpackung zu geben. Viele Modelle sind aus Jeansstoff. Hier ist Vorsicht geboten: Denn luftig sind die Modelle, obwohl ihnen ein paar Zentimter Stoff fehlen, leider überhaupt nicht. Bei Varianten aus leichteren Stoffen und mit sportlichen Schnitten sollte man aufpassen, dass man nicht zu sehr nach Camping-Urlauber aussieht.

Hose von Esprit / 49,99 € © Esprit
von Katharina Lindner