Home / Fashion & Beauty / Styling-Tipps / Schön luftig & leicht: Diese Hosen sind perfekt für den Sommer

© Getty Images
Fashion & Beauty

Schön luftig & leicht: Diese Hosen sind perfekt für den Sommer

von Christina Cascino Veröffentlicht am 12. Juli 2019

Du willst im Sommer nicht nur Kleider und Röcke tragen? Musst du auch gar nicht: Wir zeigen dir vier luftige Hosen-Varianten für warme Tage.

Im Sommer würden wir bei warmen Temperaturen am liebsten so wenig wie möglich anziehen. Doch gerade im Büro sind kurze Shorts, Miniröcke und Co. nicht immer optimal. Außerdem fühlen sich manche Frauen in Hosen einfach viel wohler als in Kleidern und Röcken.

Was also tun? Die schmal geschnittene Bundfaltenhose klebt unangenehm an den Beinen und unsere geliebte Jeans bekommen wir nicht mal ansatzweise bis über den Po. Kein Grund zur Verzweiflung - wir haben die perfekten Sommerhosen gefunden, die ihr trotz 30 Grad tragen könnt.

Tipp: Egal für welche Hose ihr euch entscheidet - sie sollte so weit und locker wie möglich geschnitten sein. Verzichtet außerdem auf dicke Materialien wie Denim oder Polyester, denn darin schwitzt ihr nur unnötig. Das gilt übrigens auch für Seide. Seide ist zwar atmungsaktiv und kühl, nimmt allerdings extrem viel Feuchtigkeit auf und klebt nach zehn Minuten an den Beinen. Besser sind kühlende Stoffe wie Leinen oder Viskose.

Diese vier Hosen sind besonders angenehm bei Hitze:

1. Die Leinenhose

Leinen ist DAS Sommermaterial schlechthin. Kein Wunder - schließlich hat der Naturstoff eine atmungsative und kühlende Wirkung, da er bis zu 35 Prozent der Luftfeuchtigkeit bündelt und ebenso schnell wieder nach außen ableiten kann. Und es gibt noch einen weiteren Vorteil: Leinen wirkt bakterienhemmend und erstickt so schlechte (Körper-)Gerüche.

Wer im Sommer trotz Hose nicht schwitzen möchte, sollte sich also unbedingt eine weite Leinenhose zulegen - am besten in hellen Creme- oder Brauntönen. Und keine Sorge: Der Stoff hat längst sein eingestaubtes Öko-Image abgelegt und sich zum absoluten Favoriten entwickelt.

Wie wir die Leinenhose jetzt kombinieren? Ganz einfach zum weißen Basic-Shirt und geflochtenen Mules. Auch schön sieht ein elegantes Satintop zu den Sommerhosen aus.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Just waiting for my rosé. 💕🥂

Ein Beitrag geteilt von JULIE SARIÑANA (@sincerelyjules) am Jul 8, 2019 um 12:11 PDT

Im Video: Das sind die größten Kleider Trends 2019

2. Die Plisseehose

Verspielte Plisseeröcke haben sich längst einen festen Platz in unserem Kleiderschrank gesichert. In diesem Sommer erweitern wir unsere Garderobe nun um Plisseehosen, sogenannte Pleated Pants. Denn die sind einfach optimal, wenn es draußen mal wieder unerträglich heiß ist, wir aber lieber in Hosen unterwegs sein möchten.

Plisseehosen sind an den Beinen meist weit geschnitten und schwingen bei jedem Schritt schön hin und her. Dadurch wirken sie optisch wie ein Rock. Gleichzeitig sind die Pieces aber viel praktischer als ein Rock (Stichwort: Fahrradfahren!) und lassen euren Look direkt einen Hauch cooler aussehen.

Wir haben unsere Lieblings-Plisseehosen für den Sommer bereits gefunden. Hier könnt ihr sie bei Amazon nachshoppen.

Übrigens: Auch wenn Schwarz zu euren absoluten Lieblingsfarben gehört, solltet ihr im Sommer auf dunkle Farben verzichten. Dunkle Farben ziehen die Sonne extrem an, sodass euch ungefähr zehn Mal wärmer ist als in heller Kleidung. Perfekt sind Farben wie Weiß, Beige und helle Pastelltöne.

3. Die Culotte

Culottes sind die perfekten Hosen für den Sommer, da sie am Bein besonders weit geschnitten sind und meist nur bis zur Mitte der Wade reichen. Außerdem sind die beliebten Hosenröcke echte Figurschmeichler und können sowohl lässig als auch businesstauglich gestylt werden.

Besonders angenehm an heißen Tagen sind dünne Stoff-Culottes oder Pieces aus Leinen. Ihr sucht nach einem eleganten Business-Look? Dann kombiniert eine unifarbene Culotte in Beige zum zarten Off-Shoulder-Top und spitzen Mules. Lässiger wird's mit einem Hosen-Modell mit tropischen Palmen-Prints, einem engen Crop Top und Sneakern.

Styling-Tipps: Je weiter die Hose geschnitten ist, desto enger sollte das Oberteil anliegen. Um die Taille zu betonen, solltet ihr euer Oberteil in den Hosenbund stecken oder auf kurze Crop Tops setzen.

Eine große Auswahl an Culottes findet ihr hier bei Amazon.

4. Die Palazzohose

Wer im Sommer nicht auf Hosen verzichten möchte, sollte sich jetzt eine Palazzohose zulegen. Die gehört schon seit einiger Zeit zu den absoluten Sommer-Favoriten der Modeblogger. Kein Wunder, schließlich sind die Hosen dank ihres extrem weiten, fließenden Schnittes super luftig und sorgen außerdem für endlos lange Beine.

Damit die Hose nicht unförmig wirkt, solltet ihr zu Palazzohosen eng geschnittene Oberteile kombinieren und diese in den Hosenbund stecken. Auch toll: Crop Tops, die eure schmale Taille zusätzlich betonen. Modeblogger lieben diesen Sommer übrigens ganz besonders den Ton-in-Ton Look. Dafür Palazzohose einfach mit einem farblich passenden Oberteil (z.B. eine Seidenbluse mit Kurzarm) stylen.

Tipp: Palazzohosen sind nicht nur weit, sondern auch überlang geschnitten. Damit eure Schuhe nicht unter dem Hosenbein verschwinden, solltet ihr zu Pieces mit Absatz oder spitz zulaufender Zehenkappe greifen.

Noch mehr Tipps für´s Hosen-Styling:

Palazzohosen kombinieren: So werden die weiten Hosen richtig gestylt

Hosen-Trends 2019: Das sind die 5 Must-haves der Saison

Das sind die schönsten Shorts-Trends des Jahres

Paperbag-Hosen kombinieren: So stylst du das Trend-Teil richtig

von Christina Cascino
 

Das könnte dir auch gefallen