Home / Fashion & Beauty / Styling-Tipps / Ein MUSS für alle Shopping-Queen-Fans: Guido gibt im Interview private Einblicke!

© Getty
Fashion & Beauty

Ein MUSS für alle Shopping-Queen-Fans: Guido gibt im Interview private Einblicke!

von Ann-Kathrin Schöll Veröffentlicht am 8. März 2016

Guido Maria Kretschmer ist der Liebling der deutschen Frauen. Auch wir sind ganz vernarrt in den sympathischen Modedesigner und freuen uns deshalb umso mehr darauf, ihn in Berlin zum Interview zu treffen. Bei einem gemütlichen Plausch hat er uns gestanden, warum er Frauen so toll findet und was er mit Angela Merkel gemeinsam hat.

gofeminin: Herr Kretschmer, durch Ihren Job sind Sie ein echter Frauenversteher. Was haben Frauen Männern voraus?

Guido Maria Kretschmer: Eine Menge! Vor allem, dass sie Kinder kriegen können. Das allein ist ja schon ein riesen Ding. Und natürlich das Multitasking. Ich glaube, dass Frauen sehr gut organisieren können. Und erstaunlicherweise können Frauen Verluste besser ertragen. Sie sind stark und haben eine ganz besondere Kraft. Ich glaube, wenn Frauenenergie zusammenkommt, wenn sich Frauen zusammentun, dann können sie alles schaffen.

Wann war Ihnen klar, dass Sie Ihr Leben den Frauen widmen möchten?

Schon sehr früh. Ich habe Frauen so viel zu verdanken. Ich hatte schon immer eine sehr enge Bindung zu meiner Mutter und zu meiner Oma. Wenn meine Tanten da waren und die Frisörin zu uns nach Hause kam, um meiner Mutter die Haare zu machen – das waren so Tage, an denen ich gerne dabei war. Da wollte ich nicht draußen sein, sondern ihren Gesprächen zuhören. Ich mochte schon immer gerne Frauenthemen.


Woher kommt Ihr Sinn für Stil und Mode?

Von meiner Oma. Meine Oma war modeaffin, fast schon modeverdreht. Aber auch von meiner Mutter. Weil sie mir eben gezeigt hat, dass man nicht alles haben kann. Deshalb sage ich oft auch 'Kinder, bummelt mehr'.

Aber es ist doch deprimierend, all die schönen Dinge zu sehen und sie sich nicht leisten zu können.

Nein, man muss nicht alles besitzen. Es gibt eben Looks, die einem gut stehen und es gibt Looks, in denen man sich vorstellen könnte, dass sie einem gut stehen. Und die braucht man nicht unbedingt haben. Wenn man nicht so viel Geld hat, kann man eben nicht alles machen, aber man kann träumen. Das ist etwas Wunderbares.

Wir lieben Sie wegen Ihrer sympathischen Art und Ihrer witzigen und vor allem ehrlichen Sprüche. Sind Sie im Privaten auch so ehrlich?

Ja. Ich habe das Glück, dass ich nicht 'gemacht', also gecastet und gescriptet bin, sondern dass ich einfach so bin, wie ich bin. Ich muss nicht darauf achten, wie ich aussehe oder was ich sage – ich bin da ganz frei.

Und die lustigen Sprüche?

Die kommen einfach. Mir geht es bei 'Shopping Queen' wie den Zuschauerinnen. Ich kriege vorher nicht gesagt, was passiert, welches Thema läuft oder sonst was. Meistens sitze ich in der Sendung und frage erst dann "Was ist denn heute für ein Motto?" und dann lege ich los. Viele können das gar nicht so ungescriptet sprechen. Die brauchen immer sofort einen Text und wenn die keinen Text haben, dann sind die völlig aus der Spur.


Ihr Terminkalender platzt aus allen Nähten. Wie bewahren Sie sich bei alle dem Stress Ihre gute Laune?

Mein Frank hat vor Kurzem zu mir gesagt: 'Du Guido, weißt du wie viel Ähnlichkeit du mit Angela Merkel hast?' Und ich: 'Wie bitte?' Und er: 'Du bist ja auch immer so viel unterwegs und fit dabei.' Da musste ich sehr lachen. Aber es stimmt. Ich würde meine Arbeit nie als Stress bezeichnen. Ich bin sicher doppelt, dreifach, vierfach belastet, aber das ist eine alleinerziehende Mutter mit vier Kindern und Fulltimejob auch. Und da würde auch nie einer sagen: 'Guck mal, die arme Frau'. Ich habe Glück, dass ich das machen kann, was ich mir wirklich gewünscht habe für mein Leben.

Klingt, als wären Sie rundum zufrieden.

Ja, ich habe einen tollen Partner an meiner Seite, ich habe ein schönes Zuhause. Ich habe die Hunde. Ich habe Eltern, die noch leben. Ich habe viele Freunde. Das ist ein großes, großes Glück. Da wäre ich der letzte und echt bescheuert, wenn ich sagen würde 'Ich hab's ja sooo schwer'. Das Schlimme sind auch nicht die Situationen, sondern leider manchmal die Menschen.

Denken Sie da an Shopping-Queen-Kandidatinnen?

Ja, es gibt einige, die Sachen gemacht haben, die ich richtig schlimm fand. Und es gab welche, die haben einfach Stuss geredet oder sich schlecht benommen. Aber es gab mal eine, bei der ich dachte: 'Du bist ein schlechter Mensch und hast die ganze Woche versucht, es zu verstecken.‘ Und das geht eben nicht. Wenn ich merke, jemand tut mir nicht gut, dann ziehe ich mich zurück.


Frauen können ja manchmal richtige Zicken sein. Wie gehen Sie mit solchen Kandidatinnen und Kundinnen um?

Früher, als ich noch unbekannter war, wurde ich oft beleidigt. Ich glaube, das kennen alle, die im Service-Bereich tätig sind. Manche Menschen glauben leider, dass sie es sich, nur weil sie wohlhabend sind, leisten können, unfreundlich zu sein. Da stimmt der Spruch: 'Dummheit und Stolz wachsen aus einem Holz‘.

Sie sind mittlerweile viel mehr als nur Modejuror – quasi ein Mentalcoach. Wie gefällt Ihnen diese Rolle?

Ich sehe mich nicht so sehr als Mentalcoach, sondern als Freundin. Ich möchte den Frauen vermitteln, dass da jemand für sie da ist, der auch mal die Wahrheit sagt. Der sich ernsthaft mit ihnen beschäftigt hat und ihnen Hoffnung gibt. Bei 'Shopping Queen' geht es nicht allein um Mode. Es ist eben auch wichtig, was drin steckt, in der Klamotte. Was nützt der feinste Zwirn, wenn da tief drinnen eine ganz verlassene Seele steckt? Ich merke einfach, dass ich den Frauen mit dem, was ich mache, helfen kann. Das ist toll.

"Wie ein Rollbraten auf drei Etagen": DAS sind die besten Sprüche von Guido Maria Kretschmer!

Auch auf gofeminin: Dieser Mann schießt scharf: Die besten Sprüche von Guido Maria Kretschmer

Best of: Guido Maria Kretschmer © Getty Images
von Ann-Kathrin Schöll