Home / Fashion & Beauty / Styling-Tipps / Radlerhosen sind DER Mega-Trend des Jahres (und so stylt ihr sie richtig)

© Getty Images
Fashion & Beauty

Radlerhosen sind DER Mega-Trend des Jahres (und so stylt ihr sie richtig)

von Christina Cascino Veröffentlicht am 3. Mai 2019

DAS Lieblingspiece der Modemädchen in diesem Frühling und Sommer? Ganz klar: Die Radlerhose!

Was letztes Jahr noch als nicht ganz ernstzunehmender Modetrend anfing, ist diese Saison DAS It-Piece schlechthin: Die Rede ist von Radlerhosen (oder heute Cycling Shorts). Dass es die hautengen Hosen aus den 80er-Jahren noch einmal an die Fashion-Spitze schaffen werden, damit haben wohl selbst erfahrene Mode-Profis nicht gerechnet.

Mittlerweile haben sich alle (wirklich alle!) Stars, Blogger, Influencer, Street Style-Girls und wie sie auch alle heißen als Radlerhosen-Fans geoutet. Und auch wenn wir anfangs ziiiiiemlich skeptisch waren, können wir es nicht mehr leugnen: Wir finden Cycling Shorts irgendwie ganz schön cool. Hier kommen unsere Lieblings-Looks und die schönsten Styling-Ideen.

Im Video: Perfekt gestylt in wenigen Minuten

Karl Lagerfeld machte die Radlerhose hip

Begonnen hat der Radlerhosen-Trend eigentlich schon vor zwei Jahren. Da schickte nämlich Karl Lagerfeld seine Models in Radlerhosen über den Laufsteg. Nach und nach sind immer mehr bekannte Labels wie Saint Laurent, Dolce & Gabbana oder Puma auf den Trend aufgesprungen. Mal sehen wir sie klassisch-sportlich, mal mit edler Spitze, mal quietschbunt im Neon-Look. Noch hipper wird's mit Modellen mit Leopardenmuster.

In den 80er-Jahren trug man die hautengen Hosen zum Oversize-Sweater, weißen Sneaker und Rüschensöckchen. Zum Glück geht es heute etwas stylischer zu. Denn die Looks in 2019 haben mit denen von vor über 30 Jahren absolut nichts mehr gemeinsam.

Die Mega-Kombi: Anzugjacke + Radlerhose

Modemädchen stylen ihre Cycling Shorts jetzt am liebsten zum Oversize-Blazer und Riemchensandalen. Noch stylischer wird´s, wenn ihr unter dem Blazer zusätzlich eine Long-Bluse tragt (so wie bei Bloggerin Aylin König).

Die lang geschnittenen Kleidungsstücke sorgen dafür, dass die eng anliegende Hose nicht nach Presswurst aussieht und umschmeicheln schön Hüfte und Po. Denn ähnlich wie bei Leggings sieht der Po in Radlerhosen eher wenig vorteilhaft aus und sollte möglichst bedeckt werden. Die Schuhe mit Absatz strecken die Beine schön und zaubern eine tolle Silhouette.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

feeling the French vibes 🕊 | Anzeige

Ein Beitrag geteilt von A Y L I N (@aylin_koenig) am Mär 1, 2019 um 9:58 PST

Wer es eher casual mag, kann die Shorts auch zu Sneaker tragen. Am coolsten sehen die derzeit so angesagten Dad Sneaker mit grober Sohle dazu aus. Aber auch Radlerhosen und Biker Boots passen wunderbar zusammen.

Styling-Tipp: Die Figur kann in Oversize-Oberteilen schnell unförmig aussehen. Damit das nicht passiert, einfach einen Taillen-Gürtel um den Blazer schnüren. Der betont die schmale Stelle wunderbar und macht den Look noch ein wenig cooler als er ohnehin schon ist.

Die No-Gos beim Styling von Radlerhosen

No-Go #1: Ein zu kurzes Oberteil

Wie bereits erwähnt, solltet ihr zur Radlerhose immer länger geschnittene Oberteile kombinieren, die euren Po bedecken. Das können Long-Blusen, Oversize-Pullover, lange Jacken oder auch T-Shirt-Kleider sein. Kurze Pieces und Crop Tops tun dagegen leider nichts für eure Figur und sehen höchstens an durchtrainierten Models gut aus. Was allerdings geht: Radlerhose + Crop Top + Longblazer.

No-Go #2: Zu viele sportliche Teile

Da Radlerhosen schon sportlich genug aussehen, solltet ihr die Pieces immer mit eleganten Stylingpartnern kombinieren. Konkret bedeutet das für euch: Finger weg vom sportlichen Logo-Shirt + Sneaker + Bauchtasche + Radlerhose. Euer Look sollte mindestens ein elegantes Teil enthalten. Heißt: Wer zur Radlerhose Sneaker kombiniert, sollte zu einer eleganten Jacke oder einem mädchenhaften Oberteil mit Spitze greifen.

No-Go #3: Wilder Farben- und Mustermix

Auch in Sachen Muster und Farben ist Zurückhaltung gefragt. Zur farbigen Print-Hose passen neutrale Basic-Oberteile, zur schlichten Radlerhose farbige Muster-Pieces. Wer dagegen zu viele verschiedene Farben oder Muster miteinander mixt, läuft Gefahr, dass aus dem Wow-Look schnell ein absoluter Fashion-Fauxpas wird.

Noch mehr Styling-Tricks gibt es hier:

DIESE 5 fiesen Styling-Fehler machen wir im Sommer JEDEN Tag!

Heiß, heiß, Baby: DAS sind die 6 besten Styling-Tipps bei Hitze

Styling-Hilfe: Welcher Bikini passt zu welcher Figur?

Auch auf gofeminin: Kleider-Trends 2019: Diese Schnitte und Farben sind jetzt in

Kleider-Trends 2019: Das ist jetzt in! © Vila
von Christina Cascino
 

Das könnte dir auch gefallen