Home / Fashion & Beauty / Styling-Tipps / 7 Styling-Tricks: So kannst du deine Sommer-Pieces im Herbst weiter tragen

© Getty Images
Fashion & Beauty

7 Styling-Tricks: So kannst du deine Sommer-Pieces im Herbst weiter tragen

von Christina Cascino Veröffentlicht am 12. September 2019
98 mal geteilt

Keine Lust, all die schönen Sommerkleidchen und luftigen Röcke wieder in den Schrank zu verbannen? Musst du auch gar nicht! Denn deine Lieblings-Sommersachen lassen sich auch passend zum Herbst stylen.

Was wir am Sommer ganz besonders lieben? Natürlich all die luftigen, schönen Sommer-Outfits, die uns jedes Mal aufs Neue ein Gefühl von Freiheit geben. Schade, wenn dann der Herbst vor der Tür steht und wir unsere liebsten Sommerteile in den Schrank packen müssen, weil es ja schließlich einfach zu kalt für Rock, Kleid und Co. ist.

Wir haben gute Neuigkeiten: Mit ein paar Tricks kannst du deine Sommer-Pieces ganz einfach mit in den Herbst nehmen. Also Schluss mit dem Kopfzerbrechen über lange Hosen, geschlossene Schuhe und Jacken - wir zeigen dir, wie du deine Sommerlieblinge wetterfest für die nächste Jahreszeit machst. Das schont nicht nur unseren Geldbeutel, sondern auch die Umwelt. Und außerdem sind wir einfach noch nicht dazu bereit, unsere schönen Kleidchen und Röcke wegzusperren.

So easy kannst du deine Sommerlieblinge im Herbst stylen:

#1 Oversize-Pullover zum Midirock

Midiröcke, vor allem mit Plissee, gehören definitiv zu einem der großen Sommertrends in diesem Jahr. Kein Wunder, dass wir uns auch im Herbst von den luftigen Teilen einfach nicht trennen wollen. Die beste Lösung, um den geliebten Midirock auch in der kühlen Jahreszeit auszuführen? Einfach mit einem dicken Wollpullover kombinieren.

Der Strick bildet zum leichten Material des Rocks einen wunderbaren Stilbruch, der richtig cool aussieht. Um den derben Kontrast zu unterstreichen, passen zu den luftigen Sommerröcken derbe Boots oder Sneaker.

🌲💋

Ein Beitrag geteilt von Sonia Lyson (@soniafrancex) am Dez 15, 2017 um 8:58 PST

#2 Langärmliges Oberteil unter dem Jumpsuit

Jumpsuits sind einfach herrlich bequem: Ob mit langen Hosenbeinen oder kurzen, mit dünnen Spaghetti-Trägern oder im Carmen-Look - im Sommer können wir von den unkomplizierten Trend-Teilen nicht genug bekommen. Und auch im Herbst müssen wir unsere Lieblings-Pieces nicht in den Schrank verbannen, denn Jumpsuits mit langem Bein lassen sich ganz easy für die kühle Jahreszeit stylen.

Wie? Tragt ganz einfach unter eurem Einteiler ein langärmeliges Oberteil oder einen ganz dünnen Rollkragenpullover. Besonders schön finden wir die Kombination von schwarzem Jumpsuit mit weißer Spitzenbluse.

Das Ganze funktioniert übrigens auch super mit einem Slipdress. Im Sommer wird es luftig mit Pantoletten getragen, an den kühlen Tagen kombiniert ihr einfach Turtleneck-Shirt (bei Amazon shoppen) zu eurem Lieblingskleid. Besonders stylisch wird der Look im Herbst mit Modellen aus Satin, Seide oder Samt.

#3 Maxikleid mit Boots und Jeansjacke

Wir haben diesen Sommer quasi in unserem liebsten Maxikleid gelebt. Wie schade wäre es also, wenn wir uns nun von unseren Lieblingsteilen bis zum nächsten warmen Sonnenstrahl verabschieden müssten? Keine Sorge: Das ultimative Sommer-Piece begleitet uns auch noch im Herbst. Damit das Maxikleid wetterfest wird, ersetzt du einfach Sandalen durch Boots und wirfst dir eine coole Jeansjacke über. Auch Lederjacken oder ein schicker Trenchcoat passen super.

Wem das noch zu frisch ist, der kann ganz einfach unter dem Kleid eine hautfarbene Strumpfhose anziehen.

Off to Berlin 💥💥💥 happy weekend guys 🖤

Ein Beitrag geteilt von A Y L I N (@aylin_koenig) am Mai 4, 2018 um 10:08 PDT

#4 Kleid über Hose tragen

Hose oder Kleid? Im Herbst heißt die Antwort: beides! Denn was lange Zeit als modisches No-Go galt, liegt derzeit wieder voll im Trend. Denn ab sofort tragen wir wieder Hosen unter dem Kleid.

Kommt uns natürlich super entgegen - so können wir auch noch an kühleren Tagen all unsere schönen Sommerkleider ausführen. Mega stylisch wird der Layering-Trend, wenn ihr fließende Stoffe mit festen Stoffen und helle Töne mit dunklen Tönen kombiniert.

#5 Minirock mit Overkness

Nicht nur Röcke und Kleider in Maxilänge lassen sich herbsttauglich stylen - auch unsere Mini-Lieblinge sollen nicht sofort in den Schrank verbannt werden. Wie das geht? Overknee-Stiefel sind hier die Antwort. Die sollten möglichst bis über die Knie, am besten bis zur Mitte des Oberschenkels reichen, sodass zwischen Rockende und den Stiefeln nur eine Handbreite Platz ist.

Kuschelt euch zusätzlich in Wollmütze, Strick-Poncho und Schal. Eine hautfarbene Strumpfhose schützt euch zusätzlich vor Kälte.

Winter is coming ❄️ #lovelypepa #lovelypepastyle

Ein Beitrag geteilt von Alexandra Pereira (@lovelypepa) am Nov 15, 2016 um 10:30 PST

#6 Cropped-Jeans mit Socken

Flanking ist out! Ab sofort bedecken wir unsere nackten Knöchel und tragen unsere schönsten Socken zur Schau. Eine bessere Nachricht könnte es gerade für die kalten Jahreszeiten natürlich nicht geben. Wir erinnern uns schließlich noch gut an den letzten Herbst, in dem wir einen frischen Zug am Knöchel dank verrückter Modetrends in Kauf nahmen.

Damit ist nun Schluss und somit sind unsere Cropped-Jeans herbsttauglicher denn je. Also her mit euren Socken - besonders schön kommen feine Söckchen mit Rüschen (bei Amazon shoppen), Glitzer-Modelle oder farbliche Socken in Loafers zur Geltung.

🚶🏼‍♀️💛💚 #fwb @thestyleograph

Ein Beitrag geteilt von Kate Gelinsky (@kategelinsky) am Jan 22, 2017 um 11:56 PST

#7 Weiße Hose herbsttauglich stylen

Weiße Jeans im Herbst? Her damit! Viele glauben, dass man weiße Hosen nur im Frühling und Sommer tragen kann. Ein großer Fehler. Denn die Farbe sieht auch in der kühlen Jahreszeit super stylisch aus - nur auf die passende Kombi kommt es an.

Weiße Hose kombinieren: DIESE Styling-Fehler solltet ihr vermeiden!

Wichtig: Haltet euch an helle Farben wie Nude, Grau, Beige oder Braun. Die passen perfekt zum Herbst und ergeben einen schönen Look zur weißen Hose. Eine weiße Hose in Kombination mit derben schwarzen Boots und einem schwarzen Mantel hingegen ergibt einen zu großen Kontrast.

Besser: Eine weiße Jeans zu einem hellen Kaschmirpullover, Sneakern und einem braunen oder grauen Grobstrick-Cardigan.

Winter mood ❄️ #lovelypepa #lovelypepastyle #ootd

Ein Beitrag geteilt von Alexandra Pereira (@lovelypepa) am Jan 17, 2017 um 9:58 PST

Die besten Tipps für einen guten Modestil:

Das könnte dich auch interessieren:

Für alle Herbst-Beautys: Diese 5 Must-haves werdet ihr lieben!

Sommerkleider im Herbst tragen: Traum-Looks für den Übergang

Was anziehen bei 20 Grad? Die schönsten Outfits für den Übergang

von Christina Cascino 98 mal geteilt
 

Das könnte dir auch gefallen