Home / Living / Wohnen & Lifestyle / Das sind die größten Design-Klassiker - und hier kannst du sie günstig nachkaufen!

Living

Das sind die größten Design-Klassiker - und hier kannst du sie günstig nachkaufen!

von Julia Windhövel Veröffentlicht am 2. April 2016
187 mal geteilt

Ihr liebt Design-Klassiker? Möbel mit Stil und Geschichte? Wir auch!

Wenn Namen wie Le Corbusier oder Eames fallen, denken Design-Fans direkt an Design-Klassiker wie den "Lounge Chair" mit passendem Ottomanen oder auch die "LC 4"-Chaiselongue. Ihr gehört bisher nicht dazu? Kein Problem, wir zeigen euch hier, welcher Design-Klassiker von wem entworfen wurde und was das jeweilige Stück so besonders macht.

Aber Achtung: Wenn ihr euch gleich in einen der großartigen Design-Klassiker verliebt und unbedingt einen euer Eigen nennen möchtet: ​Das kann richtig teuer werden. Schließlich handelt es sich hier nicht um irgendein Möbelstück, das einfach nur schön aussieht, sondern um ein wohldurchdachtes Kunstwerk mit Geschichte.

​Verzichten müsst ihr aber dennoch nicht, denn zum Glück findet man in Läden und in Online-Shops gut gemachte Replikate, die oft weniger als die Hälfte des Originalpreises kosten - wir stellen euch in der Mitte dieses Artikels 10 von ihnen vor. Los geht's!

Le Corbusier/ Jeanneret/ Perriand: LC 4

Die Chaiselongue LC4 wurde im Jahr 1928 von Le Corbusier, Pierre Jeanneret und Charlotte Perriand designt und ein Jahr später beim "Salon d'Automne des Artistes Décorateurs" in Paris vorgestellt - mit riesigem Erfolg! Sie galt zum damaligen Zeitpunkt als äußerst avangardistisch und entsprach so gar nicht den aktuellen Design-Strömungen. Produziert wurde sie zunächst von der Firma Thonet, bis 1965 Cassina die Produktion übernahm. Le Corbusier selbst bezeichnete den Sessel als "Erholungsmaschine".

  • ab 2.500 €

Charles & Ray Eames: DSR Chair

Im Jahr 1948, direkt nach Ende des 2. Weltkriegs also, rief das New Yorker "Museum of Modern Art" den "Low Cost Furniture Design"-Wettbewerb aus. In diesem Rahmen präsentierten Charles und Ray Eames ihren DSR Chair, der dermaßen erfolgreich war, dass er zum ersten Stuhl überhaupt wurde, der in Serie ging. Auch heute noch gehört er im Produktionshaus Vitra zu den Topsellern überhaupt.

  • ab 245 €

Achille & Pier Giacomo Castiglioni: Arco Lampe

Die Lampe "Arco" wurde von den Brüdern Achille und Pier Giacomo Castiglioni im Jahr 1962 designt und vereint Elemente der Stehlampe mit denen einer Hängeleuchte.

  • ab 1.445 €

Poltrona Frau: Modell 904/ Vanity Fair Chair

Zunächst wurde dieser Sessel 1930 vom Designer-Team der Gruppe Poltrona Frau unter dem Namen "Modell 904" entworfen, heute ist er unter dem Namen "Vanity Fair" bekannt und in mehr als 100 Farben erhältlich. Der Sessel gehört noch heute zu den gefragtesten Designer-Stücken weltweit!

  • ab 4.500 €

Charles & Ray Eames: Hang it all

Inspiriert von einem klassischen Mobile, entwarfen Charles und Ray Eames im Jahr 1953 diese unter die Design-Klassiker eingegangene Garderobe mit dem Namen "Hang it all". Die Farben und Formen machten sie sofort beim großen Publikum beliebt - und obwohl sie eigentlich fürs Kinderzimmer gedacht war, erfreuen sich seit damals auch Erwachsene an ihr.

  • ab 250 €

Ludwig Mies van der Rohe: Barcelona Chair

"Bei einem Sessel handelt es sich um ein ganz besonders schwieriges Objekt. Jeder, der schon mal versucht hat, einen zu entwerfen, weiß das. Es gibt unendlich viele Möglichkeiten und einen Berg an Problemen, denn so ein Sessel soll einerseits Leichtigkeit vermitteln, aber auch Kraft und Gemütlichkeit", so Designer Ludwig Mies van der Rohe in einem Interview. Trotz aller "Probleme" gelang es ihm, im Jahr 1929 mit dem "Barcelona Chair" einen Design-Klassiker zu schaffen.

  • ab 5.600 €

Verner Panton: Panton Chair

Entworfen im Jahr 1960 vom dänischen Designer Verner Panton, soll sich der weltberühmte "Panton Chair" perfekt dem menschlichen Körper anpassen. Der Stuhl wurde direkt nach seiner Vorstellung zum Welterfolg und hielt Einzug in Büros, Esszimmern und auf Terrassen.

  • ab 1.000 €

Alvar Aalto: Paimio Sessel

Der finnische Designer Alvar Aalto hatte mit kühlen Metall-Konstrukten nichts am Hut. Sein Herz schlug für Entwürfe mit ganz viel Holz - und so entwarf er im Jahr 1931 den Sessel "Paimio" für das Wartezimmer des "Paimio-Sanatoriums in Finnland. Wer einmal in diesem Sessel Platz genommen hat, weiß sofort, warum er zum Welterfolg wurde: Er ist unglaublich bequem! Heute gehört der "Paimio" zu den meistverkauften Sesseln in Europa!

  • ab 2.800 €

Eero Saarinen: Tulip Stuhl

Eero Saarinen, Designer aus Finnland, entwarf nicht nur den weltberühmten Tulip-Stuhl, sondern als Architekt auch den "Dulles Airport" in Washington D.C. und das TWA Terminal des "Kennedy International Airports" in New York. Sein Tulip-Stuhl wird noch heute weltweit verkauft und gehört zu den meistgekauften Designer-Stücken aller Zeiten.

  • ab 1.400 €

Charles & Ray Eames: Lounge Chair + Ottoman

Im Jahr 1956 entwarf das Ehepaar Eames einen Klassiker, der sich noch heute weltweiter Beliebtheit erfreut: der Lounge Chair mit passendem Ottomanen. Dieser Klassiker der modernen Möbelgeschichte wird noch heute zum großen Teil von Hand gefertigt!

  • ​ab 6.000 €

von Julia Windhövel 187 mal geteilt