Home / Living / Wohnen & Lifestyle / Genial günstig: 6 Dinge, die ihr immer gebraucht kaufen solltet

© Unsplash/ Toa Heftiba
Living

Genial günstig: 6 Dinge, die ihr immer gebraucht kaufen solltet

Inga Back
von Inga Back Veröffentlicht am 24. Januar 2018
668 mal geteilt
A-
A+

Ihr spart Geld, tut etwas Gutes für unsere Umwelt und habt am Ende meistens auch das schönere Design - manche Dinge muss man einfach gebraucht kaufen und wir verraten euch welche!

Manchmal gilt ganz klar die Devise: Kaufst du billig, kaufst du oft. Daher lohnt es sich häufig, statt Billig-Produkte lieber gebrauchte Produkte zu kaufen. Damit entlastet ihr nicht nur euren Geldbeutel, sondern tut auch etwas wirklich Gutes für unsere Umwelt - Stichwort: weniger Verpackungsmüll.

In unserer Wegwerf-Gesellschaft ist es aber manchmal gar nicht so einfach abzuschätzen, woran man lieber nicht sparen sollte. Damit ihr in Zukunft ganz genau wisst, worauf ihr beim nächsten Flohmarkt ein Auge werfen solltet, haben wir für euch 6 Dinge, die ihr auf jeden Fall gebraucht kaufen solltet!

1. Schmuck

Die schlechte Nachricht ist: Wer seinen wertvollen Schmuck verkaufen möchte, wird nicht viel Geld dafür bekommen. Der Wertverfall bei Schmuck scheint noch größer zu sein als bei einem Auto. Die gute Nachricht ist: Wer wertvollen Schmuck kaufen möchte, kann sehr viel Geld sparen, wenn er gebraucht kauft. Ein goldener mit Edelsteinen besetzer Ring kann euch neu einen vierstelligen Betrag kosten - gebraucht könnt ihr dagegen im niedrigen dreistelligen landen! Und niemand wird erkennen, ob das Design jetzt zwei oder 20 Jahre alt ist. Im Gegenteil: Vintage-Ringe haben oftmals noch mehr Charme.

2. Schneidebrettchen

Schneidebretter aus Holz haben irgendwie über die Jahre einen schlechten Ruf als Bakterienschleuder bekommen. Dabei ist das eigentlich nicht richtig. Es stimmt zwar, dass Holz eine porösere Struktur als Plastik hat und somit Bakterien die Haftung erleichtert, aber dafür wirken viele Holzarten antibakteriell. Die Bakterien haften also am Holz, sterben aber nach kurzer Zeit - anders als bei Plastik. Dort tummeln sie sich munter und infizieren alles, was ihr danach auf diesem Brett schneidet. Ganz zu Schweigen von kleinsten Plastikpartikeln, die ihr jedes Mal mit in euer Essen schneidet.

Ein massives hölzernes Schneidebrett hat allerdings auch einen ordentlichen Neupreis - wer jedoch Secondhand-Ware kauft, bekommt für sein Geld ein gutes Produkt, das viele Jahre halten wird und obendrein hygienisch ist. Fürs Gewissen solltet ihr es jedoch nach dem Kauf ein Mal richtig desinfizieren. Dafür weicht ihr das Brett zuerst ein paar Minuten in Essig ein, wascht es mit warmem Wasser ab, trocknet es und reibt es anschließend mit Meersalz und Zitronenhälften ab. Quetscht dabei ruhig viel Zitronensaft aus. Wer ganz sicher sein möchte, kann es danach auch mit Sandpapier abschleifen und polieren.

Achtung, Bakterienalarm! 6 Dinge, die du DRINGEND ersetzen musst

3. Kindersachen

Kinder wachsen rasend schnell aus ihrer Kleidung heraus und sie schaffen es in Sekundenschnelle ihre Sachen zu bekleckern, da macht es wenig Sinn ihnen ständig neue Kleidung zu kaufen. Man kann jedoch super Deals bei Secondhand-Kleidung für Kinder machen. Schließlich wachsen die Kinder anderer Leute genauso schnell aus ihren Sachen raus. Somit ist die Wahrscheinlichkeit sogar relativ hoch, dass ihr noch (fast) ungetragene Sachen zu einem guten Preis ergattern könnt.

4. Bücher

Wer den Duft neuer Bücher liebt, wird mit einem gebrauchten Exemplar natürlich nicht glücklich. Es gibt jedoch auch Menschen, die den Duft alter Bücher lieben (oder geht es nur mir so?) - oder die keine Duftpräferenzen haben, wenn es um Bücher geht. Dann sollte man Bücher immer gebraucht kaufen. Gerade Klassiker der Weltliteratur werden oft wie Ramsch am Straßenrand für einen Euro angeboten, dabei sind Bücher so wertvoll und obendrein auch das perfekte Geschenk!

5. Tacker, Locher etc.

Früher wurden die meisten Gegenstände noch so produziert, dass sie möglichst lange halten. Heutzutage kommt viel billig produzierte Plastik-Ware aus Asien, was dafür sorgt, dass man oft Ware nachkaufen muss. Wenn ihr also irgendwo einen Vintage-Tacker aus Metall seht, schnappt ihn euch. Sie sehen nicht nur stylischer aus als die Plastik-Tacker, die heute verkauft werden, sie halten auch noch Jahrzehnte länger.

6. Siebe

Wahrscheinlich macht es in der Handhabung keinen großen Unterschied, ob man nun ein Plastik- oder Metallsieb verwendet, aber sollten wir nicht alle versuchen, unseren Plastikverbrauch zu reduzieren? Außerdem kann so ein Metallsieb über Generationen in der Familie bleiben, es ist gebraucht sehr günstig und auf dem Metall haften auch keine Keime. Dazu sieht es auch einfach schicker aus. Ihr könnt es in der Küche sogar zur Deko umfunktionieren.

von Inga Back 668 mal geteilt