Home / Living / Wohnen & Lifestyle / Unvergesslich: 6 kreative Ideen um Erinnerungen festzuhalten

© Unsplash/ Joanna Kosinska
Living

Unvergesslich: 6 kreative Ideen um Erinnerungen festzuhalten

von gofeminin Veröffentlicht am 29. Januar 2018
265 mal geteilt
A-
A+

Die wunderschönen Augenblicke im Leben oder die kleinen Momente im Alltag - viel zu schnell sind sie vergessen. Wir zeigen euch, wie ihr eure Erinnerungen unvergesslich macht. Außerdem verraten wir euch einen tollen Rabattcode für euer nächstes Fotobuch - weiterlesen lohnt sich!

Es ist schon irgendwie paradox: Noch nie wurden so viele Fotos im Alltag geschossen wie heutzutage und gleichzeitig waren Fotos noch nie so wertlos. Wir machen tausende Bilder, doch fast alle verschwinden in der Versenkung auf der Festplatte. Viel zu schade! Schließlich ist jeder Schnappschuss eine ganz besondere und wertvolle Erinnerung.

Damit muss jetzt endlich Schluss sein! Schließlich ist unsere Zeit begrenzt und kommt niemals wieder. Daher sollten wir all die besonderen Momente unseres Lebens festhalten. Wir haben für euch 6 kreative Ansätze, wie auch ihr eure Erinnerungen verewigen könnt.

1. Das Drei-Punkte-Tagebuch

Ein Tagebuch zu schreiben ist wahrscheinlich die effektivste Methode, um sich auch Jahre später noch an die kleinen, besonderen Momente im Leben zu erinnern. Aber leider ist das auch sehr zeitintensiv. Nicht so beim 3-Punkte-Tagebuch!

Ihr braucht dafür nur ein Notizbuch eurer Wahl und einen Stift. Theoretisch könnt ihr auch einfach euren Terminplaner nutzen. Notiert euch fortan einfach jeden Tag drei Dinge, die passiert sind. Das können Ereignisse sein, nette Worte, die jemand gesagt hat, oder ein Moment, für den ihr dankbar seid. Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt und ihr müsst euch dafür nicht viel Zeit nehmen, sondern könnt es ganz easy nebenbei machen.

Tipp: Konzentriert euch auf positive Ereignisse, denn Frust macht häufig noch mehr Frust.

2. Andenken aufhängen

Wahrscheinlich hat jeder von uns eine Box oder eine Schublade, in der er alte Erinnerungsstücke aufbewahrt. Kinokarten vom ersten Date, ein Autogramm des früheren Idols, ein Bild, das die Nichte gemalt hat - es gibt Dinge, von denen wir uns einfach nicht trennen können. Und das sollten wir auch gar nicht. Wir müssen sie nur anders aufbewahren!

Setzt Andenken lieber dekorativ in eurer Wohnung in Szene. Vereinzelte Karten an der Pinnwand sehen natürlich nicht gut aus. Habt ihr aber ganz viele verschiedene Karten, dann rahmt sie einfach in einen minimalistischen Rahmen ein. Das sieht bombastisch aus und ihr könnt euch jedes Mal an die tollen Erlebnisse erinnern, die ihr mit jeder einzelnen Karte verbindet.

Das gilt natürlich nicht nur für Papier, sondern auch für Gegenstände! Babys erste Schühchen sind irgendwo auf dem Dachboden gelandet? Kramt sie raus und packt sie zusammen mit niedlichen Fotos oder anderen Andenken in einen tiefen Rahmen.

3. Ein Fotobuch

Wenn es um das Festhalten von Erinnerungen geht, darf der Klassiker natürlich nicht fehlen: das Fotobuch. Man kann natürlich ein altmodisches Fotoalbum erstellen, aber das Aussuchen, Ausdrucken und Einkleben der Fotos ist ziemlich zeitaufwendig.

Ein professionelles Fotobuch wird dagegen ganz ohne Ausschneiden und Kleben am Computer erstellt - oder auch einfach via App auf dem Smartphone - und dann bequem nach Hause geliefert. Die Druckqualität von Fotobüchern ist zudem meist viel besser als bei herkömmlichen Fotoabzügen.

Wer schon einmal ein Fotobuch erstellt hat, weiß jedoch, dass die Bilderauswahl und das Sortieren viel Zeit fressen können. Glücklicherweise gibt es auch hier endlich technische Unterstützung, mit der es viel schneller geht! Unser Tipp ist das Fotobuch hdbook EZ von Canon. Durch die einfache Bedienung und die smarte Software spart ihr viel Zeit bei der Erstellung und bekommt ein einzigartiges Fotobuch in höchster Druckqualität.

In wenigen Minuten zum professionellen Fotobuch:

Warum dieses Fotobuch so schnell zu erstellen ist? Ganz einfach: Beim hdbook EZ müsst ihr nämlich nur das Fine-Tuning der Bilder selbst übernehmen, den Rest macht die App ganz alleine. Das heißt: Die App sucht automatisch die besten Aufnahmen für das Fotobuch aus eurem Bilderordner heraus und sortiert sie vor - nach Bildqualität, Personen oder sogar Tieren. Ihr könnt anschließend noch Look und Layout auswählen und schon ist euer Fotobuch in wenigen Minuten fertig.

Rabattcode: Wir haben für euch einen tollen Rabatt auf das hdbook EZ! Die ersten 1000 Kunden erhalten 50 % Rabatt auf ihren Warenkorb. Gebt dafür einfach folgenden Gutscheincode an: gofeminin50 (gültig bis 31.3.2018 innerhalb Deutschlands)

So einfach gestaltet ihr euer "hdbook EZ"-Fotobuch:

Tipp: Damit Bilder wirklich in höchster Qualität gedruckt werden können, solltet ihr gerade bei Aufnahmen, die ihr mit dem Smartphone schießt, gutes Licht haben und die Kameraeinstellung auf höchste Qualität stellen. Außerdem dürft ihr nicht vergessen, dass ein Fotobuch deutlich größer ist als ein Handydisplay. Dadurch könnt ihr aber auch viel mehr Fotos auf einer Seite unterbringen - mehr Platz für Erinnerungen also.

4. Video-Botschaften

Bei besonderen Anlässen wie Hochzeiten oder Geburtstagen, wird gerne auch mal gefilmt. Sobald eine Rede gehalten oder ein Spiel gespielt wird, zücken die Anwesenden ihre Handys und legen los. Das ist natürlich eine wunderschöne Erinnerung, sie hat aber zwei entscheidende Nachteile: Erstens muss immer jemand filmen, sodass diese Person auf den Aufnahmen nicht zu sehen ist, und zweitens werden dabei leider oft die Zuschauer ebenfalls nicht gefilmt.

Um sicher zu gehen, dass wirklich JEDER Gast auch auf Video festgehalten wird, plant ihr am besten spezielle Video-Botschaften. Ähnlich wie eine Photobooth, baut ihr dafür auf eurem Event einfach eine Video-Ecke auf. So geht ihr sicher, dass keine Person vergessen wird.

Stellt zum Beispiel beim nächsten Kindergeburtstag eine kleine Kamera auf ein Stativ und lasst dort die Gäste einfach selbst nach Lust und Laune eine Video-Botschaft einsprechen. Wenn das Geburtstagskind viele Jahre später dieses Video sieht, wird es aus erster Hand wieder alle Glückwünsche und witzigen Anekdoten des Abends hören. Ein waschechter Gruß aus der Vergangenheit.

5. Social-Media-Storys archivieren

Ob Facebook, Instagram oder Snapchat - wir posten, was das Zeug hält und für manch einen haben sich die Storys schon zu einer Art Tagebuch entwickelt. Doch alle sozialen Netzwerke haben eins gemeinsam: Die Story verschwindet nach 24 Stunden. Viel zu schade! In vielen Jahren werdet ihr euch freuen, wenn ihr all eure Storys noch beisammen habt und wieder gucken könnt. Also denkt dran: Die Storys immer brav speichern.

Tipp: Seit dem neuesten Instagram-Update könnt ihr eure Storys in der App archivieren, statt sie auf dem Handy zu speichern. Dafür muss man nur in den Story-Einstellungen "Im Archiv speichern" auswählen. Danach landen alle Storys nach 24 Stunden automatisch im privaten Archiv. Um sie erneut anzugucken, öffnet man das persönliche Instagram-Profil und klickt auf das Uhr-Symbol oben rechts. Diese archivierten Storys kann man sich so oft ansehen wie man möchte, ebenso kann man sie erneut posten oder als Highlights markieren.

6. Brief- oder "Erzähl doch mal..."-Bücher

Das Konzept für Briefbücher ist einfach: Ihr kauft ein Notizbuch und beginnt darin einen Brief zu schreiben. Ist der Brief fertig, gebt ihr das Buch weiter und die andere Person schreibt einen Antwortbrief ins Buch. So schreibt man dann hin und her bis das Buch voll ist. Gibt es einen schöneren Weg, zwei Menschen zu verbinden und ganz nebenbei wertvolle Erinnerungen und Geschichten festzuhalten? Wohl kaum. Also schnappt euch ein Notizbuch und macht eurer Mama oder Oma eine Freude.

Es gibt aber noch eine speziellere Variante: das "Erzähl doch mal"-Buch. Dieses Buch ist eigentlich ein Fragenkatalog. Die Person, die dieses Buch von euch bekommt, kann also ganz viel von sich erzählen. Woher sie kommt, wie sie aufgewachsen ist, welche Interessen sie in der Jugend hatte und noch vieles mehr. Fragt euch doch selbst einmal, ob ihr all das zum Beispiel über eure Mama wisst? Falls nicht, könnt ihr so nicht nur eure Mama neu kennenlernen, sondern auch Erinnerungen für die Ewigkeit festhalten und die Familiengeschichte auch späteren Generationen weitergeben.

Hast du jetzt auch Lust bekommen, deine Erinnerungen direkt festzuhalten? Dann leg doch einfach mit einem Fotobuch los!

Rabattcode: Wir haben für euch einen tollen Rabatt auf das hdbook EZ! Die ersten 1000 Kunden erhalten 50 % Rabatt auf ihren Warenkorb. Gebt dafür einfach folgenden Gutscheincode an: gofeminin50 (gültig bis 31.3.2018 innerhalb Deutschlands)

Auch auf gofeminin:

Nie wieder schlechte Bilder! Mit diesen 8 Tipps werden eure Familienfotos perfekt

Mehr als nur ein Schnappschuss: Mit diesen 9 Tipps schießt du die besten Fotos!

von gofeminin 265 mal geteilt
Jouez et gagnez une eau de parfum La vie est Belle !
J'en profite !