Home / Living / Wohnen & Lifestyle / Genial & günstig! So einfach kannst du Gartendeko selber machen

Living

Genial & günstig! So einfach kannst du Gartendeko selber machen

von Jessica Stolz Erstellt am 7. September 2015, letzte Änderung 5. Juni 2020
6 436 mal geteilt
Genial & günstig! So einfach kannst du Gartendeko selber machen© Getty Images

Du möchtest deinen Garten günstig und mit möglichst wenig Aufwand verschönern? Kein Problem! Wir zeigen dir originelle Gartendeko, die du ganz einfach selber machen kannst.

Egal ob Pflanzentöpfe, eine Lichterkette oder Kerzen - hübsche Deko verleiht jedem Garten eine persönliche Note und verwandelt ihn in eine Wohlfühl-Oase. Gartendeko muss aber nicht unbedingt teuer sein. Wir verraten dir, wie du zum Beispiel aus alten Konservendosen oder Weinkisten wunderschöne Gartendeko ganz einfach selber machen kannst.

#1 Blumentöpfe aus Konservendosen

Normale Blumentöpfe können schnell langweilig werden. Du kannst dir ganz individuelle Blumentöpfe aus Konservendosen leicht selber machen. Ja, richtig gehört. Statt Tomaten- oder Suppendosen wegzuwerfen, behalte sie und zaubere mit dieser Anleitung wunderschöne Blumentöpfe daraus.

Das benötigst du
- Konservendosen
- Sprühfarbe
- Verzierung nach Wahl

Zunächst löst du die Etiketten der Konservendosen, in dem du sie unter heißes Wasser hältst. Anschließend gut abtrocknen. Wenn du silberne Blumentöpfe möchtest, kannst du sie ganz einfach so lassen, wie sie sind. Beachte aber, dass sie nach einiger Zeit rosten werden.

Wenn dir das allerdings zu langweilig ist, kannst du die Töpfchen noch verzieren. Möchtest du gestreifte Blumentöpfe, klebe die Stellen vorher mit Kreppband ab, damit die Linien grade sind. Nun eine Partie nach der anderen mit Farbe ansprühen. Du kannst auch Glitzer oder Stoffelemente für die Verzierung verwenden. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

#2 Wandregal aus Weinkisten

Ein dekoratives Wandregal im Garten kann richtig viel hermachen. Oft sind diese aber ziemlich teuer. Mit Hilfe von Wein- oder Obstkissen kannst du ein solches ganz einfach selber machen - und das total günstig!

Das benötigst du:
-
3 bis 5 Weinkisen (hier bei Amazon)*
- Holzlasur (hier bei Amazon)*
- Pinsel-
- Schleifschwamm oder -Maschine
- Kabelbinder oder Schrauben zum befestigen

Und so geht's:

Zunächst solltest du dir überlegen, wie viele Weinkisten du für das Regal nutzen möchtest. Wir empfehlen dir drei bis maximal fünf Kisten, damit das ganze stabil bleibt. Bereite die Weinkisten auf, indem du sie erst schleifst und dann mit der Holzlasur bestreichst. So halten die Kisten länger und sind zudem wetterfest. Lass die Holzlasur gut trocknen.

Stapel die Weinkisten nun übereinander. Bei drei Kisten zum Beispiel: Zwei waagerecht nach unten, eine Kiste darüber stapeln. Bei fünf Kisten: Drei nach unten, zwei darüber stapeln. Beachte, dass du das Regal nicht zu hoch baust, sonst droht es schnell umzufallen.

Die einzelnen Kisten nun entweder mit Kabelbinder aneinander befestigen oder aneinanderschrauben. Wandregal am besten vor einer Wand platzieren. Nun Dekoelemente wie Pflanzen oder eine Lichterkette ins Regal legen und fertig ist dein DIY-Regal für den Garten.

#3 Moos-Graffiti

Diese originelle Wanddeko ist ein wahrer Hingucker, den nicht jeder bei sich im Garten hat. Komisch eigentlich, denn Moos-Graffitis sind die wohl unkomplizierteste Gartendeko, die du selber machen kannst.

Das benötigst du:
-
Mixer
- 2 Tassen Buttermilch oder Joghurt
- 2 Tassen Wasser
- 1 TL Zucker
- viele Klumpen Moos
- einen Pinsel

Und so geht's:
Wasche das Moos, um Erdreste zu entfernen. Rupfe das Moos in kleine Stücke und gib sie in den Mixer. Gieße dann Buttermilch/Joghurt und Wasser dazu und füge den Zucker bei. Mixe die Mischung so lange, bis sie eine geschmeidige, dickflüssige Konsistenz erreicht hat.

Anschließend kannst du die Masse mit einem Pinsel auf die Stelle, an der du dein Graffiti gern hättest, auftragen. Zum Beispiel auf ein Holzbrett oder direkt auf die Wand. Wenn etwas von der Mischung übrig bleibt, kannst du sie zugedeckt im Kühlschrank aufbewahren.

Tipp: Damit das Moos ideal wächst, solltest du einen schattigen Ort wählen, dein Graffiti in den ersten Wochen regelmäßig mit Wasser besprühen und eventuell eine zusätzliche Schicht Moos-Mischung auftragen. Nach circa drei Wochen sollte das Moos anfangen zu wachsen.

#4 Stein-Männchen

Die Stein-Männchen sind die wohl einfachste Gartendeko-Idee zum Selbermachen. Sie werden garantiert jeden Besucher deines Gartens zum Grinsen bringen. Wir zeigen dir, wie es geht.

Das benötigst du:
- längliche Steine
- Spezialkleber für Stein (hier bei Amazon)*
- wasserfeste bunte (Spüh)-Farbe
- Farbe oder Edding in Schwarz und Weiß
- dünne Pinsel

Und so geht's:

Zunächst die Steine in bunten Farben anmalen oder besprühen. Nun mit einem Pinsel und weißer Farbe Augen auf die Steine malen. Mit der schwarzen Farbe Pupillen, Nase und Mund malen. Wenn du magst, kannst du die Steine noch mit anderen Symbolen verzieren, wie zum Beispiel Schnörkeleien oder Blümchen.

# 5: Ballon-Lichter

Eine Lichterkette aufhängen kann jeder. Wir verraten, wie du aus Ballons und einer Lichterkette eine wunderschöne Abendbeleuchtung zauberst.

Auch lesen: Balkon-Beleuchtung: 7 Ideen für die Wohlfühl-Oase

Das benötigst du:
- 15 bis 20 Luftballons
- 0,5 l Kleister oder Leim (hier bei Amazon)*
- eine große Abdeckplane
- eine Schere
- Wollfaden oder Garn
- transparente Sprühfarbe
- LED-Lichterkette (hier bei Amazon)*

Und so geht's:
Abdeckplane auf dem Boden ausbreiten. Rühre den Kleister nach Anleitung an. Blase nun die Ballons zu einer Größe auf, die dir gefällt. Je kleiner du sie lässt, desto runder werden sie.

Den ersten Ballon anschließend großzügig mit Kleister einstreichen. Wollfaden oder Garn mehrmals um den Ballon wickeln, je nachdem wie blickdicht dieser am Ende sein soll. Dann nochmals mit Kleister bestreichen und zum trocknen vorsichtig auf die Plane legen. Noch besser ist es, wenn du die Ballons zum Trocknen aufhängen kannst. Wiederhole den Vorgang nun mit den restlichen Ballons.

Das ganze sollte mindestens 12 Stunden trocknen. Jetzt mit der Schere oder einer Nadel den Ballon einstechen, sodass er platzt. Reste kannst du mit einer Pinzette einfach herausziehen. Wenn du magst, kannst du die Ballons nun noch verzieren oder bund einsprühen. Im letzten Schritt kleine Löcher in die Ballons machen und die LED-Lichterkette dort reinstecken. Befestigt die Lichterkette mit einem Faden oder etwas Heißkleber an den Ballons. Fertig ist deine super schöne & individuelle DIY-Lichterkette!

#6: Kerzenständer aus Weinflaschen

Eine noch kostengünstigere Alternative, um euren Garten oder Balkon in ein romantisches Licht zu tauchen: DIY-Kerzenständer aus Weinflaschen.

Das benötigst du:
- leere Weinflaschen
- Tafelkerzen (hier bei Amazon)*
- transparente Sprühfarbe

Und so geht's:
Spüle die Weinflaschen zunächst unter fließendem Wasser aus. Wenn du magst, kannst du sämtliche Etiketten mithilfe von warmen Wasser und einem Schwamm ebenfalls entfernen. Nun die Weinflaschen mit transparenter Sprühfarbe je nach Belieben besprühen. Du kannst die Weinflaschen natürlich auch unbesprüht lassen.

Nun eine Kerze nehmen (achte auf die Breite der Kerze, sie sollte einen nur leicht geringeren Durchmesser haben, als deine Weinflasche), ein Feuerzeug an den unteren Teil der Kerze halten, sodass das Wachs dort warm wird. Kerze nun in die Flasche stecken, kurz warten, bis das Wachs angetrocknet ist - et voilà: Fertig ist der stylische DIY-Kerzenständer.

* Affiliate-Link

6 436 mal geteilt