Home / Living / Wohnen & Lifestyle / Gästezimmer günstig einrichten: 5 einfache Mittel für ein luxuriöses Feeling

© Getty Images
Living

Gästezimmer günstig einrichten: 5 einfache Mittel für ein luxuriöses Feeling

von Inga Back Veröffentlicht am 1. Februar 2019
100 mal geteilt

Diejenigen, die ein Gästezimmer haben, nutzen es oft parallel als Abstellkammer. Dabei ist das viel zu schade! Mit diesen 5 Tipps verpasst ihr eurem Gästezimmer das Upgrade, das es verdient.

Inneneinrichtung kann ein ganz schön einschüchterndes Thema sein. Alles scheint teuer und gefühlt muss man auch ein Interior-Profi sein, um einen in sich stimmigen Look zu erzeugen. Dabei muss das gar nicht sein. Gerade das Gästezimmer stellt eigentlich relativ geringe Ansprüche und lässt sich mit ein paar einfachen und günstigen Mitteln in einen Traum für eure Gäste verwandeln.

1. Ein einladendes Bett

Das mit Abstand Wichtigste in einem Gästezimmer ist natürlich das Bett. Es fällt Gästen zuerst ins Auge und ist der entscheidende Faktor, ob sie sich bei euch wohlfühlen oder nicht. Das Gästebett sollte also unbedingt einen guten Eindruck machen. Ein Gästebett, das einladend aussieht, ist also bereits die halbe Miete.

Es lohnt sich in eine schöne Tagesdecke und Zierkissen zu investieren. Probiert dabei ruhig einen Mix verschiedener Stoffe und Größen aus. Eine kuschelige Strickdecke ist ebenfalls dekorativ und dient dazu noch als zusätzliche Decke, falls euren Gästen schnell kalt wird.

Diese gesteppte Tagesdecke könnt ihr in verschiedenen Farben gleich hier bei Amazon shoppen.

2. Hochwertige Bettwäsche

Saubere und frische Bettwäsche sollte selbstverständlich sein. Gebt euren Gästen aber auch nicht die ausrangierte Bettwäsche, die ihr nicht mehr mögt. Wenn ihr in der glatten Bettwäsche geschwitzt habt und euch genervt hat, dass der Stoff am Körper kleben bleibt, dann wird es euren Gästen wahrscheinlich genauso gehen.

Investiert also in ein hochwertiges Bettwäsche-Set aus einem Stoff, der sich angenehm auf der Haut anfühlt, wie zum Beispiel Jersey. Jersey-Bettwäsche eignet sich für die Sommer- und Wintermonate, man schwitzt oder friert also nicht, und der Stoff fühlt sich angenehm weich auf der Haut an. Eure Gäste werden diesen kleinen aber feinen Unterschied merken und definitiv zu schätzen wissen.

Hochwertige Jersey-Bettwäsche könnt ihr gleich hier bei Amazon bestellen.

3. Für Haustiere verbotene Zone

Nicht alle Menschen mögen Tiere und selbst tierliebe Besucher finden Tierhaare in dem Bett, in dem sie schlafen sollen, überhaupt nicht lustig. Das Gästezimmer sollte also absolut verbotene Zone für eure Haustiere sein. Das alleine reicht schon, um euer Gästezimmer gleich aufzuwerten. Selbst das komfortabelste Gästezimmer fühlt sich schmutzig an, wenn ein Katzenklo neben dem Bett steht.

4. Ein Nachttisch

Ein Nachttisch kann das Ambiente des Raumes direkt beeinflussen und zu einem stilvollen und einladenden Gesamteindruck beitragen. Außerdem erfüllt er gleich mehrere wichtige Zwecke. Zum einen können Gäste darauf ihre Handys, Brillen oder auch Bücher ablegen. Zum anderen bietet ein Nachttisch auch Platz für eine Lampe. So können eure Gäste im Bett liegen und das Licht ausmachen und müssen nicht nachts durch den dunklen, unbekannten Raum tapsen.

Wer kein Budget für einen teuren Nachttisch hat, kann auch die simpelsten Gegenstände zweckentfremden. Gestapelte Weinkisten eignen sich hervorragend als Nachttisch und sehen stylisch aus. Ein alter Stuhl kann aber ebenfalls sehr schön eindekoriert werden und kostet euch fast nichts.

5. Leichte, weiße Vorhänge

Bodenlange und leichte Vorhänge in weiß können genau das eine Detail sein, das den Unterschied zwischen einer Abstellkammer und einem komfortablen Raum macht. Leichte, weiße Vorhänge machen das einfallende Licht weicher, sie verleihen dem Raum ein romantisches Feeling und sie passen zu nahezu jedem Einrichtungsstil. Zudem vermitteln Vorhänge immer ein gewisses Gefühl der Privatssphäre.

Transparente, weiße Vorhänge könnt ihr gleich hier bei Amazon shoppen.

Noch mehr geniale Einrichtungstipps findet ihr hier:

No-Gos beim Flur einrichten: Diese 6 Fehler solltest du unbedingt vermeiden!

3 Tricks für mehr Platz: So genial kann man eine kleine Küche einrichten

Kleine Räume einrichten: Was ihr vermeiden solltet und wie es richtig geht

von Inga Back 100 mal geteilt