Home / Living / Wohnen & Lifestyle / Einhorn trifft Totenkopf: Pastell-Halloween ist jetzt der letzte Schrei!

© iStock
Living

Einhorn trifft Totenkopf: Pastell-Halloween ist jetzt der letzte Schrei!

von Nicole Molitor Veröffentlicht am 28. September 2017

Dieses Jahr macht der Einhorn-Trend nicht mal vor der Halloween-Deko Halt und mixt seine soften Bonbonfarben mit klassischen Totenköpfen, Kürbissen und Gespenstern. Das Ergebnis ist Pastell-Halloween - eine unheimlich süße Deko-Idee, die nicht nur Kinder lieben werden.

Ob ihr den Schwerpunkt bei der pastelligen Halloween-Deko eher auf den Grusel- oder auf den Niedlichkeitsfaktor legt, bleibt euch überlassen. Zur Inspiration haben wir euch einige zuckersüße Beispiele für den neuen Trend-Look rausgesucht und das Ganze mit DIY-Tipps zum Nachmachen gespickt, damit ihr eure nächste Party unter dem Motto Pastell-Halloween laufen lassen könnt.

1. Pastell-Kürbisse als Kür

Cute ist das neue Creepy und deshalb haben fiese Krabbeltiere, Monster und bluttriefende Zombies beim Pastell-Halloween-Trend auch Hausverbot. Stattdessen gibt es einen neuen Protagonisten und zwar den Kürbis. Weil der mit seiner orangen Farbe allerdings zu sehr nach Halloween und Herbst aussieht, wird er kurzerhand in ein neues Gewand gehüllt – Babyfarben bevorzugt.

Gruselig? Von wegen! Dieses verspielte Halloween-Buffet schreit förmlich Kindergeburtstag und ist so niedlich, dass ich sogar als ausgewachsene Halloween-Fanatikerin Herzchen in den Augen bekomme. Der Trick sind die matten Pastelltöne, in die hier sämtliche Kürbisse und Dekofiguren getaucht wurden. Also schnappt euch einen Pinsel und Acrylfarben in eurer Wunschfarbe und streicht, was das Zeug hält – eine Unterlage gegen Farbspritzer nicht vergessen!

Pastellfarben aus Acryl könnt ihr direkt hier bei Amazon shoppen.

Tipp: Neben echten Kürbissen aus dem Supermarkt könnt ihr auch zu künstlichen Modellen greifen und diese bepinseln. Der Vorteil: Die Keramik- oder Plastikvariante schimmelt nicht, sodass ihr sie auch noch im nächsten Jahr für eure Pastell-Halloween-Deko nutzen könnt – die Investition lohnt sich. Weiße Kürbisse lassen sich übrigens besonders gut färben.

Für einen schönen Kontrast könnt ihr dem Strunk eures Pastell-Kürbisses eine andere Farbe geben, zum Beispiel ein elegantes Gold.

Weiße Mini-Kürbisse zum Bemalen oder Besprühen gibt's hier im 10er-Set bei Amazon.

Als Highlight für eure Pastell-Halloween-Tischdeko besorgt ihr euch am besten eine ganze Armada an unterschiedlich großen Kürbissen und malt diese in allen Farben des Regenbogens an - okay, vielleicht nicht in allen Farben. Beschränkt euch auf drei oder vier artverwandte Farbtöne, sonst wirkt es schnell unruhig. Anschließend ordnet ihr die bunten Kürbisse nach Farben, sodass ein sanfter Farbverlauf im Ombre-Stil entsteht. Ziemlich nice, oder?

Statt die Pastell-Kürbisse auf dem Tisch zu verteilen, könnt ihr damit auch einen kunterbunten Halloween-Türkranz basteln. Klebt die Mini-Kürbisse dafür mit einer Heißklebepistole an einem Kranz aus weißer Pappe fest. Es hilft, wenn ihr einmal zur Probe drauflegt, bevor ihr die Kürbisse dann mit Kleber an der Kranzvorlage fixiert.

Weitere Ideen für stylische Halloween-Kränze findet ihr hier bei uns.

Ein Kürbis-Einhorn, wie genial ist das denn? Hierfür braucht ihr nur einen hellen Kürbis als Körper, einen schwarzen Marker für die Augen und etwas rosa Farbe für die geröteten Wangen. Aus einem Kreis Glitzer-Pappe dreht ihr das charakteristische Horn und klebt es eurem Einhorn mit einer Heißklebepistole auf. Als Deko fehlen jetzt nur noch ein paar Kunstblüten oder zwei Papp-Öhrchen in der Farbe des Kürbiskörpers und fertig ist euer Halloween-Einhorn.

2. Ein Traum aus Rosa oder Lila

Damit es nicht ausartet mit dem Pastell-Halloween solltet ihr euch auf ein Farbschema konzentrieren. Prädestiniert dafür sind Dekorationen in Rosa oder Violett, die ihr jeweils wunderbar mit Weiß, Schwarz, Gold oder Silber kombinieren könnt.

Den Lila-Laune-Look schafft ihr zum Beispiel mit einem Haufen violetter Luftballons, die ihr an der Decke, an der Wand und gerne auch auf dem Boden drapiert.

60 Ballons in unterschiedlichen Lila-Abstufungen bequem hier bei Amazon kaufen.

Als süßes Detail könnt ihr aus weißen und violetten Stoffresten solche kleinen Geister basteln und mit der Girlande euer Halloween-Buffet schmücken. Zum Ausstopfen des Köpfchens dienen helle Socken, Küchenkrepp oder weiße Füllwolle.

Die beweglichen Wackelaugen dazu hat Amazon für euch im Angebot. Einfach mit Alleskleber befestigen und schon können eure Gespenster auch das Tageslicht sehen.

Lieber Rosa als Violett? Auch das lässt sich leicht als Pastell-Halloween-Deko umsetzen. Mit überdimensionalen pinken Pompoms oder Rosetten aus Faltpapier sieht euer Buffet aus wie einmal durch die Zuckerwattemaschine gezogen. Eine dunkle Tischdecke sorgt dafür, dass der Kitsch nicht Überhand nimmt.

Kein passendes Tischtuch oder schwarzen Stoff im Haus? Bei Amazon könnt ihr eine wasserabweisende Tischdecke für gerade mal 15 Euro bestellen.

Das schwarze Tischtuch trimmt ihr mit dem klassischen Kartoffeldruck auf gruselig. Schneidet dafür eine Kartoffel in der Mitte auf. Zackt die untere Kartoffelkante mit einem Messer und stecht zwei kleine Kreise für die Geisteraugen aus. Tunkt euren selbstgebastelten Gespensterstempel in weiße Acrylfarbe und betupft damit in regelmäßigen Abständen eure Tischdecke. Das macht sicher auch dem Nachwuchs Spaß!

3. Süßes, sonst gibt’s… ach, es gibt eh nur Süßes

Noch süßer als die Tischdeko selbst sind bei Pastell-Halloween die Süßigkeiten selbst. Damit all die Muffins, Torten und Kekse optisch zu eurer quietschbunten Deko passen, gebt ihr auch dem Gebäck einen frischen Anstrich in Bonbonfarben. Euer bester Freund dabei sind Lebensmittelfarben.

Meine persönlichen Lieblingslebensmittelfarben könnt ihr hier bei Amazon bestellen.

Davon braucht ihr nur einen winzigen Tropfen bzw. eine halbe Messerspitze, um hellem Teig den gewünschten pastelligen Farbhauch zu geben – so ergiebig sind die Farben.

Bei einer so zuckersüßen Monstertorte reicht es, wenn ihr die Creme in der Mitte und das Topping leicht einfärbt. Die Teigschichten selbst dürfen ruhig natürlich bleiben, denn durch den Kontrast leuchtet die Pastell-Farbe noch schöner.

Tipp: Als Basis für den Schichtkuchen könnt ihr jedes Rezept wählen, das ihr mögt.

Die besten Rezepte für fröhlich bunte Smarties Kuchen haben wir hier für euch gesammelt.

Keine Zeit, eine große Torte zu backen? Ein paar einfache Halloween-Kekse tun es auch. Für den Pastell-Guss mischt ihr einfach Puderzucker mit etwas Wasser oder Zitronensaft und fügt ein wenig Lebensmittelfarbe hinzu. Kekse einpinseln – fertig!

Ihr braucht für die Geisterkekse natürlich passende Ausstechformen. Ein 8er-Set aus robustem Edelstahl findet ihr hier bei Amazon.

Weitere tolle Halloween-Ideen könnt ihr hier entdecken:

Grusel-Glam: DAS ist der neue Halloween-Trend 2019

Märchenhelden auf Abwegen: 5 gruselige Kostüme für Halloween

Halloween Dinner: Rezepte für ein gruseliges 4-Gänge-Menü

von Nicole Molitor

Das könnte dir auch gefallen