Home / Living / Wohnen & Lifestyle / Wetten, du auch? Diese 25 Phasen durchläuft echt JEDER bei einem Ikea-Besuch!

© iStock
Living

Wetten, du auch? Diese 25 Phasen durchläuft echt JEDER bei einem Ikea-Besuch!

von Julia Windhövel Veröffentlicht am 11. Oktober 2015

Irgendwie läuft der Ikea-Besuch doch (fast) immer gleich ab ...

Es soll ja Menschen geben, die so große Fans des schwedischen Möbelhauses sind, dass sie ganze Tage inklusive Frühstück, Mittagessen und Abendbrot dort verbringen. Andere hingegen wollen etwas Bestimmtes besorgen und machen sich dann zielstrebig auf den Weg zum Objekt ihrer Begierde. Wieder andere folgen brav dem vorgegebenen Weg samt Pfeilen, gucken, stöbern und packen dies und das doch noch ein ... Aber egal, zu welcher Art von Ikea-Shopper man gehört: Am Ende läuft es (fast) immer so ab:

1. Gott, ist der Parkplatz voll! Soll ich eher beim Eingang oder Ausgang parken? Ich bin faul. Also Eingang.

2. Heiß hier drin! Erstmal zum Schließfach, die Jacke verstauen. Und aufs Klo.

3. Soll ich mir jetzt schon einen Hot Dog holen? Nee, mach ich später in Ruhe.

4. Los geht's! Nehm ich so ne blaue Tasche mit? Ach nee, ich will ja nur nach der Kommode gucken.

5. Oh, cooles Sofa! Ich setz mich mal. Voll bequem. Muss ich wieder aufstehen? Mist.

6. Hm, so ein Ding, wo ich meinen Laptop oder meinen Teller aufm Sofa draufstellen kann, ist schon ne super Idee. Nehm ich mal mit!

7. Wo sind denn nun die Kommoden? Für die Küche brauch ich nichts. Obwohl, mein Besteckabtropfding ist schon so alt. Ich nehm mal ein neues mit.

8. Ah, das ist sie ja. Hm, in Schwarz sieht die natürlich auch nicht schlecht aus, kostet aber mehr. Eigentlich wollte ich die ja in Weiß. Menno!

9. Okay, ich nehm die schwarze, man muss sich auch mal was gönnen.

10. In welchem Regal finde ich die denn in der Halle? Wo ist denn dieser Zettel? Och nee! Keiner dran.

11. Dann guck ich am Computer. Wie heißt das Ding? Malm. Was ist das denn für ein Name? Egal, Regal 12, Fach 7. Läuft!

12. Hier riecht's aber gut ... Eigentlich wollte ich ja später den Hot Dog essen. Aber so ne kleine Portion Köttbullar - mach ich!

13. Boa, bin ich satt und platt. Jetzt nur schnell durch die Abteilung unten und dann nix wie raus hier.

14. Oh, hübsche Gläser!

15. Oh, die Teller sind aber schön!

16. Oh, das Kissen passt perfekt zu meinem neuen Sofabezug!

17. Oh, Bettwäsche für 9,90 Euro. Braucht man immer!

18. Oh, Orchideen. Eine nehm ich mit!

19. Regal 12 ... Fach ... 7. Gott, ist der Karton schwer. Jetzt aber zur Kasse. Schlange. Meeeeega Schlange. Lang. Sehr lang. Ich will nur noch raus hier.

20. 200 Euro für das bisschen Zeug? Das kann doch nicht sein! Wo ist eigentlich die Family Card? Finde ich nicht, egal.

21. Hot Dog, ich brauch einen Hot Dog. Und Cola, viel Cola.

22. Iiiih, wer hat denn die Gurken in die Röstzwiebeln geschmissen?

23. So, noch kurz die Cola auffüllen, Jacke holen und raus.

24. Mann ey, man kommt hier mit dem sch... Wagen kaum durch!

25. Gut, dass ich am Ausgang geparkt hab, ich kann nicht mehr. Hab ich? Nicht. Ahhh. So weit bis zum Auto! Wo steht das überhaupt? War das nicht da hinten irgendwo? Hilfe!

Und ganz zum Schluss folgt das eigentliche Problem - wie bekomm ich das ganze Zeug jetzt nur in den Wagen?

von Julia Windhövel