Home / Lifestyle / Wohnen & Lifestyle / DIY Wohnen/Lifestyle

Tomatenflecken entfernen: Das sind die besten Hausmittel

von Anna Haacks ,
Tomatenflecken entfernen: Das sind die besten Hausmittel

Tomatenflecken auf der Kleidung können ganz schön hartnäckig sein. Wir verraten euch einige Hausmittel, die hier Abhilfe schaffen.

Ob im Salat, auf Bruschetta oder zu einer leckeren Tomatensoße verarbeitet – es gibt zahlreiche leckere Rezepte mit Tomaten. Das einzige Manko an Tomaten sind die hartnäckigen Flecken, die sie auf der Kleidung hinterlassen, wenn man einmal nicht aufgepasst hat. Vor allem, wer weiße Kleidung trägt, kennt das Problem mit den lästigen Tomatenflecken.

In der Regel werfen wir unsere Klamotten mit Tomatenflecken gleich in die Waschmaschine, in der Hoffnung, dass sich alle Flecken rückstandslos entfernen lassen. Doch das klappt nicht immer. Oftmals reicht die Maschinenwäsche nicht aus, um den Tomatenfleck zu entfernen.

Doch wie bekommt man Tomatenflecken am besten aus Shirt, Hose und Co.? Je nachdem, ob die Flecken frisch oder bereits eingetrocknet sind, gibt es verschiedene Möglichkeiten der Fleckenentfernung.

Bei uns erfahrt ihr, die besten Tipps und Hausmittel.

Auch lesen: Waschmittel für Allergiker: Produkte für empfindliche Haut

Frische Tomatenflecken entfernen: So geht's

Auf heller oder weißer Kleidung sind Tomatenflecken natürlich besonders auffällig. Hier erkennt man meist noch so kleine Tomatenspritzer sofort.

1. Zunächst sollten mögliche Tomatenstücke auf dem Fleck vorsichtig entfernt werden. Hierzu könnt ihr die betroffene Stelle leicht abtupfen oder ihr nutzt die Spitze eines Löffels oder einen Zahnstocher. Wichtig ist, dass ihr den Tomatenfleck nicht verschmiert oder noch weiter verteilt.

2. Wenn ihr das Kleidungsstück auf links dreht, könnt ihr die Verschmutzung gleich in die richtige Richtung aus den Fasern drücken.

3. Anschließend den Fleck mit kaltem Wasser ausspülen. Insbesondere bei zuckerhaltigen Soßen wie Tomatensoße oder Ketchup sollte das Wasser nicht warm oder heiß sein. Der Zucker kann sich sonst verfestigen und verklebt.

4. Wenn das nicht hilft, könnt ihr auf sogenanntes "Waschsoda" (Natriumcarbonat) zurückgreifen (hier bei Amazon*). Ihr könnt das Kleidungsstück auch von Hand in einer Wanne waschen. Hierzu einfach einen Löffel Soda sowie etwas Gall- oder Kernseife in warmem Wasser auflösen. Nachdem das Wasser abgekühlt ist, könnt ihr das Kleidungsstück auswaschen.

5. Bei hartnäckigen Verschmutzungen könnt ihr die Textilien auch in eine Wanne mit Soda (hier bei Amazon*) über Nacht einlegen und danach wie gewohnt waschen.

Achtung! Soda hat eine bleichende Wirkung.

Unser Tipp: Tomatenflecken am besten so schnell wie möglich entfernen und nicht eintrocknen lassen. Vorbehandlung ist das A und O. Wichtig ist, dass ihr das betroffene Kleidungsstück nicht direkt in die Waschmaschine werft und versucht den Fleck nur mit Waschmittel zu bekämpfen.

Wenn es aber doch mal dazu kommt, dass ihr eingetrocknete Tomatenflecken auf eurer Kleidung findet, verraten wir euch, wie ihr am besten vorgeht.

Eingetrocknete Tomatenflecken entfernen: So geht's

Wohl noch häufiger, weil meist die Zeit fehlt, sich vorher darum zu kümmern, sind eingetrocknete Tomatenflecken. Doch auch hier gibt es eine einfache und günstige Lösung: Essig oder Essigessenz. Wir erklären euch Schritt für Schritt, wie ihr den Fleck loswerdet:

1. Hierzu hellen oder klaren Essig oder Essigessenz auf die betroffene Stelle geben.

2. Kleidungsstück auf links drehen und Essig einwirken lassen.

3. Anschließend den Tomatenfleck mit lauwarmem oder warmem Wasser auswaschen. Diesen Vorgang könnt ihr so oft wiederholen, bis der Fleck der Vergangenheit angehört.

Lesetipp: Waschmittel selber machen: Wie gefährlich ist das DIY-Gemisch wirklich?

Ihr wollt keinen Essig auf eurer Kleidung, da er euch zu aggressiv ist? Dann könnt ihr auch hier zu Gall- oder Kernseife greifen. Die Gallseife von Dr. Beckmann mit Flecken-Bürste* eignet sich optimal zur Vorbehandlung von hartnäckigen Verschmutzungen auf Textilien und bleicht die Farbe nicht aus.

1. Zunächst wieder mit einem Löffel, einem Messer oder einem Zahnstocher mögliche Tomatenstücke oder Fruchtfleisch von dem Fleck entfernen. Den Fleck anschließend mit kaltem Wasser anfeuchten.

Tipp: Ihr könnt auch die Spitze eines Küchenkrepps verwenden und ganz vorsichtig in den Fleck tauchen. Dadurch wird bereits ein Teil der Flüssigkeit aufgesaugt.

2. Gallseife gründlich einreiben und etwa 30 Minuten einwirken lassen.

3. Textil per Hand waschen oder in die Waschmaschine geben.

Lesetipp: Teppich reinigen: Geniale Hausmittel und die besten Tipps

Eine weitere Möglichkeit, eingetrocknete Tomatenflecken zu entfernen ist Speiseöl und Spülmittel. Hierzu Speiseöl auf die betroffene Stelle einarbeiten. Dann Spülmittel darauf geben und auswaschen. Ihr könnt hier auf nachhaltiges Spülmittel zurückgreifen wie das Geschirr-Spülmittel von "Love Nature".*

Tipp: Insbesondere bei weißer Wäsche könnt ihr die Textilien auch in die Sonne legen. Durch die Sonne bleicht der Fleck zusätzlich aus. Doch Achtung bei farbiger Wäsche: Sonne kann auch dazu führen, dass eure Kleidung an verschiedenen Stellen Farbe verliert.

Fleckentfernung von Teppichen, Polstermöbeln und Co.

Ihr habt es euch gerade auf der Couch gemütlich gemacht und wollt genüsslich in euren Burger beißen. Und schon ist es passiert: Ein dicker Ketchup-Fleck landet auf der Couch oder auf dem Teppich. Zugegeben, so lecker Ketchup, Tomatensoße und Co. auch sind – Flecken auf Polstermöbeln oder Teppichen sind ultra nervig. Das Schlimmste ist, dass man Möbel oder Teppiche nicht mal eben schnell in die Waschmaschine stopfen kann. Doch unsere Tipps zur Entfernung von Tomatenflecken auf der Kleidung sind auch für Möbel und Co. praktisch. So geht's:

1. Bei frischen Tomatenflecken solltet ihr zunächst, wie oben beschrieben, mögliche Fruchtfleischreste oder Stücke entfernen.

2. Löst dann etwas Seife oder Spülmittel in lauwarmem Wasser auf und arbeitet die Lauge gut in den Fleck ein. Im Anschluss solltet ihr die Lauge einige Minuten einwirken lassen. Danach den Fleck mit frischem Wasser und einem sauberen Schwamm entfernen.

Tipp: Sprudelwasser eignet sich ebenfalls zu Fleckentfernung. Hierzu einfach das Mineralwasser auf die betroffene Stelle geben und den Fleck danach auswaschen.

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Wir hoffen, wir konnten euch mit unseren Tipps dabei helfen, das Problem zu lösen. Für noch mehr Hacks und Haushaltstipps schaut regelmäßig auf gofeminin.de vorbei!

* Affiliate-Link