Home / Living / Wohnen & Lifestyle / Zero Waste Silvester: 5 nachhaltige Ideen für die Party

Living

Zero Waste Silvester: 5 nachhaltige Ideen für die Party

von Nicola Pohl Veröffentlicht am 27. Dezember 2019
© Getty Images

Gerade an Silvester produzieren wir meist Unmengen von Müll. Wir verraten euch die besten Ideen für eine Zero Waste Silvester-Party.

Einmal im Jahr feiern die meisten von uns eine richtig große Party, um das neue Jahr gebührend einzuläuten. Und das bedeutet nicht nur glitzernde Outfits, laute Musik und Feuerwerk, sondern auch jede Menge Müll.

Bis zum nächsten Tag, an dem die Kehrmaschine kommt, um Glasscherben und Überreste der Feuerwerkskörper wegzukehren, fällt meist gar nicht auf, wieviel eigentlich auf den Straßen liegen bleibt. Doch nicht nur das: Viele der Rakten landen auch in Parks und Wäldern oder sogar unseren Seen und Flüssen.

Abgesehen von den vielen Wild- und Haustieren, die jedes Jahr unter dem Feuerwerk leiden, trägt die Knallerei also auch dazu bei, dass letztendlich noch mehr Müll in unseren Ozeanen landet. Ganz zu schweigen von der Feinstaubbelastung durch Silvester.

Ihr möchtet dieses Jahr etwas ändern und Müll vermeiden? Wir hätten da ein paar Ideen für eure Silvester-Party, die nachhaltig und trotzdem toll sind!

Worum geht's beim Zero Waste Silvester?

Bei Zero Waste an Silvester geht es vor allem darum, so wenig Müll wie möglich zu produzieren. Dabei soll insbesondere auf schädlichen Plastikmüll verzichtet werden. Rohstoffe wie Glas oder Papier werden möglichst wiederverwendet statt sie zu entsorgen.

Stattdessen könnt ihr natürliche oder wiederverwendbare Materialien nutzen, die ihr im besten Fall schon zuhause habt oder draußen in der Natur finden könnt. Das sorgt letztendlich nicht nur für weniger Müll, sondern auch dafür, den eigenen Konsum zu überdenken und zu reduzieren.

1. Tipps für ein nachhaltiges Silvester

Nach einer durchzechten Nacht füllen sich am nächsten Morgen meist die Müllsäcke mit Papptellern, Bechern und Servietten. Zwar handelt es sich dabei um Papier, aber dennoch um unnötigen Müll, den ihr ganz leicht vermeiden könnt.

Verwendet für eure Silvesterparty daher normales Geschirr statt Einweggeschirr. Statt Papierservietten könnt ihr auf waschbare Stoffservietten zurückgreifen. Die sind nicht nur nachhaltiger, sondern sehen auch viel edler aus.

Für euer Silvester-Menü geht ihr optimalerweise regional einkaufen, am besten auf dem Markt oder im Unverpacktladen. Getränke können in Mehrwegflaschen gekauft und mit plastikfreien Strohhalmen serviert werden. Das ist mittlerweile zum Glück kein Problem mehr, da es viele coole Stohhalm-Alternativen aus zum Beispiel Glas oder Metall zu kaufen gibt (zum Beispiel hier bei Amazon). Um unnötigen Müll in Form von Kronkorken zu vermeiden, könnt ihr auf Bier in Bügelflaschen zurückgreifen.

Und zu guter Letzt: Verzichtet am besten ganz aufs Feuerwerk. Falls ihr das nicht könnt, weil es für euch dazu gehört, kauft einfach die halbe Menge von dem, was ihr sonst kaufen würdet.

2. Nachhaltige Silvester-Deko selber machen

Silvester-Deko ganz ohne Glitzer, Luftballons und Luftschlangen? Das klingt erstmal ziemlich ernüchternd, aber muss es gar nicht sein. Denn auch nachhaltige Silvester-Deko lässt sich aus natürlichen Materialien oder Dingen, die ihr bereits zuhause habt, herstellen.

Am besten eignen sich frische Blumen oder Naturmaterialiem wie Tannenzapfen oder Zweige als Tischdeko. Um die Deko zu pimpen, könnt ihr sie auch vorher mit goldener Farbe bemalen. Glitzernde Weihnachtskugeln eignen sich ebenfalls gut, um sie als Deko über den Tisch zu hängen oder auf der Tischmitte zu verteilen.

3. Zero Waste Knallbonbons selber basteln

Für viele dürfen Knallbonbons an Silvester nicht fehlen - und auch die könnt ihr dieses Jahr selbst machen, statt sie zu kaufen. Alles, was ihr dafür braucht, sind die Papprollen von aufgebrauchtem Toilettenpapier oder Küchenrolle, Geschenkpapier (am besten das von Weihnachten wiederverwenden) und Konfetti oder Süßigkeiten zum Befüllen. So geht's: Füllt die Papierrollen, umwickelt anschließend alles mit dem Geschenkpapier und knotet die Enden mit Garn zusammen, sodass Knallbonbons entstehen.

4. Nachhaltiges Konfetti aus Laub

Wer möchte an Silvester schon auf Konfetti verzichten? Zum Glück könnt ihr nachhaltiges Konfetti ganz einfach selbst herstellen. Sammelt am besten schon im Vorfeld Laub und lasst es trocknen. Alles was ihr sonst noch braucht, ist ein Locher. Jetzt stanzt ihr einfach Konfetti aus euren Blättern aus. Einfacher geht's kaum oder?

5. Zero Waste Silvester: Wachsgießen

Blei- oder Zinngießen ist für viele eine Tradition an Silvester. Weil Bleigießen wegen der gesundheitsschädlichen Wirkung seit 2018 sogar verboten ist, könnt ihr getrost auf eine viel nachhaltigere Alternative zurückgreifen: Wachsgießen!

Das Prinzip ist das gleiche wie beim Bleigießen. Bei großen Kerzen könnt ihr das Wachs direkt aus der Kerze in eine Schüssel mit kaltem Wasser gießen. Bei kleinen Kerzen könnt ihr auch Wachsstücke auf einem Löffel schmelzen lassen. Danach geht's ans Deuten!

Wichtig: Wenn ihr beim Wachsgießen auf Nachhaltigkeit achten wollt, nehmt unbedingt Kerzen aus Pflanzenwachs. Viele Kerzen bestehen nämlich aus Wachs, das Paraffin enthält - und das wird wiederum aus Erdöl gemacht. Wird Erdöl verbrannt, wird CO2 freigesetzt und die Klimaerwärmung angetrieben.

Silvester-Traditionen: So feiern Isländer, Schweden und Co.

Video von Sarah Glaubach

Noch mehr Ideen für Silvester:

Süßes Raclette: Einfaches Silvester-Dessert im Pfännchen

Silvester-Deko basteln: 3 coole DIY-Ideen für eure rauschende Party

Happy New Year! Tipps für eine unvergessliche Silvesterparty

Minimalismus & Zero Waste: Warum du jetzt dein Leben umkrempeln solltest

von Nicola Pohl