Home / Living / Kochen & Backen / Liebe & Freundschaft gehen durch den Magen: Leckere Geschenke aus der Küche

© eat.dasbestefuergaeste.de
Living

Liebe & Freundschaft gehen durch den Magen: Leckere Geschenke aus der Küche

von Redaktion Veröffentlicht am 16. Dezember 2016
1 315 mal geteilt

Wein, Bücher oder Pralinen sind immer eine schöne Geste. Viel kreativer ist es aber, wenn ihr etwas Selbstgemachtes verschenkt!

Nicht mehr lange bis Weihnachten und ihr habt noch keine gute Idee für ein passendes Geschenk? Kein Problem, denn wir haben für euch die leckersten Rezepte für kleine Grüße aus der Küche zusammengestellt. Beglückt eure Familie einfach mit selbstgemachten Leckereien. Geschenke aus der Küche sind schnell gemacht und bescheren große Gaumenfreuden. Sie sind ein tolles Mitbringsel, eignen sich aber auch als kreative Tischdeko oder Platzkarte.

Essbare Geschenkideen sind sehr persönlich und treffen garantiert den Geschmack eurer Lieben. Und das Beste daran: Da sie so gut schmecken, verstauben sie garantiert nicht im Schrank, sondern landen direkt auf den Geschmacksknospen eurer Beschenkten.

Geschenke aus der Küche: So gut ist nur selbstgemacht

Lasst eurem Kochlöffel freien Lauf und geht ran an den Herd! Ob Bratapfelsirup, Maronencreme, Backmischungen oder Erdnuss-Toffees: Hauptsache selbstgemacht mit einer Prise Liebe und einem Hauch Leidenschaft. Verpackt eure Delikatessen in schönen Einmachgläsern, Tütchen oder Schachteln und dekoriert sie mit Bändern, Schleifen und selbstgebastelten Etiketten. Ein individuelleres Geschenk können wir uns kaum vorstellen.

Wir haben für euch 8 ausgefallene Geschenke aus der Küche von einfach bis raffiniert zusammengestellt.

Geschenke aus der Küche: Cremige Maronenkonfitüre mit Vanille

Konfitüren, Cremes und Aufstriche sind ein wunderbares, essbares Geschenk. Maronencreme ist ein köstlicher Begleiter auf Hefezopf, im Joghurt oder als Topping für euer Weihnachtseis. Auch genial zum Frühstück auf warmen Pancakes oder zu eurer nächsten Brotzeit mit Käseplatte und sauren Gürkchen.

Ihr braucht (für zwei Gläser):

  • 350 Gramm geschälte, gekochte Maronen
  • 300 ml Wasser
  • 180 Gramm brauner Zucker
  • 2 Vanilleschoten
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Honig
  • Weckgläser

Und so geht's:
Maronen und Wasser in einen Topf geben und fünf Minuten kochen lassen. Mit einem Pürierstab fein pürieren, bis eine glatte Masse entsteht. Das Mark der beiden Vanilleschoten auskratzen. Braunen Zucker, Vanillemark, Zimt und Honig unterrühren und alles zwanzig Minuten einkochen lassen.

Weckgläser einige Minuten auskochen und abtropfen lassen. Die heiße Maronenmasse in die Gläser füllen, fest verschließen und einmal auf den Kopf stellen, damit ein Vakuum entsteht. Die Maronencreme ist gut gekühlt mindestens vier Wochen haltbar.

Geschenke aus der Küche: Aromatisches Kräuteröl

Hochwertiges Olivenöl mit frischen Kräutern und Knoblauch zu verfeinern, ist eine tolle Idee, die garantiert auf Begeisterung stößt. Eure Beschenkten können das Öl sehr gut in der Küche einsetzen und Gerichten damit eine besondere Note verleihen. Besonders gut schmeckt das aromatisierte Öl auch zum Dippen mit Baguette.

Ihr braucht:

  • kleine Glasflaschen
  • Olivenöl extra vergine
  • Rosmarinzweige oder Thymian
  • Knoblauchzehen
  • roten Pfeffer


Und so geht's:
Glasflaschen auskochen. Knoblauch in Scheibchen schneiden, Kräuter waschen und trocknen lassen. Alles mit den Pfefferkörnern in die Flaschen füllen und mit Olivenöl aufgießen. Die Kräuter sollten ganz bedeckt sein. Flaschen verschließen und einige Tage durchziehen lassen.

Geschenke aus der Küche: Exotischer Kokos-Likör

Mhmmmm... Kokos-Likör! Der ist schnell gemacht und perfekt für alle, die keine Küchengötter sind. Und: Von der besten Freundin bis zur Oma freut sich jeder über diesen exotischen Tropfen.

Ihr braucht (für 1 Liter):

  • 300 ml gezuckerte Kondensmilch
  • 300 ml weißer Rum
  • 300 ml Kokosmilch
  • 1 Vanilleschote
  • Zimt

Und so geht's:
Kondensmilch, Rum und Kokosmilch in einen Mixer geben. Das Mark aus der Vanilleschote kratzen und zusammen mit etwas Zimt in den Mixer geben. Alles gut verrühren und dann in kleine, gut schließende Flaschen abfüllen.
Der Likör bleibt gut verschlossen und kühl aufbewahrt etwa zwei Wochen frisch.

Geschenke aus der Küche: Feine Schoko-Trüffel

Nichts geht über Pralinen - auch an Weihnachten. Hausgemachte Schoko-Trüffel sehen hübsch aus und gelingen auch Ungeübten. Statt die Pralinen in Kakao zu wälzen, könnt ihr sie auch in Schokostreuseln wenden. Und: Wer mag, kann in die Pralinenmasse gehackte Pistazien oder Nüsse geben. Fügt ihr etwas Rum hinzu, werden aus den Schoko- blitzschnell Rum-Trüffel.

Ihr braucht (für ca. 40 Stück):

  • ½ Vanilleschote
  • 200 Gramm Zartbitterkuvertüre
  • 50 Gramm Vollmilchschokolade
  • 150 Gramm Sahne
  • 75 Gramm Zucker
  • 50 Gramm Butter
  • Kakaopulver

​Und so geht's:
Vanilleschote der Länge nach aufschlitzen und das Mark herauskratzen. Kuvertüre und Schokolade in kleine Stücke hacken. Vanillemark mit Sahne und Zucker in einem Topf erhitzen. Kuvertüre, Schokolade und Butter zufügen und unter Rühren bei niedriger Stufe in der Sahne schmelzen lassen. Abgedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Masse am nächsten Tag mit einem Schneebesen aufschlagen, in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und gut 40 Tupfen auf ein mit Frischhaltefolie bedecktes Backblech spritzen. Zwei Stunden abgedeckt kühlstellen. Dann aus den Tupfen Kugeln formen und im Kakaopulver wälzen, bis sie vollständig bedeckt sind. Kühl lagern, dann bleiben die Trüffel zwei Wochen frisch.

Geschenke aus der Küche: Bunte Cookie-Mischung im Glas

Keine Lust selber zu backen? Verschenkt einfach eine Keks-Mischung im Glas. Die sieht toll aus und der Beschenkte kann selber entscheiden, wann er die Cookies backen möchte. Alternativ könnt ihr auch Müslimischungen abfüllen und verschenken. Dafür Haferflocken mit getrockneten Cranberrys, verschiedenen Nüssen sowie Samen in ein Glas füllen und verschließen.

Ihr braucht (für 1 Glas):

  • 180 Gramm Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 75 Gramm brauner Zucker
  • 75 Gramm weißer Zucker
  • 50 Gramm Haferflocken
  • 90 Gramm bunte Schokolinsen

Und so geht's:
Mehl mit Backpulver mischen und in ein schönes Einweckglas füllen. Danach weißen und dann braunen Zucker, Haferflocken und Schokolinsen einfüllen. Die einzelnen Schichten sollten gut zu sehen sein. Das Glas fest verschließen und folgende Backanweisung anhängen: Die Cookie-Backmischung zusammen mit 1 Ei und 150 Gramm weicher Butter zu einem Teig verkneten. Daraus 20 Kugeln formen, diese mit etwas Abstand auf ein Backblech setzen und bei 175 Grad Ober- und Unterhitze ungefähr 7 Minuten backen.

Geschenke aus der Küche: Schokoladenglück zum Löffeln

Wer Kakao mag, wird diese Schoko-Löffel lieben. Eure Lieben können sich mit diesen schmackhaften Löffeln zu jeder Tageszeit ihre eigene individuelle Kakao-Spezialität zubereiten.

Ihr braucht (für 10 Löffel):

Und so geht's:
Schokolade vorsichtig über dem Wasserbad schmelzen. Löffel in die Schokolade tauchen, überschüssige Schoki vorsichtig abschütteln und mit Krokant oder gehackten Nüssen bestreuen. Trocknen lassen und vor dem Verschenken in Zellophanfolie einpacken.

Tipp: Statt Zartbitterschokolade könnt ihr auch weiße Schokolade nutzen. Getoppt wird mit gehackten, gefriergetrockneten Himbeeren und Kokosraspeln. Noch ausgefallener ist die Variante geschmolzenes Karamell mit Meersalzflocken.

Geschenke aus der Küche: Crunchy Erdnuss-Toffees

Immer nur Schokolade und Pralinen zu verschenken, ist euch zu langweilig? Wie wär's alternativ mal mit knusprigen Erdnuss-Toffees? Die sorgen mit ordentlich Crunch für eine echte Geschmacksexplosion im Mund.

Ihr braucht (für 40 Toffees):

  • 120 Gramm Butter
  • 120 ml Milch
  • 450 Gramm brauner Zucker
  • 220 Gramm Erdnussbutter mit Stückchen
  • 1 Vanilleschote
  • 300 Gramm Puderzucker

Und so geht's:
Eine 20 x 20 cm große Form mit Frischhaltefolie auslegen. Butter schmelzen, Milch und Zucker hinzufügen und zum Kochen bringen. Köcheln lassen ohne umzurühren. Topf vom Herd nehmen und die Erdnussbutter einrühren.

In einer separaten Schüssel Vanillemark mit Puderzucker verrühren, Butter-Zuckermischung hinzufügen und gut verrühren. Masse in die Form füllen, gleichmäßig verstreichen und ein paar Minuten auskühlen lassen. Für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Fest gewordene Toffees mit einem scharfen Messer in Stücke schneiden und in Zellophan oder kleinen Tütchen verpacken.

Geschenke aus der Küche: Fruchtiger Bratapfelsirup

Es gibt kaum ein besseres Winterdessert als einen prall gefüllten, saftigen Bratapfel mit Rosinen, Nüssen und viel Vanillesoße. Mit diesem Geschenk aus der Küche bringt ihr euren Lieben das Wohlfühldessert einfach in der Flasche mit. Der fruchtige Bratapfelsirup verfeinert Desserts, Kuchen oder Tee. Sein spezielles Aroma verwandelt jedes Gericht sofort in einen wahr gewordenen Wintertraum.

Ihr braucht (für 4 Flaschen):

  • 750 ml klarer Apfelsaft
  • 1 kg weißer Kandis
  • 20 Gramm Zitronensäure
  • 3 Zimtstangen
  • Zimtpulver
  • Einweckflaschen

Und so geht’s:
Apfelsaft mit Kandis, Zitronensäure und Zimtstangen verrühren. Bei mittlerer Hitze aufkochen. Temperatur erhöhen und 15 Minuten lang einkochen, bis eine sirupartige Konsistenz entsteht. Topf vom Herd nehmen und Zimtstangen entfernen. Sirup mit etwas Zimtpulver verfeinern.

Einweckflaschen ein paar Minuten lang auskochen und abtropfen lassen. Den heißen Sirup mit Hilfe eines Trichters in die Flaschen gießen und gut verschließen. Der Sirup hält sich ungeöffnet drei Monate. Sobald er geöffnet wurde, sollte er im Kühlschrank gelagert werden.

Himmlisch lecker & so einfach: Im Video gibt's Spekulatiuscreme zum Selbermachen!

von Redaktion 1 315 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen