Home / Living / Kochen & Backen / Seelenwärmer für kalte Tage: 3 Wintersuppen-Rezepte zum Nachkochen

Living

Seelenwärmer für kalte Tage: 3 Wintersuppen-Rezepte zum Nachkochen

Esther Tomberg
von Esther Tomberg Veröffentlicht am 30. Dezember 2016
689 mal geteilt

So gut schmeckt der Winter! Wir präsentieren euch kulinarisches Glück zum Löffeln und Wohlfühlen in der kalten Jahreszeit.

Wenn es draußen so richtig kalt ist, steigt bei uns die Lust auf wärmende Speisen, die uns gut tun und Kraft spenden. Sämige Wintersuppen sind da die perfekte Wahl. Sie sind richtig lecker, sättigen lange und wärmen uns von innen heraus.

Wintersuppen: Löffeln, bis es warm wird

Am besten kocht ihr direkt einen ganz großen Topf. Denn aufgewärmt schmecken die Wintersuppen direkt nochmal so gut. Unsere drei Suppenideen passen perfekt in jede Winterlandschaft und sind die perfekte Stärkung nach einem langen Arbeits-, Ski- oder Wandertag bei eisigen Temperaturen.

Natürlich sind unsere Wintersuppen ohne großen Einkauf und Aufwand blitzschnell zusammengerührt. Und der Wohlfühleffeffekt ist enorm. Schwingt den Kochlöffel und genießt den Winter in vollen Zügen mit diesen wohltuenden Wintersuppen.

Wintersuppen: Rezept für weiße Blumekohlsuppe

Ihr braucht (für 3-4 Portionen):

  • 500 Gramm Blumenkohl
  • 200 Gramm Knollensellerie
  • 1 Schalotte
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 TL Salz
  • 500 ml Gemüsefond
  • 125 ml Kokosmilch
  • 250 Gramm Cannellini-Bohnen (vorgekocht)
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 TL Honig
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 EL Kokosflocken
  • 4 EL Mandelstifte

Und so geht’s:
Zwiebeln und Knoblauch fein würfeln. Blumenkohl in Röschen teilen. Knollensellerie schälen und in kleine Würfel schneiden. Gemüsefond und etwas Salz in einen großen Topf geben und zusammen mit den anderen Zutaten langsam bei geschlossenem Deckel aufkochen. Unter Rühren 20 Minuten köcheln lassen. Bohnen und Kokosmilch dazugeben. Die Suppe nach drei Minuten fein pürieren und durch ein feines Sieb passieren. Mit Zitronensaft, Honig, Salz und Pfeffer abschmecken.

Kokosflocken und Mandelstifte auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech 15 Minuten bei 170 Grad Umluft rösten. Die Suppe damit bestreuen und sofort servieren.

Wintersuppen: Rezept für cremige Rotkohlsuppe

Ihr braucht:

  • 1 kleiner Rotkohl (ca. 1 Kilogramm)

  • 375 Gramm Kartoffeln

  • 1/2 rote Zwiebel

  • 1 Knoblauchzehe 

  • 1,2 Liter Gemüsebrühe

  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

  • 1 EL Honig oder Dattelsirup
  • 3 EL Zitronensaft
  • 4 Scheiben altes Baguette


Und so geht's:

Rotkohl putzen, halbieren und in feine Streifen schneiden. Kartoffeln schälen und würfeln. Zwiebel und Knoblauch abziehen und kleinschneiden. In einem großen Topf etwas Olivenöl erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin anschwitzen. 
Nach zwei Minuten Rotkohl und Kartoffeln hinzugeben, kurz anrösten und mit der heißen Gemüsebrühe ablöschen. 


Alles für circa 20 Minuten zugedeckt köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist. Die Suppe fein pürieren. 
Abgeschmeckt wird mit Zitronensaft, Honig, Salz und Pfeffer.Für die Croutons die Baguettescheiben in Würfel schneiden und im heißen Olivenöl kräftig anrösten. Wer mag, kann einen Zweig Rosmarin in die Pfanne geben. Die Croutons auf der Suppe servieren.

Wintersuppen: Rezept für rote Linsensuppe

Ihr braucht:

  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 EL Ingwer, fein gehackt
  • 30 Gramm Butter
  • 1 TL Cumin (Kreuzkümmel), gemahlen
  • 2 TL Koriander, gemahlen
  • 1 TL Currypulver
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 250 Gramm rote Linsen
  • 30 Gramm Tomatenmark
  • 300 Gramm Tomaten, geschält und fein gehackt
  • 2 EL Koriander, gehackt
  • 1 EL Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer


Und so geht's:
Linsen in einem feinen Sieb unter heißem Wasser abwaschen. Butter in einem Topf zerlassen und die Zwiebel darin bei mittlerer Hitze glasig braten. Knoblauch und Ingwer dazugeben und drei Minuten anbraten. Kümmel, Koriander und Currypulver in den Topf füllen, verrühren und kurz mitbraten.

Mit der Brühe ablöschen. Kokosmilch, Tomaten und Linsen dazugeben und die Suppe zugedeckt circa 40 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen, bis die Linsen zerfallen sind.

Mit Salz, Pfeffer und Tomatenmark abschmecken. Falls die Suppe zu dickflüssig ist mit etwas Wasser oder Brühe verlängern. Zitronensaft und Koriander einrühren und servieren.

Unser Tipp: Wenn ihr es gerne scharf mögt, hackt einfach zwei entkernte Chilischoten und bratet sie mit dem Ingwer und Knoblauch an.

Immer noch Hunger auf Glück zum Löffeln? Testet die köstliche Kürbissuppe im Video!

von Esther Tomberg 689 mal geteilt
Cool Summer! 5 geniale Food Hacks für heiße Tage

Das könnte dir auch gefallen