Home / Liebe & Psychologie / Lust & Leidenschaft / Bester Sex ever: So wird er die Nacht mit dir so schnell nicht vergessen

Liebe & Psychologie

Bester Sex ever: So wird er die Nacht mit dir so schnell nicht vergessen

von Redaktion Veröffentlicht am 20. Januar 2017

Bester Sex - was genau das für jeden von uns bedeutet, ist natürlich Auslegungssache. Aber ein paar Dinge kann man durchaus allgemein sagen.

Klar, wir alle wollen gut im Bett sein. Super ist auch ok. Die Beste - ja, auch, warum nicht? Bescheidenheit war gesten: Wir wollen, dass die Nacht mit uns einfach unvergesslich wird. Wir wollen hören, dass ein Mann uns sagt, dass wir im Bett umwerfend sind. Das lässt sich durchaus mit einem emanzipierten Ego vereinbaren. Sehr gut sogar!

Was also müssen wir Frauen anstellen, damit wir die Beste sind, die er je hatte? Um das herauszukriegen, haben wir mit Annabelle Knight gesprochen, Expertin und Autorin in Sachen Sex und Partnerschaft. Erkenntnis: Manchmal sind es die ganz kleinen Dinge, die die größte Wirkung haben ...

Bester Sex ever: Kopfkino

Du willst Sex? Gut, dann lass die Schlafzimmertür erst einmal zu. Sex beginnt nicht erst im Bett. Expertin Annabelle Knight rät: "Weite das Vorspiel aus: Schreib ihm wilde SMS, während ihr beide noch auf der Arbeit seid, überrasch ihn mit einem ungewöhnlichen Date, verwöhn ihn, wenn er gar nicht damit rechnet - all das macht den Sex aufregender und weniger routiniert. Um die Beste zu sein, reicht es nicht, dass du gut IM Bett bist, sondern es geht auch darum, was du jenseits des Bettes so tust ...

Bester Sex ever: ​Experimentierfreude

Wer die Beste sein will, der sollte Lust daran haben, ein wenig zu experimentieren. Überrasch deinen Partner immer wieder mit neuen Ideen. Es gibt kein gut oder schlecht - aber es gibt die Routine. Und die IST schlecht. Das heißt nicht, dass du direkt deine Handschellen zücken musst (Klar, wenn du drauf stehst, tu es!), aber das ein oder andere kleine (S)Experiment kann wahre Wunder wirken.

Das Spiel mit den Sinnen ist perfekt dafür geeignet. "Du wirst dich wundern, wie deine Sinne geschärft werden, wenn eine der Sinneswahrnehmungen kurzfristig ausgeschaltet wird", sagt Annabelle Knight. "Verbinde deinem Partner die Augen und bring Sextoys an den Start. Wenn du ihn wirklich heiß machen willst, verwende gekühltes Glasspielzeug", schlägt die Expertin vor.

​Extra-Tipp: "Kühl die Toys vorab im Kühlschrank und überrasch ihn. Lass Dildo und Co. über seinen Körper gleiten, vor allem da, wo er besonders sensibel ist. Dazu ein paar leidenschaftliche Küsse ab und an und er wird Wachs in deinen Händen."

Bester Sex ever: Handarbeit

Jetzt wird es feucht. Denn gerade bei einem guten Handjob gilt: Nass und ein bisschen glitschig ist genau richtig, wenn es um seine empfindliche Stelle geht. Will heißen: Verwende großzügig Gleitmittel, wenn du ihn mit deinen Händen verwöhnst.

"Handjobs werden auf diese Weise unvergesslich für ihn. Etwas Gleitmittel auf die Hände und dann langsame, streichende Bewegungen machen," sagt Annabelle Knight. "Versuch auch, deine Hand in einer Art Schraubbewegung zu drehen."

​Extra-Tipp: Gleitmittel mit sanftem Duft oder mit leichter (!) Wärmewirkung verwenden. Das ist ein echter Gewinn, wenn es zur Sache geht!

Bester Sex ever: Perineum

Dieser Zone solltest du auf jeden Fall etwas Aufmerksamkeit schenken, wenn er dich bleibend in Erinnerung behalten soll. Wir präsentieren: das Perineum. Es liegt zwischen Hoden und After und ist ein extrem sensibler Punkt für den Mann.

​Der Tipp der Expertin: "Stimuliere das Perineum zart mit deinen angefeuchteten Fingerspitzen und gönn ihm eine sanfte Extra-Massage an dieser Stelle. Je nachdem, wie er auf die Berührung reagiert, erhöhe den Druck und die Geschwindigkeit."

Noch ein Tipp: Wenn du diese Mini-Massage machst, während er kommt, wird er das Gefühl haben, dass sein Orgasmus länger dauert und besonders intensiv ist.

Bester Sex ever: Blickkontakt

Schau ihn an. Und zwar währendessen. Das wird für euch beide eine intensive Erfahrung sein. Vor allem, wenn dein Gesicht nur wenige Zentimeter vor seinem ist. "Das bedeutet nicht, dass du deinen Partner permanent anstarren sollst. Aber ein paar lange, intensive Blicke, während es zur Sache geht, können Wunder bewirken", sagt Annabelle Knight.

Leider gucken sich viele Paare beim Sex nicht an. Das gleiche Problem wie mit dem Reden beim Sex. Warum eigentlich? Da entgeht euch so viel! Sowohl Dirty Talk als auch ein heißer Blickkontakt werden euer Sexleben mehr als positiv beeinflussen.

Bester Sex ever: Kontrollfreak

Sich beim Sex sicher und selbstbewusst zu benehmen, ist ein nicht zu unterschätzender Faktor, wenn du ihn nachhaltig beeindrucken willst. Wie? Nun, signalisiere ihm, dass er zu keinem Zeitpunkt die Kontrolle über die Situation besitzt. Du bleibst der Chef und entscheidest, was wann und wie passiert. "Bei kleinen Fesselspielen ist er dir ausgeliefert. Weiche Satinfesseln sind eine Alternative zu klassischen Handschellen und fühlen sich viel besser auf der Haut an. Hast du nichts zum Fesseln da, halte seine Handgelenke einfach fest", rät Annabel Knight.

Das Gefühl, dir komplett ausgeliefert zu sein, ist für ihn besonders erregend. "Das erfordert gegenseitiges Vertrauen. Ein Vertrauen, das den Sex zu einer noch tieferen Erfahrung macht. Zugegeben, es könnte etwas too much sein, wenn du ihn jetzt täglich ans Bett fesselst. Aber ab und an kann es ein ziemliches Vergnügen sein."

von Redaktion
Wir haben nachgefragt: DAS denken Männer über Frauen, die beim 1. Date Sex haben!

Das könnte dir auch gefallen