Home / Liebe & Psychologie / Beziehung / Wie vergesse ich ihn? 6 Tipps, damit es dir bald besser geht

© iStock
Liebe & Psychologie

Wie vergesse ich ihn? 6 Tipps, damit es dir bald besser geht

Fiona Rohde
von Fiona Rohde Veröffentlicht am 20. September 2017
601 mal geteilt

Wenn man von jemandem verlassen wurde, dann tut das verdammt weh. Und es gibt letztlich nichts, was den Schmerz mindert. Das einzige, was man tun kann: Versuchen, die Leidenszeit zu verkürzen und den anderen möglichst bald zu vergessen. Fragt sich nur: Wie vergesse ich ihn so schnell es geht?

Leider machen wir oft den Fehler, bei Liebeskummer ständig um unsere verlorene Liebe zu kreiseln. Wir hören SEINE Songs, schauen uns alte Fotos an, stalken ihn und heulen uns die Augen aus dem Kopf. Dabei wäre es gesünder für uns, wenn wir möglichst schnell versuchen würden, ihn zu vergessen. Fragt sich nur: Wie vergesse ich ihn, wo mir doch nichts anderes mehr im Kopf herumschwirrt, als die Sehnsucht nach ihm und den alten Zeiten?

Wie vergesse ich ihn? Hier kommt ein kleiner Schlachtplan:

1. Weg damit!

Sein Parfum, sein letztes Geburtstagsgeschenk, der kleine Anhänger, den du seit Jahren trägst? Sorry, muss leider alles weg (es muss ja nicht gleich im Müll verschwinden, eine Kiste ganz hinten im Keller reicht auch). Stichwort: Aus den Augen, aus dem Sinn. Da ist wirklich was dran. Nicht nur, was IHN als Person angeht, sondern auch all die kleinen Gegenstände, die dich an ihn erinnern.

2. Schaff dir neue Rituale!

Fast jeder Ort erinnert dich an ihn? Dann ändere das. Alle diese Orte brauchen eine neue Bedeutung. Zwing dich, auch diese Orte zu besuchen, am besten mit der nettesten Begleitung, die du dir vorstellen kannst. Und dann mach alles anders, als du es früher mit ihm getan hast. Trink in eurer Stammbar ein anderes Getränk, setz dich woanders hin, iss andere Gerichte, entdecke Neues im Alten. So werden die Erinnerungsorte ratzfatz mit neuen Assoziationen besetzt und werden wieder zu DEINEN Orten statt zu EUREN.

3. Nicht stalken!

Kurz mal auf Facebook checken, ob er eine neue Bekanntschaft hat. Auf Instagram schauen, ob er neue Bilder hochgeladen hat - nur mal so, ohne Hintergedanken - is klar! Vergessen? Geht so nicht. Dein Plan heißt schließlich: "Wie vergesse ich ihn?" Deshalb: Pfoten weg von seinen Profilseiten in den Social Media Kanälen. Such ihn gar nicht erst auf Tinder und frag auch nicht seine Freunde über ihn aus. Sonst verlängerst du dein Leiden nur.

4. Her mit der Ablenkung!

Ein Tag im Beauty-Spa oder ein kleiner Trip nach Berlin mit der besten Freundin? Jetzt gönnst du dir mal was! Denk nicht darüber nach, was es kostet. Egal! Gerade jetzt brauchst du ein paar Streicheleinheiten. So what? Es gibt nichts Mieseres als Liebeskummer. Deshalb ist das Geld gut investiert.

5. Power dich aus!

Kopf frei kriegen und Glückshormone produzieren - so lautet die Devise. Und das geht so einfach. Sport ist eine echte Wunderwaffe. Nutz sie für deine Zwecke. Wenn du im Fitnessstudio schwitzt oder beim Zumba die Hüften schwingst, triffst du andere Leute und musst definitiv den Kopf ausschalten. Sport tut dir jetzt gut und wenn du Sozionaut bist und keine Lust auf Leute hast, dann geh alleine joggen mit deiner Lieblingsmusik auf den Ohren. Die bösen Gedanken können dich mal - du läufst ihnen einfach davon!

6. Such neue Erfahrungen

Wenn du dich dann immer noch fragst "Wie vergesse ich ihn?", ändere deinen Alltag. Tu Dinge, die du sonst nie getan hast. Das können ganz kleine Dinge sein, wie einfach mal um fünf Uhr morgens aufstehen, einen heißen Kaffee trinken und zuschauen, wie die Sonne langsam aufgeht. Ein Blind Date haben. Neue Hobbys anfangen. Andere Wege gehen. Dich anders kleiden. Eine neue Frisur. Egal was. Dann wirst du auch nicht mehr diese Lücke fühlen, die er in deinem Leben zwangsläufig hinterlassen hat. Einfach, weil dein Alltag ganz anders aussieht. Neu. Spannend. Frei.

Lustige Sprüche, die dich sofort aufheitern:

von Fiona Rohde 601 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen