Home / Fit & Gesund / Sport & Wellness / Effektiver trainieren: So holst du das Beste aus deinem Workout raus

Fit & Gesund

Effektiver trainieren: So holst du das Beste aus deinem Workout raus

Jane Schmitt
von Jane Schmitt Veröffentlicht am 25. Januar 2017
112 mal geteilt

Hast du es langsam satt, dass du so viele Stunden mit Trainieren verbringst und trotzdem klappt es nicht mit deinem Traumkörper?

Mittlerweile haben wir alle von den langfristigen gesundheitlichen Vorteilen von Sport und gesunder Ernährung gehört und geben uns alle Mühe, dass auch wir davon profitieren. Nur wenn wir eine Stufe mehr erreichen wollen, um endlich den Traumkörper eines Supermodels, wie Gigi Hadid zu bekommen, klappt es einfach nicht.

Wir quälen uns dennoch weiter und das verschlingt eine Menge unserer kostbaren Zeit. Schließlich ist unser einer kein gut bezahltes Model, dass seine ganze Zeit auf seinen perfekten Body aufwenden kann. Es frustriert uns, da geht man drei Mal pro Woche trainieren und verkneift sich alle "bösen" Kohlenhydrate und trotzdem sehen wir im Spiegel nicht das, was wir wollen.

Wir haben uns Gedanken dazu gemacht und Tipps für euch gesammelt, um euch das Leben etwas zu erleichtern. Damit ihr eurem Ziel näher kommt ohne noch mehr Zeit im Fitnessstudio zu verbringen. Und ganz ehrlich, manchmal ist die Aussicht auf einen Serien-Marathon viel angenehmer, als uns schon wieder ins Training zu schleppen.

Setzt euch klare Ziele

Damit das Training wirklich effektiv ist, muss man sich zuvor im Klaren darüber sein, was man damit erreichen möchte. Wollt ihr Fett abbauen und euren Körper neu formen? Dann müsst ihr eure Muskeln trainieren. Oder habt ihr vor einen Marathon zu laufen? Dann solltet ihr vor allem eure Ausdauer trainieren. Sobald ihr ein Ziel vor Augen habt, ist es leichter Meilensteine zu setzen und das Ziel nach und nach zu erreichen. Ohne klares Ziel steigt das Risiko die Motivation zu verlieren, was meist der Grund dafür ist, dass man aufgibt.

Esst genug und versorgt euren Körper mit ausreichend Energie

Gerade, wenn wir viel trainieren, muss unser Körper mit dem richtigen Kraftstoff versorgt werden, um leistungsfähig zu sein. Achtet darauf, immer ausreichend zu trinken, rund zwei Liter pro Tag, wenn ihr trainiert mehr, schließlich verliert der Körper durchs Schwitzen viel Flüssigkeit. Sorgt dafür, dass ihr euch ausgewogen ernährt und ihr eurem Körper damit alle wichtigen Nährstoffe liefert.

Es gibt viele Theorien, welche Ernährungsweise während dem Training die Beste ist. Wir haben hier einen Beispielplan für eure Trainingstage zusammengestellt, die recht beliebt ist. Versorgt den Körper circa eine Stunde vor dem Training mit einem Snack, beispielsweise ein Apfel mit Nussbutter oder einen Proteinshake mit Mandelmilch. Das liefert gesunde fette und Kohlenhydrate. Auch nach dem Training braucht der Körper ausreichend Energie für die Regeneration der Muskeln. Gönnt euch eine halbe Stunde nach dem Training einen Proteinshake oder eine Portion Magerquark. Esst abends eine ausgewogene Mahlzeit, damit ihr eurem Körper alle wichtigen Nährstoffe liefert.

Ihr habt das Gefühl, dass all die Mühe nichts bringt und ihr wisst nicht mehr weiter? Vielleicht leidet ihr unter einem Mangel eines Nährstoffs, das können auch Vitamine oder Mineralien sein. Besprecht das mit eurem Ernährungsberater, Trainer oder Hausarzt - hier kann eine Analyse Aufschluss geben.

Verzichtet nicht auf Kohlenhydrate

Auf Kohlenhydrate zu verzichten ist keine Lösung. Unser Körper braucht Kohlenhydrate als Energielieferant. Entscheidend ist, welche Art von Kohlenhydraten ihr zu euch nehmt. Entscheidet euch für Vollkornreis und –nudeln, Haferflocken, Quinoa und Süßkartoffeln. Diese werden vom Körper langsamer aufgenommen und sind eine langfristige Energiequelle.

Schluss mit dem Brot- & Nudel-Verzicht! Gute Kohlenhydrate sind beim Abnehmen erlaubt

Trinkt genug Wasser

Wir müssen unseren Körper mit ausreichend Flüssigkeit versorgen, ansonsten funktioniert unser Körper nicht, die Motivation sinkt und wir fühlen uns einfach schlapp. Übrigens, sobald man Durst hat, ist man bereits dehydriert. Daher sollte man immer daran denken, viel zu trinken. Das ist besonders bei intensiver Bewegung oder hoher Hitze wichtig. Sobald wir schwitzen, verliert unser Körper Flüssigkeit. Machen wir Sport kann das richtig viel sein und wir müssen unseren Wasserspeicher wieder auffüllen.

@reebok @reebokwomen #PerfectNever #BeMoreHuman

Ein von Gigi Hadid (@gigihadid) gepostetes Foto am 4. Okt 2016 um 10:54 Uhr

Euch fehlt die richtige Motivation? Hier kommen die besten Sprüche für euer Workout!

von Jane Schmitt 112 mal geteilt
Hallöchen Popöchen: Das beste Workout für einen knackigen Po

Das könnte dir auch gefallen