Home / Living / Wohnen & Lifestyle / So schön ist nur selbstgemacht: Stricken lernen für Anfänger

So schön ist nur selbstgemacht: Stricken lernen für Anfänger

Esther Tomberg Veröffentlicht von Esther Tomberg
Veröffentlicht am 8. November 2016

Jetzt wird's herrlich verstrickt! Gemütliche Stunden auf dem Sofa werden mit unserer Schritt für Schritt Anleitung fürs Stricken noch schöner.

Sehr schön zum Kuscheln sind selbstgestrickte Schals, Decken und Pullover. Gerade jetzt, wenn es draußen nass und kalt ist. Stricken lernen war euch bisher immer zu kompliziert? Dann aufgepasst! Wir zeigen euch, wie ihr ganz einfach die Stricknadeln zum Glühen bringt.

Stricken lernen: Kuschelig durch die kalte Jahreszeit

Stricken lernen ist viel einfacher, als ihr glaubt. Das A und O ist natürlich erstmal das Material. Mittlerweile gibt es in vielen Geschäften tolle Anfänger-Sets mit verschiedenen Nadeln und Wolle. Macht es euch auf dem Sofa mit einer dicken Decke und einer heißen Tasse Kakao gemütlich und startet eure ersten Strick-Versuche. Ihr könnt euch selbst und andere mit selbstgemachten Strickwaren glücklich machen. Die Freude beim Verschenken von liebevoll gestrickten Teilen wird euch umhauen.

Stricken lernen: Schritt 1

Legt den vom Wollknäuel kommenden Faden, wie auf der Abbildung, um die Finger der linken Hand. Fahrt von hinten nach vorn um den kleinen Finger, dann um den Zeigefinger. Anschließend legt ihr von vorn nach hinten eine Schlinge um den Daumen. Das Fadenende hängt über der Handfläche.

Stricken lernen: Schritt 2

Führt die Nadel nun von unten nach oben durch die Daumenschlinge und holt den vom Zeigefinger kommenden Faden in Pfeilrichtung durch die Schlinge.

Stricken lernen: Schritt 3

Lasst die Schlinge vom Daumen gleiten. Legt den Daumen wieder über den Faden, spannt den Daumen an und zieht den Faden straff. Die erste Masche liegt nun auf der Nadel.

Stricken lernen: Schritt 4

Legt erneut den Endfaden als Schlinge um den Daumen und holt den Faden in Pfeilrichtung durch die Schlinge.

Stricken lernen: Schritt 5

Nehmt wieder den Daumen aus der Schlinge und zieht den Faden straff. Die zweite Masche liegt auf der Nadel. Wiederholt die Arbeitsgänge 4 und 5 bis zur gewünschten Maschenanzahl.

Auf dem Bild seht ihr fünf Maschen des Anschlags.

Stricken lernen: Rechte Maschen

Für jedes Strickstück bilden rechte und linke Maschen die Basis. Alle Muster sind auf diesen Grundstrickarten aufgebaut. Die rechts gestrickte Masche erscheint auf der Rückseite links. Die links gestrickte Masche erscheint auf der Rückseite rechts.

Bei der rechten Masche liegt der Arbeitsfaden immer hinter der Arbeit. Ihr stecht mit der rechten Nadel von vorne nach hinten in die Masche der linken Nadel. Dann zieht ihr mit der rechten Nadel den Faden nach vorne durch. Die neue Masche liegt nun auf der rechten Nadel. Die abgestrickte Masche lasst ihr von der linken Nadel gleiten.

Stricken lernen: Linke Maschen

Bei der linken Masche liegt der Arbeitsfaden immer vor der Arbeit. Ihr stecht mit der rechten Nadel von rechts nach links in die Masche der linken Nadel. Legt den Arbeitsfaden von vorn nach hinten um die Spitze der rechten Nadel. Dann zieht ihr den Faden von vorne nach hinten durch. Die neue linke Masche liegt nun auf der rechten Nadel. Die abgestrickte Masche lasst ihr von der linken Nadel gleiten.

Stricken lernen: Maschen abnehmen

Stricken lernen: Zwei Maschen rechts zusammenstricken

Um einem Strickstück eine bestimmte Form zu geben, ist es notwendig Maschen abzunehmen. Dafür gibt es verschiedene Methoden. Für welche ihr euch entscheidet, hängt davon ab, wie euer Strickstück hinterher aussehen soll. Eine der gängigsten Abnahmeformen ist zwei Maschen rechts zusammenstricken.

Führt dafür die rechte Nadel in Pfeilrichtung von links nach rechts gleichzeitig durch zwei Maschen der linken Nadel.

Fasst nun den Arbeitsfaden mit der rechten Nadelspitze und zieht ihn durch beide Maschen.

Die linke Masche legt sich nach rechts über die Masche davor. Aus beiden Maschen ist nun eine Masche geworden.

Stricken lernen: Einfaches Abketten

Um ein Strickstück zu beenden, kettet ihr die Maschen ab. Die häufigste Art ist das Überziehen von Maschen. Dabei solltet ihr darauf achten, dass die Maschen nicht zu fest angezogen werden, damit der Rand elastisch bleibt.

Bei glatt rechts gestrickten Teilen strickt ihr die Randmasche und die zweite Masche rechts. Dann hebt ihr die Randmasche über die zweite gestrickte Masche. Danach strickt ihr immer nur eine Masche rechts und wiederholt das Überziehen, bis alle Maschen der Reihe abgekettet sind. Am Ende schneidet ihr den Faden ab und zieht das Fadenende durch die letzte Masche.

Bei glatt links gestrickten Teilen strickt ihr die Randmasche wie gewohnt und die zweite Masche links. Dann hebt ihr die Randmasche über die zweite gestrickte Masche. Danach strickt ihr immer nur eine Masche links und wiederholt das Überziehen, bis alle Maschen der Reihe abgekettet sind. Am Ende schneidet ihr den Faden ab und zieht das Fadenende durch die letzte Masche.

Stricken lernen: Diese Trend-Teile sind zur Zeit der Strick-Hit

Oversized Decken sind momentan super angesagt. Bei diesem Strick-Trend gilt die Devise: Einfach größer denken. Die gemütlichen XXL-Decken sind perfekt für kalte Wintertage. Hier kann man sich komplett einmummeln und fühlt sich wohlig warm.

Die großen Strickwaren sind aus besonders dicker Merinowolle hergestellt. Die sogenannten "Jumbo Knits" erobern derzeit die DIY-Blogger-Welt. Es gibt tolle Anleitungen im Internet. Dabei ist die Merinowolle teilweise so dick, dass man sogar mit seinen eigenen Armen und ganz ohne Nadeln stricken kann. Wer lieber zu fertigen Wohlfühl-Exemplaren greift, bestellt sie einfach im Internet. Wir finden diesen Strick-Trend faszinierend und wollen uns direkt in die XXL-Decken einwickeln.

Stricken XXL: Die "Jumbo Knits" im Video erobern Wohnzimmer und Kleiderschränke!

Verwandte Tags #DIY Wohnen/Lifestyle

+

Das könnte Dir auch gefallen

Geniale DIY-Idee: Diese Käsehäppchen sind DER Hingucker auf jedem Halloween-Buffet!

Geniale DIY-Idee: Diese Käsehäppchen sind DER Hingucker auf jedem Halloween-Buffet!

Geniale DIY-Idee: Diese Käsehäppchen sind DER Hingucker auf jedem Halloween-Buffet! Geniale DIY-Idee: Diese Käsehäppchen sind DER Hingucker auf jedem Halloween-Buffet!

Ananas-Fans aufgepasst! DAS ist die beste DIY-Geschenkidee aller Zeiten! Ananas-Fans aufgepasst! DAS ist die beste DIY-Geschenkidee aller Zeiten!

Perfekt für die Sommer-Party: Spritziger Punsch mit Brombeere und Tequila! Perfekt für die Sommer-Party: Spritziger Punsch mit Brombeere und Tequila!

Kommentare