Home / Fit & Gesund / Diät & Ernährung / Abnehmen klappt nicht? Diese 5 Denkfehler solltest du vermeiden

© unsplash.com/joeynicotra
Fit & Gesund

Abnehmen klappt nicht? Diese 5 Denkfehler solltest du vermeiden

von der Redaktion Veröffentlicht am 27. März 2018
110 mal geteilt
A-
A+

Die Diät funktioniert einfach nicht und du hast keine Ahnung, woran es liegt? Abnehmen beginnt häufig im Kopf! Wir zeigen dir 5 Denkfehler, die der Grund dafür sein können, warum du einfach nicht abnimmst.

Egal, wie oft du schon versucht hast abzunehmen - irgendwie klappt es einfach nicht. Du verzichtest auf Kohlenhydrate, kochst jeden Tag frisch und zählst deine Kalorien. Trotzdem wollen die Kilos einfach nicht verschwinden. Doch das ist kein Grund den Kopf hängen zu lassen und alles hinzuwerfen. Dass deine Diät nicht klappt, hat wahrscheinlich einen ganz einfachen Grund: Du hast die falsche Einstellung.

Eine Diät ist oft reine Kopfsache! Klar, die Ernährung muss natürlich stimmen, aber wer die falschen Gedanken hat, wird auch mit dem tollsten Diätplan auf Dauer nicht abnehmen können. Es gibt 5 Denkfehler, die fast jeder von uns während einer Diät macht. Wenn du dir das abgewöhnst, wird es dir viel leichter fallen abzunehmen.

Ran an den Speck: Geniale Tipps, um 20 kg abzunehmen - dauerhaft!

"Was bei meiner Freundin funktioniert, muss bei mir auch klappen"

Das ist wohl einer der größten Fehler, den du machen kannst. Nur weil deine Freundin mit einer bestimmten Diät abgenommen hat, muss das bei dir nicht auch funktionieren. Jeder Körper ist nämlich anders - die einen nehmen durch viel Ausdauersport ab, die anderen durch den Verzicht auf Süßigkeiten und wieder andere nehmen ab, weil sie auf fettige Lebensmittel verzichten. Du musst dich da einfach ausprobieren oder mit deinem Hausarzt besprechen, wie du bei deiner Diät am besten vorgehst. Lass dich dabei nicht von anderen beeinflussen und höre auf deinen eigenen Körper.

"Nach den ersten drei Kilos wird es leichter"

Auch das stimmt leider nicht. Im Gegenteil: Wenn du mit deiner Diät begonnen hast, wirst du die ersten Kilos relativ schnell verlieren. Danach dauert es aber etwas länger, weil dein Körper sich dann umgestellt hat und der Stoffwechsel sich verlangsamt. Lass dich davon aber auf keinen Fall frustrieren! Wenn du diese Phase überwunden hast, wirst du danach wieder schneller abnehmen. Du darfst aber auf keinen Fall frustriert aufhören und wieder in den Heißhunger-Teufelskreis zurückfallen. Eine Diät ist immer mit Höhen und Tiefen verbunden. Versuch jeden Tag einzeln zu betrachten und dich nicht gleich fertig zu machen, nur weil es mal nicht so gut läuft.

"Die Ernährung umzustellen, reicht aus"

Es reicht nicht aus, wenn du nur deine Ernährung umstellst. Klar, wenn du statt des fettigen Essens zu Gemüse greifst und auf Süßigkeiten verzichtest, ist das schon mal ein sehr großer Schritt in die richtige Richtung! Trotzdem solltest du unbedingt regelmäßig Sport machen. Das regt nämlich den Stoffwechsel an und verbrennt Kalorien.

Bringt die Kilos zum Purzeln! 5 Gründe, warum Abnehmen durch Sport so gut funktioniert

"Es gibt gute und schlechte Lebensmittel"

Obst, Gemüse und Vollkornprodukte: Das alles sind gute Lebensmittel. Süßigkeiten, Pizza und Kuchen dagegen sind schlechte. Wenn du so denkst, machst du einen großen Fehler. Das schlimmste, was du während einer Diät machen kannst ist auf Sachen, die dir gut schmecken, zu verzichten. Wenn du Süßigkeiten und fettige Lebensmittel in Maßen isst, ist das völlig okay. Alle Lebensmittel sind erlaubt, du darfst es eben nur nicht übertreiben. Du kannst dir zum Beispiel einen Tag in der Woche einrichten, an dem du isst, worauf du Lust hast. Dafür ernährst du dich an den anderen 6 Tagen gesund. Oder aber du darfst dir ein ungesundes Lebensmittel am Tag gönnen. Du musst ausprobieren, welche Taktik für dich die beste ist, ohne dir aber irgendwas zu verbieten!

6 Anzeichen, dass du dich beim Essen zu sehr einschränkst

"Schnell möglichst viel abnehmen"

Zwei Wochen Diät sollten doch locker ausreichen, damit die alte Lieblingsjeans wieder passt, oder? Vermutlich nicht, wenn dir deine Jeans drei Nummern zu klein ist. Wenn du dir ständig zu viel vornimmst und zu hohe Erwartungen an dich selbst hast, wirst du schneller enttäuscht. Und das endet dann darin, dass du versuchst alles hinzuschmeißen. Versuch in kleinen Schritten zu denken und dich auch mal über kleine Veränderungen zu freuen. Schon klar, dass du nicht von heute auf morgen einen knackigen Po und ein Sixpack bekommst.

von der Redaktion 110 mal geteilt