Home / Buzz / Aktuelles

Kasia Lenhardt (†25): Mutter Adrianna teilt bewegenden Clip

von Anna Haacks Erstellt am 27.04.22 um 11:20

Der tragische Tod von Kasia Lenhardt bewegte 2021 ganz Deutschland. Am 27. April wäre das Model 27 Jahre geworden. Ihre Mutter Adrianna gedenkt ihrer Tochter zu diesem Anlass auf Instagram.

Am 9. Februar 2021 wurde das Model Kasia Lenhardt mit nur 25 Jahren tot in ihrem Berliner Appartment gefunden. Am 27. April wäre ihr 27. Geburtstag gewesen.

Zu diesem Anlass teilte ihre Mutter Adrianna Lenhardt nun in ihrer Story ein emotionales Video, das auf einem Gedenk-Account für Kasia veröffentlicht wurde.

Lest auch: Kasia Lenhardt (†25): Offizielles Obduktionsergebnis bekannt

Fans zeigen sich tief bewegt

Das Titelbild zeigt eine Torte, die Kasia offenbar zu ihrem 18. Geburstag bekam. Weitere Bilder zeigen das Model, wie sie glücklich in die Kamera lächelt. Unter dem Video finden Kasias Fans emotionale Worte: "Auch nach über einem Jahr will ich es immer noch nicht begreifen", schreibt eine Userin.

Im Video: Google-Trends 2021: Kasia Lenhardt's Tod bewegte Deutschland

Video von Esther Pistorius

Eine andere Userin kommentiert: "Mein Herz blutet." Kasia Lenhardt war von 2020 bis 2021 mit Fußballstar Jérôme Boateng (33) liiert. Die Beziehung der beiden soll allerdings toxisch gewesen sein.

Auch lesen: Kasia Lenhardt (†25): Emotionale Nachricht ihrer Mutter Adrianna

Der "Spiegel" hatte über die Beziehung der beiden eingehend berichtet. Kurz vor Kasias Tod machte der Fußballprofi seiner Ex-Freundin im Rahmen eines Interviews heftige Vorwürfe, bei denen es unter anderem um Erpressung ging.

Auf das Interview folgte ein krasser Shitstorm gegen die 25-Jährige. Nach ihrem Tod rückten die Themen Cybermobbing und Hassnachrichten im Netz ins Zentrum der öffentlichen Debatte. Kasia Lenhardt hinterließ ihren Sohn Noah, der im Jahr 2015 geboren wurde.

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Hilfe für Betroffene

Wenn ihr unter einer Depression leidet oder Selbstmordgedanken habt, dann sucht euch professionelle Hilfe. Die Telefonseelsorge erreicht ihr rund um die Uhr unter der Nummer: 0 800 / 111 0 111 und 0 800 / 111 0 222. Der Anruf ist anonym, kostenlos, taucht nicht auf der Telefonrechnung auf.

Hilfe im Chat
Von der Telefonseelsorge gibt es auch das Angebot eines Hilfe-Chats. Die Anmeldung erfolgt auf der Webseite der Telefonseelsorge. Auch ohne gebuchten Termin kann man den Chatraum betreten, muss dann aber hoffen, dass ein Berater frei ist. Mit einem gebuchten Termin klappt das in jedem Fall.

Hilfe per E-Mail
Zudem besteht die Möglichkeit der E-Mail-Beratung. Auf der Seite der Telefonseelsorge meldet ihr euch an und könnt eure Nachrichten schreiben und Antworten der Berater lesen. Der E-Mail-Verkehr taucht so nicht in eurem normalen Postfach auf.

Informationen und Hilfe findet ihr auch auf der Seite der Stiftung Deutsche Depressionshilfe.