Home / Buzz / Aktuelles

Baby umbenannt! Reagiert Kylie Jenner auf Namenskritik?

von Esther Pistorius Erstellt am 22.03.22 um 12:30

Nach der Geburt ihres Jungen hatte Influencerin Kylie Jenner verkündet, dass der Kleine 'Wolf' heißen werde. Jetzt hat sie diesen tierischen Namen aber offensichtlich über Bord geworfen.

Was für ein Sinneswandel! Influencerin und Unternehmerin Kylie Jenner (24) ist kürzlich zum zweiten Mal Mama geworden. Zusammen mit On-Off-Lover Travis Scott (30) begrüßten sie nach Tochter Stormi (4) jetzt Söhnchen Wolf in der Familie. Doch offensichtlich hat's sich für das kleine Wölfchen ausgeheult. Denn wie Kylie jetzt in einer Instagram-Story verkündet, haben sie und ihr Liebster den Vornamen ihres Nachwuchses geändert.

"Unser Sohn heißt jetzt nicht mehr Wolf", schreibt sie an ihre Follower. "Es fühlte sich nicht passend für ihn an." Tja, vermutlich sind Kylie und Travis nicht die einzigen Eltern, die sich den Namen fürs Baby schon während der Schwangerschaft überlegen – nur um nach der Geburt festzustellen, dass er eigentlich doch nicht ganz so gut zum Sprößling passt.

Auch lesen: Die schönsten Vornamen für mein Baby

Könnte aber auch gut sein, dass sich die Influencerin die vielen negativen Kommentare und Reaktionen auf den Vornamen ihres Jungen zu Herzen genommen hat. Nach seiner Geburt im Februar 2022 war in den sozialen Netzwerken nämlich ein richtiger Meme-Hype um den ungewöhnlichen Vornamen des Kleinen entstanden. Die meisten User hatten sich aber über den Kleinen lustig gemacht, statt den Namen schön zu finden.

Im Video: Heidi Klums Auftritt bei Jimmy Fallon: Das sagen Tom & Bill

Video von Esther Pistorius

Wie heißt Kylies Söhnchen denn jetzt?

Was Kylie Jenner ihren Fans aber nicht verrät, ist, wie ihr Sohnemann denn jetzt heißt, wenn's schon nicht mehr Wolf ist. Wie das US-Portal "TMZ" schon kurz nach der Geburt des Kleinen herausgefunden haben will, trägt der jüngste Jenner-Sproß den Zweitnamen Jacques, nach seinem Vater.

Travis Scott heißt mit vollem bürgerlichen Namen nämlich Jacques Berman Webster. Ob aus Wolf dann jetzt Jacques Junior oder einfach nur Junior geworden ist? Bleibt abzuwarten, wann Kylie dieses Geheimnis lüftet.

Auch lesen: Ekelalarm beim Super Bowl: Heidi Klum spuckt live im TV

Namensänderung ist auch in Deutschland möglich

Wer seinen Vornamen in Deutschland ändern lassen will, hat einiges an Papierkram zu erledigen. Im sogenannten Namensänderungsgesetz ist festgelegt, unter welchen Umständen man den Schritt gehen kann. Der eigene Name gefällt nicht?

Das ist vor dem Gesetz leider noch lange kein Grund, diesen ändern zu können. Triftige Gründe, wie etwa, dass der Name dazu führt, das man von anderen geärgert wird, er mit unanständigen Gedanken verbunden oder schwer auszusprechen ist, können eine Änderung rechtfertigen. In manchen Fällen kann auch ein psychologisches Gutachten weiterhelfen.

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

So oder so ist das Ganze nicht gerade günstig: Bis zu 255 Euro kann eine solche Änderung kosten. Eine Summe, die für Kylie Jenner aber natürlich nicht allzu belastend sein dürfte...