Home / Buzz / Aktuelles

Buzz

Gefährlicher Trend: TikTok-Challenge endet im Krankenhaus

von Maike Schwinum Erstellt am 10. Juni 2021

Ein neuer gefährlicher Trend macht im Netz die Runde. Eine Influencerin berichtet sogar, wegen der sogenannten "Dry scoop challenge" im Krankenhaus gelandet zu sein.

Immer wieder machen im Netz verschiedenste Challenges und abgefahrene Trends die Runde. Und die sind nicht immer ganz ungefährlich! Der neuste dieser fragwürdigen Trends stammt von der beliebten Videoplattform TikTok.

Hier gibt es seit einigen Wochen die sogenannte "Dry scoop challenge". Dabei kippen sich Nutzer einen großen Löffel sogenannter Trainingsbooster direkt in den Mund, ohne das Pulver vorher in Wasser aufzulösen.

Diese scheinbar harmlose Challenge birgt aber wirklich große Gefahren. Zum einen kann das viele Pulver beim Einnehmen zum Ersticken führen. Und zum anderen können die Inhaltsstoffe des Pulvers für den Körper gefährlich werden.

Im Video: Mädchen (10) stirbt nach TikTok-Mutprobe

Video von Esther Pistorius

"Da wusste ich: Das ist ein Herzinfarkt."

Wie gefährlich die Menge an Trainingsbooster ist, beweist zum Beispiel der Fall von Influencerin Briatney Portillo. Die 20-jährige TikTok-Nutzerin wagte den Trend mit dem Pulver und erlitt wenige Stunden später einen Herzinfarkt.

In einem Video berichtet sie von ihren Symptomen: "Erst hatte ich Schmerzen in der Brust und im Rücken. Dann begann meine linke Seite wehzutun und war schließlich gelähmt. Und da wusste ich: Das ist ein Herzinfarkt, keine Panikattacke."

Dazu lesenswert: Tipps, um den Blutdruck natürlich zu senken

Trotz so erschreckenden Beispielen wie der Fall von Briatney wagen immer mehr TikTok-User den gefährlichen Trend. Wir sagen deshalb: Finger weg von der "Dry scoop challenge"!