Home / Buzz / Aktuelles

Nach Oscar-Skandal: Will Smith entschuldigt sich bei Chris Rock

von Anna Haacks Erstellt am 29.03.22 um 09:57

Nach der Ohrfeige von Will Smith an Chris Rock während der Oscar-Verleihung entschuldigt sich der 53-Jährige nun offiziell auf Instagram bei dem Comedian.

Schauspieler Will Smith (53) sorgte bei der diesjährigen Oscar-Verleihung für einen handfesten Skandal. Der Schauspieler stürmte auf die Bühne und ohrfeigte den Comedian Chris Rock (57), nachdem dieser einen üblen Scherz über seine Frau Jada Pinkett Smith (50) gemacht hatte.

Kurz nach der Ohrfeige erhielt Smith den Oscar als bester Hauptdarsteller für seine Rolle in "King Richard". Der Schauspieler entschuldigte sich bereits in seiner Dankesrede für sein Verhalten bei den Zuschauer*innen und der Academy.

Mehr zu dem Zwischenfall bei den Oscars: Oscar-Skandal: Was steckt hinter Will Smiths Ohrfeige?

Will Smith entschuldigt sich offiziell

Nun entschuldigt sich der 53-Jährige auch offiziell auf Instagram: "Mein Verhalten bei der gestrigen Oscarverleihung war inakzeptabel und unentschuldbar. Witze auf meine Kosten gehören zum Job, aber ein Witz über Jadas Gesundheitszustand war zu viel für mich und ich habe emotional reagiert."

Im Video: Heidi Klums Auftritt bei Jimmy Fallon: Das sagen Tom & Bill

Video von Esther Pistorius

Will Smith erwähnt in seiner Entschuldigung auch Chris Rock. Bei dem Comedian hatte sich der Schauspieler zuvor noch nicht entschuldigt.

"Ich möchte mich öffentlich bei dir entschuldigen, Chris. Ich habe mich daneben benommen und lag falsch. Es ist mir peinlich, und mein Verhalten war kein Zeichen für den Mann, der ich sein möchte. Es gibt keinen Platz für Gewalt in einer Welt der Liebe und Güte."

Auch lesen: Zu viel Botox? Fans erkennen Heidi Klum nicht mehr wieder

Nach dem Vorfall waren die Meinungen der Zuschauerinnen und Zuschauer gespalten. Viele kritisierten den Schauspieler scharf für die Ohrfeige und forderten, dass der Oscar Will Smith wieder zurückgenommen wird.

Auf Twitter machten viele User*innen ihrem Ärger Luft und kritisierten auch die Academy selbst: "Anzeige erstatten, ihm den Oscar wegnehmen und ihn aus der Akademie ausschließen", so eine Userin wütend.

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Doch neben Kritik solidarisierten sich auch einige User*innen mit Will Smith. Ihrer Meinung nach war der Scherz von Chris Rock verbale Gewalt und ist ebenfalls zu verurteilen. "Sich über die Krankheit eines Menschen lustig zu machen, ist keine Art von Gewalt?", fragt eine Userin auf Twitter.