Home / Mama / Baby & Kleinkind / Babybrei aus dem Thermomix: Leckere und gesunde Rezepte für dein Baby

© Meike Bergmann, TRIAS Verlag
Mama

Babybrei aus dem Thermomix: Leckere und gesunde Rezepte für dein Baby

von Jane Schmitt Veröffentlicht am 11. Februar 2017
1 838 mal geteilt

Entdecke jetzt vielfältige Rezepte für Babybrei aus dem Thermomix.

Die Nahrung der kleinen Lieblinge ist mit das wichtigste, was Eltern gerade am Anfang beschäftigt. Viele Eltern wollen ganz genau wissen, was ihre Kinder zu sich nehmen. Auch ihr wollt eigentlich zu diesen tollen Eltern gehören, die alles selbst zubereiten, fragt euch aber auch woher ihr die Zeit nehmen sollt?

​Klar, mit einem gewissen zeitlichen Aufwand muss man einfach rechnen, wenn man das Essen für sich oder sein Kind frisch zubereiten möchte. Doch gerade bei der Babynahrung kann ein Gerät alles so viel leichter machen: der Thermomix.

Das geniale am Themomix ist ja, dass man nicht ständig neben dem Topf stehen oder immer wieder den ganzen Brei in verschiedene Geräte und Töpfe füllen muss. Das spart eine Menge Zeit, die Mama oder Papa für die Hausarbeit oder auch mal zum Entspannen nutzen können.

Nach rund fünf Monaten reiner Milch- oder Flaschennahrung werden Kinder langsam an ganz normale Nahrungsmittel gewöhnt. Für den Anfang gibt es ganz genau Regeln für die sogenannte Beikost.

Wir haben hier für euch zwei richtig gesunde Babybrei-Rezepte für den Thermomix aus Dunja Riebers Buch "Kochen mit dem Thermomix – Die besten Babybreie" (TRIAS). So erfährt Kind ein aufregendes Geschmackserlebnis und erhält auch noch viele wichtige Nährstoffe.

Babybrei aus dem Thermomix: Rezept für Blaubeer-Apfel-Püree

Babybrei aus dem Thermomix: Rezept für Blaubeer-Apfel-Pürree © Meike Bergmann, TRIAS Verlag

Zubereitungszeit: 20 Minuten, also 12 Minuten Pause zum Entspannen.
1 bzw. 5 Port.

Das braucht ihr für 1 Portion:

  • 100 g Apfel
  • 2 EL Blaubeeren (ca. 40 g)
  • 10 g Wasser


Das braucht ihr für 5 Portionen:

  • 3 Äpfel (ca. 500 g)
  • 200 g Blaubeeren
  • 20 g Wasser

Zubereitung:
1. Die Äpfel waschen, entkernen und in Stücke schneiden. Die Blaubeeren waschen. Beides in den Mixtopf geben.
2. Das Wasser einwiegen und die Früchte 8 Min./100 °C/Linkslauf Stufe 1 garen.
​3. Wer für 1 Portion kocht, gibt nun noch ca. 60 g Wasser hinzu. Dann die Früchte 30 Sek./ Stufe 8 pürieren.

4. Das Püree in ein sauberes Schraubglas füllen, so hält es sich im Kühlschrank 3–4 Tage.
Oder: Das Mus in Eiswürfelbehältern einfrieren und bei Bedarf über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen. Weitere Alternative: Die gefrorenen Würfel direkt in heißem Getreidebrei auftauen lassen.

Babybrei aus dem Thermomix: Rezept für Vollmilch-Getreide-Brei

Zubereitungszeit: 15 Minuten, also 6 Minuten zum Entspannen.

Das braucht ihr für 1 Portion:

  • 25 g Vollkornflocken (Hafer, Hirse, Dinkel, Weizen oder Reis)
  • 20 g Obst, -püree oder Saft (z. B. Apfel, Birne, Banane, Blaubeere, Aprikose, Pflaume, Pfirsich, Nektarine)
  • 200 g Vollmilch

Zubereitung:
1. Die Flocken in den Mixtopf geben und 10 Sek./Stufe 10 mahlen.
2. Das Obst dazugeben und 3 Sek./Stufe 5 zerkleinern. (Falls ihr Obstsaft oder Püree verwendet, diese erst nach dem Garen hinzufügen. Das schont die Vitamine und der Brei kühlt schneller ab.)
3. Die Milch dazugeben und alles 2 Sek./Stufe 6 verrühren, dann 6 Min./90 °C/Stufe 2 garen.
4. Den Brei 10 Sek./Stufe 9 pürieren. In ein Schälchen füllen und vor dem Füttern einige Minuten abkühlen lassen.

Das solltet ihr wissen: Beikostplan: Die optimale Babynahrung für das erste Jahr

Weitere Informationen und Tipps zum Thema Beikost findet ihr auch auf dem Informationsportal der BZgA.

Dunja Rieber
"Kochen mit dem Thermomix – Die besten Babybreie"

Verlag: TRIAS
ISBN-13: 978-3432103112

Das Buch könnt ihr hier direkt bei Amazon kaufen.

Hier könnt ihr die günstige Alternative zum Thermomix jetzt direkt auf Amazon shoppen!

von Jane Schmitt 1 838 mal geteilt