Home / Mama / Baby & Kleinkind / Wenn's draußen regnet: 5 Ideen, damit dir mit Baby nicht die Decke auf den Kopf fällt

© iStock
Mama

Wenn's draußen regnet: 5 Ideen, damit dir mit Baby nicht die Decke auf den Kopf fällt

von gofeminin Veröffentlicht am 24. Oktober 2018
A-
A+

Ist das Wetter vorwiegend schlecht, verbringt man den größten Teil des Tages zu Hause. Damit bei dir und deinem Baby die Stimmung trotz Regen sonnig bleibt, haben wir ein paar aufregende Ideen gesammelt: So kannst du die Zeit zu Hause sinnvoll nutzen.

Bei schlechtem Wetter ist es manchmal gar nicht so leicht, das Kind zu beschäftigen. Abgesehen von einem spannenden Regenspaziergang hält man sich größtenteils in geschlossenen Räumen auf. Damit dir und deinem Baby auch an solchen Tagen nicht die Decke auf den Kopf fällt, haben wir hier ein paar praktische Vorschläge für dich, wie du eure gemeinsame Zeit schön und auch sinnvoll gestalten kannst.

Mach Alltagsgegenstände zu etwas Spannendem

Wie das funktionieren soll? Indem du schnöde Gegenstände einfach in einen neuen Kontext setzt. Statt große Pappkartons nach dem Auspacken wegzuschmeißen, solltest du zum Beispiel ein Malhaus daraus machen. Setz einfach deinen kleinen Schatz mit Wachsmalstiften hinein und lass ihn die Pappwände nach Lust und Laune bemalen.

Bau deinem Schatz ein DIY-Spieleparadies

Ein Bällebad ist für Kinder ein echtes Highlight. Warum also das Spieleparadies an einem Regentag nicht auch mal zuhause aufbauen? Alles, was du dafür brauchst, ist ein Planschbecken, jede Menge bunte Luftballons und ein paar Spielsachen. Einfach die Luftballons aufpusten, damit das Planschbecken füllen und zum Schluss ein paar Spielzeuge im DIY-Bällebad "verstecken", die dein Kind dann finden muss.

Toll für Kinder ab 6 Monaten sind dafür zum Beispiel "Babys Erste Bausteine" von Fisher-Price. Durch das Suchen, Tasten und Sortieren der bunten Steinchen wird die Koordination, das Tastvermögen und das logische Denken deines Babys geschult. Noch dazu wird dein Kind beim spielerischen Suchen zwischen den Luftballons unglaublich viel Spaß haben. So vergeht der Regentag wie im Flug!

Hier könnt ihr die "Babys Erste Bausteine" von Fisher-Price direkt bei Amazon bestellen.

Trick 17: Wenn euer Baby schon etwas größer ist, dann füllt das Planschbecken mit Socken. Klingt erstmal ungewöhnlich, kann ihm aber sehr viel Freude bereiten. Zeigt ihm, wie man eingerollte Socken auseinander zieht, oder als Handpuppe benutzt. Ältere Geschwister können bunte Socken sogar schon sortieren.

Verabredet euch zu einem Spieldate

Wenn das Wetter draußen so richtig ungemütlich ist, ist die Wahrscheinlichkeit recht hoch, dass du nicht die einzige Mama bist, die nicht weiß, was sie tun soll, um ihr Kind zu beschäftigen. Warum also nicht einfach eine der anderen Mamas aus dem Bekanntenkreis anrufen und mit ihr ein Spieldate für die Kinder ausmachen?

Das Tolle an einer Spiele-Verabredung ist, dass sowohl die Kinder als auch die Mamas etwas davon haben. Ein Kind kann beim Spiel mit anderen Kindern seiner Fantasie so richtig freien Lauf lassen. Für die Mamas ist es dagegen toll, mal wieder mit anderen Erwachsenen zusammen zu kommen. So hat man aus einem langweiligen Tag einen für beide Seiten aufregenden gemacht.

Nutzt den Tag produktiv

Wenn es bereits klar ist, dass ihr den Tag in geschlossenen Räumen verbringen müsst, dann könnt ihr ihn zumindest produktiv nutzen. Hakt eure To-do-Liste ab. Fahrt zur Post, geht einkaufen, erledigt all die Dinge, die sonst auf der Strecke bleiben. Das könnt ihr für euer Baby sogar zu einem kleinen Abenteuer-Ausflug machen.

Da euch an einem regnerischen Tag nichts hetzt, könnt ihr euer Baby bei euren To-do's miteinbeziehen. Es kann euch beim Aussuchen helfen. Es kann bestimmte Waren für euch in den Wagen legen oder ihr könnt gemeinsam ein bisschen Bummeln.

Veranstaltet eine Hit-Parade

Babys lieben Musik und ganz besonders lieben sie es, wenn ihre Mamas ihnen etwas vorsingen. Je älter das Baby ist, desto mehr Tanzelemente kann man einbringen. Das sorgt nicht nur bei Mama für gute Laune, sondern auch beim Baby. Außerdem wird immer wieder von Studien belegt, dass Musik das Lernen und die Kreativität bei Babys fördert. Nahezu jede Mutter kann bestätigen, dass schon die Kleinsten anfangen sich rhythmisch und im Takt zu bewegen, wenn sie Musik hören.

Das kann Mama sich an einem regnerischen Tag natürlich zunutze machen. Mit einem Liederbuch wie dem "Lernspaß Liederbuch" von Fisher-Price, können Babys selbst bestimmen, welche Musik sie hören möchten. Leicht umzublätternde Seiten und Knöpfe zu Zahlen, Buchstaben und Formen fördern Babys Feinmotorik und seinen Wortschatz. Langeweile kommt mit diesem Liederbuch definitiv nicht auf, denn einmal umgeblättert ertönt ein neues Lied. Und falls Mama, Papa, Oma oder Opa nicht so textsicher sind, steht auf den Seiten auch jeweils der Liedtext zum Mitsingen.

Hier könnt ihr das "Lernspaß Liederbuch" von Fisher-Price direkt bei Amazon bestellen.

Das könnte dich auch interessieren:

Warum Neugier für Kinder so wichtig ist und wie ihr sie darin bestärken könnt!

Von Mama zu Mama: Diese 5 Dinge brauchst du für die ersten Monate mit Baby

5 Tipps für mehr Zeit im hektischen Mama-Alltag, die wirklich funktionieren!

Helicopter oder total relaxed: Welcher Typ Mama wärst bzw. bist du?

von gofeminin