Home / Buzz / Beliebt im Netz / Ganz natürlich oder einfach nur fies? DIESES Foto sorgt momentan für eine Menge Gesprächsstoff

Buzz

Ganz natürlich oder einfach nur fies? DIESES Foto sorgt momentan für eine Menge Gesprächsstoff

von Redaktion Veröffentlicht am 5. November 2015

Viele Menschen schreckt der Anblick von Körperbehaarung bei Frauen ab, doch diese Fotografin wünscht sich, dass die Menschen umdenken.

Die amerikanische Fotografin Ashley Armitage hat wie so viele Künstler einen Instagram-Account. Doch dort möchte sie die Menschen nicht nur mit schönen Aufnahmen betören, sondern auch die Ideale der Gesellschaft in Frage stellen. Sie postet Bilder von Frauen, häufig knapp bekleidet, mit auffälliger Körperbehaarung. Ob unter den Achseln, auf den Beinen oder im Schambereich - mit ihren Bildern polarisiert Ashley.

Besonders viel Aufmerksamkeit erhält die Fotografin kürzlich für ein Foto, dass den Schritt einer Frau zeigt, unter deren blauer Unterhose etliche Schamhaare hervorschauen. "Meine Absicht war den Menschen mit dem Foto etwas zu lehren", erklärt die junge Frau. "Ich wollte zeigen, dass Frauen eine Wahl haben. Ob man sich rasiert oder nicht rasiert, hat nichts mit dem Selbstwert zu tun. Wir sollten uns nicht schämen, nur weil wir unsere Haare mal wachsen lassen."

Der Post, der eine Freundin Ashleys zeigt, heimst innerhalb kürzester Zeit hunderte von Kommentare ein. Während einige Nutzer lobende Worte finden, lassen andere ihrem Ekel, Hass und Unmut freien Lauf. "Ich konnte einige der Kommentare, die ich bekam, nicht fassen", so Ashley. "Sowohl Männer als auch Frauen nannten meine Freundin eine Schlampe, eine Hure, dreckig, unhygienisch, ekelhaft und abartig - nur, weil sie Körperbehaarung hat."

Selbstverständlich geht es der Fotografin nicht darum, Menschen anzuekeln oder Frauen zu sagen, was sie mit ihrem Körper zu tun haben, oder was richtig oder falsch ist. Es geht viel mehr darum, der Gesellschaft einen Spiegel vorzuhalten. Die Reaktionen der Menschen zeigt, wie engstirnig viele noch immer sein können. Besonders erschreckend findet Ashley, wie viele der fiesesten Kommentare nicht von Männer stammen, sondern von Frauen. Sie beschämen die Frau auf dem Foto für ihre Haare.

© Instagram / ladyist

"Ich denke das kommt von dem Druck des Schönheitsideals der Gesellschaft und der Angst vor der unbändigen Frau, die abschweift und selbst über ihren Körper bestimmt", meint die Fotografin. "Eine bestärkte Frau stellt den Status Quo in Frage. Die Tatsache, dass so viele Menschen natürliche Körperbehaarung als 'ekelhaft' und 'dreckig' bezeichnen, bestätigt für mich die Tatsache, dass wir vielfältigere Darstellung von Frauen und ihren Körpern brauchen."

Ashley möchte also das Schönheitsideal, das die Gesellschaft von Frauen hat, herausfordern. Was haltet ihr davon? Ist das wirklich absolut natürlich oder einfach nur fies?

Auch bei gofeminin: Models, die nicht der Norm entsprechen

Auch auf gofeminin: Perfekt war gestern: Ein Hoch auf die Models, die nicht der Norm entsprechen!

© Instagram melaniegaydos / diandraforrest / winnieharlow / Hector Garza
von Redaktion

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam